1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Einfamilienhaus u.a. Meldungen

Medieninformation: 327/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.06.2019, 10:00 Uhr

 

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 07.06.2019, gegen 23:00 Uhr
Ort: Dresden, Am Hochwald

Unbekannte Täter brachen das Badfenster auf, gelangten so in das Haus und lösten dabei Alarm aus. Dieser lief auf dem Mobiltelefon des Inhabers auf, der sich zur Tatzeit nicht vor Ort aufhielt. Er rief daraufhin seine Nachbarin an, welche das Haus mit Hilfe einer Taschenlampe von ihrem Grundstück aus in Augenschein nahm. Sie konnte zu diesem Zeitpunkt aber nichts feststellen. Am nächsten Morgen stellte der Hausmeister den Einbruch fest. Angaben zu Stehl- und Sachschaden stehen noch aus.

Einbruch in Ford Focus

Zeit: 09.06.2019, gegen 05:45 Uhr
Ort: Dresden, Waltherstraße

Unbekannte Täter hebelten die Scheibe der Beifahrertür an einem verschlossen abgestellten Ford Focus heraus und durchsuchten das Fahrzeug. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus und flüchteten. Da der Besitzer des Ford bereits einmal Geschädigter in einer gleichartigen Sache war, befanden sich keine Wertsachen im Pkw. Somit entstand nur Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

Landkreis Meißen

Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Zeit: 07.06.2019, gegen 15:15 Uhr
Ort: Radebeul, Fabrikstraße

Der Fahrer (49) eines Sattelzuges betankte sein Fahrzeug an der firmeneigenen Tankstelle. Dabei gerieten aus bisher ungeklärter Ursache der Sattelauflieger mit Ladung, das Tankstellengebäude sowie die Tankanlage selbst in Brand. Der Fahrer erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150.000,- Euro.

Brandstiftung Zeit: 07.06.2019, gegen 16:00 Uhr Ort: Zeithain OT Röderau- Bobersen, Zeithainer Straße

Unbekannte Täter entfachten in der leer stehenden, ehemaligen Ausflugsgaststätte „Waldschlößchen" ein Feuer. In der Folge brannte das Gebäude komplett nieder. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt. Nach Aussage eines Zeugen verließen kurz vor dem Brand mehrere Jugendliche das Gebäude.

Verdacht der Brandstiftung

Zeit: 08.06.2019, gegen 16:10 Uhr
Ort: Coswig, Emil-Herrman-Nacke-Straße

Aus bislang unbekannter Ursache kam es auf einer Industriebrache zum Brand einer leer stehenden Lagerhalle. Dabei wurde das Gebäude erheblich beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Kurz vor Brandausbruch hatten Zeugen eine Person mit Fahrrad beobachtet, welche sich von dem späteren Brandobjekt weg bewegte.

Einbruch in Hotel

Zeit: 09.06.2019, 01:50 Uhr bis 02:00 Uhr
Ort: Meißen, An der Frauenkirche

Unbekannte Täter brachen die Eingangstür auf, gelangten so in die Lobby und durchsuchten den Bereich der Rezeption. Sie entwendeten Lebensmittel im Wert von ca. 100,- Euro und verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Fußgängerin

Zeit: 07.06.2019, 18:20 Uhr
Ort: Freital OT Wurgwitz, Kesselsdorfer Straße

Der Fahrer (52) eines Pkw Hyundai Santa Fe befuhr die Kesselsdorfer Straße aus Richtung Kesselsdorf kommend in Richtung der Kreuzung zur Pesterwitzer Straße. Dort hatte er die Absicht nach links abzubiegen. Dabei stieß er mit einer, die Pesterwitzer Straße von links nach rechts überquerenden, Fußgängerin (64) zusammen. Durch den Unfall erlitt die Fußgängerin schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Kletterunfall

Zeit: 08.06.2019, gegen 12:30 Uhr
Ort: Lohmen, Basteistraße

Während einer Klettertour am Hirschgrundstein stürzte der Geschädigte (33), vermutlich auf Grund eines nicht ordnungsgemäß verbundenen Sicherungsseiles, ca. 25 Meter in die Tiefe. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen erlag er seinen Verletzungen.

Verdacht der Brandstiftung

Zeit: 08.06.2019, gegen 17:00 Uhr
Ort: Heidenau, Mühlenstraße

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zum Brand eines auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik Heidenau (MaFa) abgestellten, nicht zugelassenen Wohnwagens. Der Anhänger wurde durch das Feuer komplett zerstört. Ein neben dem Anhänger befindlicher Altreifenstapel fing ebenfalls Feuer, so dass sich eine erhebliche Rauchwolke bildete. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281