1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten u.a. Meldungen

Medieninformation: 303/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.05.2019, 13:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Werkstatt und Kleintransporter


Zeit:     24.05.2019, 15.00 Uhr bis 27.05.2019, 06.15 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in eine Werkstatt an der Magdeburger Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Stück der Wellblechwand heraus und stahlen einen Winkelschleifer sowie einen Kreuzlinienlaser im Wert von ca. 500 Euro. Weiterhin schlugen sie eine Seitenscheibe eines Ford Transit neben der Werkstatt ein und durchsuchten den Wagen. Ersten Angaben zufolge fehlt aus dem Auto nichts. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)

Einsatz in der Dresdner Neustadt

Zeit:     27.05.2019, 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Montag erneut einen Einsatz zur Bekämpfung
der Straßenkriminalität in der Dresdner Neustadt durchgeführt. Dabei wurde sie
von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Die Polizisten kontrollierten mehrere Personen. Im Ergebnis fertigten sie zwei
Strafanzeigen. Ein Libyer (31) und ein Deutscher (33) müssen sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Bei ihnen fanden die Beamten jeweils eine geringe Menge Haschisch.

Insgesamt waren 34 Polizeibeamte im Einsatz. (lr)

Schuppenbrand

Zeit:     27.05.2019, 12.15 Uhr
Ort:      Dresden-Lausa/Friedersdorf

Am Montagmittag brannte an der Straße Altfriedersdorf ein Schuppen.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Häuschen in Brand. Darin eingelagerte Sachen, unter anderem ein Motorrad und Fahrräder, wurden ebenso zerstört wie der Schuppen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (lr)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:     27.05.2019, 21.50 Uhr
Ort:      Coswig

Am Montagabend stießen auf der S 81 am Abzweig Auer zwei Autos zusammen. Dabei verletzten sich die beiden Fahrer (25, 31).

Der 31-Jährige befuhr mit seinem Peugeot 307 die S 81 aus Richtung Auer und wollte nach links in Richtung Dresden fahren. Aus dieser Richtung kam die 25-Jährige mit ihrem Renault Megane. Bei dem Zusammenstoß entstanden ca. 16.000 Euro Schaden. Die Fahrer kamen verletzt in ein Krankenhaus.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (lr)

Verkehrsunfall mit Leichtverletzter

Zeit:     27.05.2019, 08.10 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Kalbitz

Am Montagmorgen stieß eine Opelfahrerin (38) auf der Kalbitzer Straße gegen den Anhänger eines Traktorgespanns.

Der Fahrer (67) des Traktors fuhr auf der Kalbitzer Straße und bog nach links in einen Feldweg ab. Die 38-Jährige fuhr hinter dem Traktor, bemerkte dies offenbar zu spät und stieß gegen den Anhänger. Es entstanden Schäden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (lr)

Garteneinbruch

Zeit:     25.05.2019, 21.00 Uhr bis 27.05.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte sind am Wochenende in ein Gartenhaus an der Mülbitzer Straße eingebrochen.

Die Täter drückten ein Fenster auf, durchsuchten die Gartenlaube und stahlen unter anderem Elektrowerkzeuge und ein Angelset. Außerdem stahlen sie einen alten Fahrradanhänger, der mutmaßlich zum Transport der Sachen genutzt wurde. Der Diebstahlschaden beträgt rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 50 Euro geschätzt. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in zwei Firmen

Zeit:     24.05.2019, 17.00 Uhr bis 27.05.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Pratzschwitz

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in zwei Firmen an der Pratzschwitzer Straße eingebrochen.

Die Täter zerschnitten ein Vorhängeschloss am Zugangstor einer Gartenbaufirma und schraubten in der Folge einen Teil eines Metallzauns zu einer Nachbarfirma ab. Von den beiden Geländen stahlen sie eine Wasserpumpe, eine leere Mülltonne sowie etwa 500 Kilogramm Bronzespäne. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (sg)

Verkehrsunfall auf BAB 17

Zeit:     27.05.2019, 14.25 Uhr
Ort:      Dohna, OT Borthen

Am Montagnachmittag ist es nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 17 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen.

Der Fahrer (62) eines Renault Trafic war in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach der Abfahrt Heidenau fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache in einen Schilderwagen, der den Anfang einer Baustelle anzeigte. Der 62-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Seat Ibiza (Fahrer 47) auf der Gegenfahrbahn wurde durch Trümmerteile leicht beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 35.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn zum Teil voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (sg)

Mutmaßlicher Schrottdieb gestellt

Zeit:     28.05.2019, 01.00 Uhr
Ort:      Dipplodiswalde

Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde haben in der vergangenen Nacht einen Mann (49) gestellt, der offenbar Schrott von einem Firmengelände an der Weißeritzstraße stehlen wollte.

Der Mann war an einer beschädigten Stelle des Zauns auf das Gelände gelangt. Alarmierte Polizeibeamte konnten den 49-jährigen Deutschen in einem Schrottcontainer feststellen. Gegen ihn wird wegen besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (sg)

Motorrad gestohlen

Zeit:     25.05.2019 bis 27.05.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte stahlen am Wochenende eine MZ TS 150 vom Teichweg. Die Täter entwendeten das Motorrad aus einer Tiefgarage. Der Wert wurde auf rund 1.200 Euro geschätzt. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281