1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wahlplakate beschädigt – Tatverdächtige gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 283/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.05.2019, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wahlplakate beschädigt – Tatverdächtige gestellt


Zeit:       17.05.2019, 00.30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

In der vergangenen Nacht haben Dresdner Polizeibeamte vier Männer (30, 41, 45, 47) gestellt. Sie stehen im Verdacht, zuvor mehrere Wahlplakate beschädigt zu haben.

Ein Zeuge hatte mehrere Männer beobachtet, wie sie verschiedene Plakate an der Stübelallee beschmierten oder abschnitten. Alarmierte Polizeibeamte konnten die vier Männer noch in der Nähe feststellen. Bei der Durchsuchung des Quartetts fanden die Beamten Handschuhe, verschiedene Schneidewerkzeuge und eine Spritzpistole mit schwarzer Farbe. Der 45-Jährige hatte darüber hinaus eine geringe Menge Cannabis und der 30-Jährige ein verbotenes Einhandmesser dabei.

Gegen die Deutschen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der 30-Jährige sowie der 45-Jährige müssen sich außerdem wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz bzw. gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (sg)

Sachbeschädigungen im Schloss Übigau

Zeit:       15.05.2019 bis 16.05.2019, 06.50 Uhr
Ort:        Dresden-Übigau

Unbekannte haben im Schloss Übigau an der Rethelstraße einen Sachschaden von rund 20.000 Euro hinterlassen.

Die Täter traten die Eingangstür auf und beschädigten mehrere Fenster sowie eine weitere Tür. Weiterhin entleerten sie einen Feuerlöscher in den Räumen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (ml)

Einsatz in der Dresdner Neustadt

Zeit:       16.05.2019, 12.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Donnerstag erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Dresdner Neustadt durchgeführt. Dabei wurde sie von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Die Polizisten kontrollierten insgesamt 21 Personen. Im Ergebnis fertigten sie vier Strafanzeigen. Zwei Deutsche (34, 38) und ein Tunesier (22) müssen sich wegen Erwerbes und Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Einem Tunesier (27) wird Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Außerdem bestand gegen einen der Deutschen ein Haftbefehl. Diese Haft konnte er jedoch durch Zahlung der Geldstrafe abwenden.

Insgesamt waren 38 Polizeibeamte im Einsatz. (lr)

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:       15.05.2019, 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Am Mittwoch wurde auf dem Plauenschen Ring ein Auto beschädigt. Ein unbekannter Autofahrer stieß gegen das geparkte Auto und entfernte sich unerlaubt.

Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Kabel gestohlen

Zeit:       15.05.2019, 15.30 Uhr bis 16.05.2019, 07.00 Uhr
Ort:        Coswig

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Donnerstag Kupferkabel von einer Baustelle am Lovosicer Platz.

Die Täter stiegen über das Gerüst in den Rohbau ein und stahlen knapp 300 Meter bereits installiertes Kupferkabel. Der Wert des Diebesgutes konnte noch nicht beziffert werden. (lr)

E-Bike gestohlen

Zeit:       15.05.2019, 20.00 Uhr bis 16.05.2019, 09.30 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte ein E-Bike von der Hellerstraße.
Das Fahrrad war vor dem Haus an einem Fahrradständer angeschlossen gewesen und hat einen Wert von rund 3.200 Euro. (lr)

Unfallflucht nach Parkhausrempler

Zeit:       16.05.2019, 13.15 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:        Riesa

Ein unbekannter Autofahrer hat am Donnerstagnachmittag einen Chevrolet Lacetti in einem Parkhaus an der Hauptstraße beschädigt. Obwohl ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Werkzeuge gestohlen

Zeit:       13.05.2019, 09.00 Uhr bis 16.05.2019, 09.30 Uhr
Ort:        Dohna

Unbekannte haben aus einem Haus an der Straße Alte Gärtnerei verschiedene Werkzeuge entwendet.

Die Täter brachen die Hauseingangstür auf und gelangten in den Keller. Hier zerstörten sie das Schloss eines Kellerabteiles und stahlen daraus vier Werkzeugkisten unter anderem mit einer Schlagbohrmaschine, einer Stichsäge sowie einer Schwertsäge. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 400 Euro. (lr)

Unfall mit verletzter Radfahrerin I

Zeit:       16.05.2019, 16.30 Uhr
Ort:        Pirna

Am Donnerstagmorgen ist eine 32-jährige Radfahrerin auf der Zehistaer Straße leicht verletzt worden.

Die Frau war auf dem Fußweg unterwegs und kollidierte mit dem VW Up einer
59-Jährigen, der aus einer Ausfahrt kam. Die Radfahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 500 Euro. (lr)

Unfall mit verletzter Radfahrerin II

Zeit:       16.05.2019, 17.30 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Am Donnerstagabend verletzte sich eine 17-jährige Radfahrerin bei einem Unfall auf der Hauptstraße.

Der Fahrer (27) eines VW Caddy fuhr von der Hauptstraße nach links in eine Einfahrt. Dabei übersah er offenbar die entgegenkommende Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge die 17-Jährige stürzte. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 1.000 Euro. (lr)

Garageneinbruch

Zeit:       15.05.2019, 14.00 Uhr bis 16.05.2019, 12.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Garage an der Heinestraße eingebrochen. Die Täter drangen in die Garage ein und versuchten offenbar den darin geparkten Toyota Avensis zu stehlen. Die gelang ihnen nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (sg)
 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281