1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Scheiben von Moschee eingeworfen - Ergänzung

Medieninformation: 317/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.06.2019, 17:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Scheiben von Moschee eingeworfen – Ergänzung

 

Zeit:     04.06.2019, 14.50 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Die aktuellen Ermittlungen vor Ort haben ergeben, dass der Unbekannte die Scheiben der Moschee mit drei Steinen eingeworfen hat (siehe Medieninfo 316/19 der PD Dresden vom 4. Juni 2019). Diese wurden im Inneren aufgefunden und sichergestellt.

Zur Tatzeit hielten sich keine Personen in den betroffenen Räumen auf. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 1.500 Euro beziffert.

Die Aufzeichnungen einer Überwachungskamera wurden gesichert.

Aufgrund des Geschehnisses wird die Dresdner Polizei ihre Präsenz vor der Moschee verstärken. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281