1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vor Kind entblößt - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 319/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.06.2019, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Vor Kind entblößt - Zeugenaufruf


Zeit:     03.06.2019, 11.45 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Ein unbekannter Mann hat sich am Montagmittag vor einem Mädchen (7) entblößt.

Die Siebenjährige lief vom Omsewitzer Ring aus durch einen Fußgängertunnel in Richtung Melisseweg. Kurz nach dem Tunnel sprach der Mann sie an und manipulierte dabei an seinem unbedeckten Geschlechtsteil.

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen älteren Mann, der etwa 1,70 m groß und schlank ist.

Die Polizei sucht Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht haben und Angaben zu Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

79-Jähriger beraubt

Zeit:     05.06.2019, 00.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

In der vergangenen Nacht ist ein 79-Jähriger von einem unbekannten Pärchen beraubt worden.

Die beiden sprachen den Senior zunächst auf der Prager Straße an. Kurz darauf schlugen sie unvermittelt auf den Mann ein und raubten dessen Portmonee mit rund 200 Euro Bargeld. Der 79-Jährige erlitt Verletzungen und musste medizinisch versorgt werden. Der Senior stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Geldbörsen aus Büro gestohlen

Zeit:     04.06.2019, 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      Dresden-Großer Garten

Aus dem Büro einer Gaststätte an der Lennéstraße haben Unbekannte am gestrigen Nachmittag eine Handtasche gestohlen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in den geschlossenen Raum und entwendeten die Handtasche. In dieser befanden sich unter anderem zwei Portmonees mit Geldkarten, persönlichen Dokumenten sowie mehreren tausend Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:     04.06.2019, 14.25 Uhr
Ort:      Käbschütztal

Am Dienstag ist eine Frau (59) bei einem Verkehrsunfall auf der K 8070 schwer verletzt worden.

Die 59-Jährige war mit einem Ford Transit zwischen Niederjahna und Neumohlis unterwegs. In Höhe des Abzweigs Sieglitz kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Die Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (sg)

Rasenmäher gestohlen

Zeit:     02.06.2019, 19.00 Uhr bis 03.06.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Seerhausen

Unbekannte haben von Sonntag zum Montag einen Mähroboter aus einem Garten an der Straße Am Hang gestohlen. Das selbstständig arbeitende Gerät hat einen Wert von über 800 Euro. (lr)

Alkohol- und Drogenfahrten

Zeit:     04.06.2019
Ort:      Riesa/Lommatzsch

Beamte des Polizeirevieres Riesa haben am gestrigen Tag insgesamt fünf Autofahrer festgestellt, die unter Alkoholeinwirkung standen. Weiterhin kontrollierten sie drei Autofahrer, die unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln gefahren waren.

Die Beamten stellten bei mehreren Kontrollen die Männer mit Alkoholwerten zwischen 0,5 Promille und 0,9 Promille fest sowie drei Fahrer unter dem Einfluss von Amphetaminen. Alle Autofahrer mussten die Autos stehen lassen und müssen sich nun wegen Fahrens unter Alkohol- bzw. Betäubungsmitteleinfluss verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wildunfall

Zeit:     04.06.2019, 05.45 Uhr
Ort:      Stolpen

Gestern früh kam es auf der S 159 zwischen Stolpen und Langenwolmsdorf zu einem Wildunfall. Der Fahrer (55) eines Opel Astra erfasste auf der Strecke einen Dachs mit seinem Fahrzeug. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000 Euro. Das Tier flüchtete. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281