1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Kleintransporter u.a. Meldungen

Medieninformation: 312/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.06.2019, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Kleintransporter


Zeit:     29.05.2019, 17.00 Uhr 02.06.2019, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte sind in einen Renault Master auf der Schlehenstraße eingebrochen. Die Täter drückten eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Auto ein Rührwerk im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden wurde nicht beziffert. (sg)

Einbruch in Wohnung

Zeit:     01.06.2019, 12.30 Uhr bis 02.06.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte brachen von Samstag zu Sonntag in eine Wohnung an der Freiberger Straße ein. Die Täter gelangten auf noch unbekannte Weise in die Räume und durchsuchten diese. Angaben zu gestohlenen Sachen lagen noch nicht vor. (lr)

Einbruch in Imbiss

Zeit:     02.06.2019, 03.00 Uhr bis 10.20 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in einen Imbiss an der Winckelmannstraße eingebrochen. Die Täter öffneten auf unbekannte Weise ein Thekenfenster und stahlen rund 150 Bargeld sowie eine Kamera im Wert von ca. 100 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)


Landkreis Meißen

Fußgänger schwer verletzt

Zeit:     03.06.2019, 07.50 Uhr
Ort:      Meißen

Heute Morgen ist ein Fußgänger (84) auf der Zaschendorfer Straße schwer verletzt worden. Der 84-Jährige überquerte auf Höhe des Robert-Koch-Platzes die Straße. Dabei erfasste ihn ein Seat Cordoba (Fahrer 42), der in Richtung Moritzburger Platz unterwegs war. Der Senior wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Seat entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)

Unfall mit Radfahrer – Zeugen gesucht

Zeit:     31.05.2019, 14.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Auf der Meißner Straße ist am Freitagnachmittag der Fahrer (21) eines E-Bikes bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.

Der 21-Jährige fuhr auf dem Fußweg in Richtung Dresden. Kurz vor der Stadtgrenze kam ein 31-Jähriger mit einem Ford Mondeo aus einer Einfahrt. Der Radfahrer schaffte es nicht mehr rechtzeitig zum Stehen zu kommen. Er stieß gegen den Ford, stürzte und verletzte sich dabei. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 9.000 Euro.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen. (lr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     18.05.2019, 14.30 Uhr bis 19.05.2019, 09.30 Uhr
Ort:      Meißen

Mitte Mai beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten VW Touran auf der Hainstraße und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

Zeit:     02.06.2019, 02.45 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern stoppten Beamte des Polizeireviers Riesa einen VW Passat auf der Cottbuser Straße. Bei der Kontrolle des Fahrers (40) stellte sich heraus, dass er unter Drogeneinfluss stand. Ein Test bei ihm verlief positiv auf Cannabis und Kokain. (ml)

Diebstahl von Fahrzeugteilen

Zeit:     29.05.2019, 10.00 Uhr bis 31.05.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Priestewitz

Unbekannte haben in der vergangenen Woche Fahrzeugteile von einem Passat gestohlen.

Der VW stand auf dem Firmengelände an der Großenhainer Straße. Die Täter begaben sich auf das Gelände und bauten Zierleisten und Begrenzungsleuchten ab. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. (lr)

Skoda beschädigt

Zeit:     29.05.2019, 14.00 Uhr bis 31.05.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte haben letzte Woche einen Skoda Fabia auf der Bahnhofstraße beschädigt. Die Täter schlugen oder traten den rechten Außenspiegel des geparkten Wagens ab und verursachten damit einen Schaden von rund 200 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Ford Fiesta

Zeit:     01.06.2019, 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Hainsberg

Unbekannte haben am Samstagabend ein Portmonee aus einem Ford Fiesta auf der Rabenauer Straße gestohlen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und stahlen die Geldbörse mit rund zehn Euro sowie persönlichen Dokumenten aus der Mittelkonsole. Außerdem beschädigten sie den Lack des Wagens. Der Sachschaden wurde auf rund 1.200 Euro beziffert. (sg)

Radfahrerin gestürzt

Zeit:     01.06.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Kreischa, OT Kleincarsdorf

Am Sonnabendmittag ist eine Radfahrerin (43) auf dem Radweg der S 36 schwer verletzt worden.

Die 43-Jährige war von Possendorf in Richtung Kreischa unterwegs. Etwa 100 Meter vor dem Abzweig Quohren kam sie aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:     01.06.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Limbach

Am Samstagnachmittag sind auf der Helbigsdorfer Straße eine Radfahrerin (46) und ein Mazdafahrer (51) zusammengestoßen.

Die 46-Jährige war auf dem Radweg von Wilsdruff nach Helbigsdorf unterwegs. Als sie die Helbigsdorfer Straße überqueren wollte, übersah sie offenbar den Mazda CX 5 und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. An dem Fahrrad und dem Auto entstand ein Schaden von insgesamt rund 5.200 Euro. (sg)

Fahrrad gestohlen

Zeit:     02.06.2019, 17.15 Uhr bis 17.25 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Unbekannte stahlen am Sonntag ein Pedelec-Fahrrad vor einem Supermarkt an der Basteistraße. Das angeschlossene E-Bike hat einen Wert von ca. 2.700 Euro. (lr)

 

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281