1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Einbrüche in Kindertagesstätten, Schulen und Jugendklubhaus

Medieninformation: 341/2019
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 12.06.2019, 13:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbrüche in Kindertagesstätten, Schulen und Jugendklubhaus

Plauen – (cf) Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen ereigneten sich vier Einbrüche im Plauener Stadtgebiet.
An der Wettinstraße sowie an der Kaiserstraße drangen unbekannte Täter in Kindertagesstätten ein und durchsuchten mehrere Zimmer. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. An beiden Gebäuden entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt etwa 1.500 Euro.

Im gleichen Tatzeitraum wurde in zwei Schulgebäude an der Friedrich-Engels-Straße sowie ein Jugendklubhaus an der Friedensstraße eingebrochen. Unbekannte Täter brachen jeweils eine Tür auf, um die Gebäude zu gelangen. Hier öffneten sie gewaltsam weitere Türen und durchsuchten Räume und Schränke. Für beide Einbrüche liegen gegenwärtig noch keine Angaben zum Entwendungs- oder Sachschaden vor.

Ob die Einbrüche von denselben Tätern begangen wurden, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen.
Die Polizei bitte um Zeugenhinweise: Wer in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Personen im Bereich der Tatorte beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140.

 

Vogtlandkreis

Einbruch in Garage

Plauen – (cf) Unbekannte Täter gelangten zwischen dem 1. Oktober 2018 und Dienstagnachmittag in eine Garage an der Jößnitzer Straße. Sie versuchten, ein darin stehendes Motorrad zu entwenden und beschädigten das Zündschloss sowie die elektronische Wegfahrsperre. Es gelang den Tätern nicht, das Motorrad zu stehlen. Sie verursachten jedoch einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.Wer den Diebstahl beobachtet hat oder sonstige Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140.

Versuchter Einbruch in Lagerhalle

Plauen – (cf) An der Reißiger Straße versuchten unbekannte Täter zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmorgen in die Lagerhalle einer Firma einzubrechen. Sie beschädigten mehrere Fensterscheiben, konnten jedoch nicht in das Gebäude gelangen. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.
Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe: Haben Sie den Einbruchsversuch beobachtet? Oder sind Ihnen im Bereich der Reißiger Straße am Wochenende verdächtige Personen aufgefallen, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Geldbörse gestohlen

Plauen – (cf) Am Dienstagabend gegen 19:00 Uhr hat ein unbekannter Täter im Bereich des Postplatzes die Geldbörse eines 17-Jährigen gestohlen. Der Unbekannte rempelte den Geschädigten an – dadurch fiel ihm die mitgeführte Papiertüte aus der Hand, in der sich auch das Portemonnaie befand. Der Tatverdächtige half dem 17-Jährigen, die Tüte wieder aufzuheben und entschuldigte sich. Kurze Zeit später stellte der Geschädigte fest, dass seine schwarze Ledergeldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten fehlte. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Laut Aussage des Geschädigten handelt es sich bei der unbekannten Person um einen Deutschen, der etwa 1,90 Meter groß war, kurzes braunes Haar hatte und eine grüne Jacke trug. Außerdem hatte er eine Tätowierung am Hals.
Zeugen, die Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters oder zum Verbleib der Geldbörse geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140.

Verfolgungsfahrt: Mopedfahrer flüchtet vor Polizisten

Plauen – (cf) Der Fahrer eines gestohlenen Simson-Kleinkraftrades befuhr am Dienstag gegen 8:20 Uhr die Trockentalstraße in Richtung Böhlerstraße. Er missachtete das Anhaltezeichen eines Funkstreifenwagens und flüchtete über die Straßberger Straße, Böhlerstraße und Weberhäuser. Dabei befuhr er teilweise Gehwege, missachtete das Rotlicht an mehreren Ampeln und gefährdete Passanten. In der Bleichstraße musste der 50-Jährige seine Fahrt abbrechen, da die Straße eine Weiterfahrt nicht zuließ. Er flüchtete zu Fuß und konnte am Postplatz durch die Polizei gestellt werden.
Die Beamten stellten in der Folge fest, dass der Mopedfahrer keine gültige Fahrerlaubnis besaß und unter Drogeneinfluss stand. Er wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und es wurden entsprechende Anzeigen erstattet.
Das Kleinkraftrad wurde an der Elsterstraße aufgefunden und im Polizeirevier Plauen sichergestellt. Während der Flucht war am Moped ein Sachschaden von etwa 400 Euro entstanden.

Gestohlenes Kleinkraftrad wieder aufgefunden

Plauen – (cf) Von einem Hinterhof an der Kasernenstraße entwendeten unbekannte Täter zwischen Montagabend und Dienstagabend ein Kleinkraftrad der Marke „Tauris“ im Wert von etwa 100 Euro. Dieses konnte an der Neundorfer Straße wieder aufgefunden und an den Eigentümer übergeben werden. Die Täter hatten versucht, das Lenkerschloss des Mopeds aufzubohren, was ihnen jedoch nicht gelang. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 20 Euro.
Wer die Unbekannten mit dem Kleinkraftrad gesehen hat und Hinweise auf deren Identität geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140.

Geschwindigkeitskontrolle an Pestalozzischule

Reichenbach – (cf) Am Dienstagvormittag wurde auf der Dammsteinstraße in Höhe der Pestalozzischule eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In knapp zwei Stunden wurden neun Fahrzeugführer festgestellt, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überschritten hatten. Acht davon müssen mit einem Verwarngeld rechnen. „Spitzenreiterin“ war eine 40-Jährige, die mit 51 km/h (nach Abzug der Toleranz) durch die 30er-Zone fuhr. Sie erhält einen Punkt und muss ein Bußgeld von 80 Euro zahlen.

Unbekannte beschädigen Pkw-Frontscheibe mit Steinen

Auerbach – Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Bahnhofstraße haben unbekannte Täter am Dienstag zwischen 15:45 Uhr und 16:05 Uhr die Frontscheibe eines geparkten Audi beschädigt, vermutlich mit Hilfe von Steinen. Die Täter verursachten damit einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro.
Zeugen, welche die Unbekannten beim Beschädigen der Scheibe beobachtet haben und Hinweise auf deren Identität geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744 2550.

49-Jährige prallt gegen Laternenmast – 11.000 Euro Schaden

Ellefeld – (cf) Am Dienstag gegen 15:45 Uhr befuhr eine 49-Jährige mit einem Dacia die B 169 in Fahrtrichtung Auerbach. In Höhe des Hausgrundstücks 27 kam sie aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbeleuchtungsmast. Der Metallmast knickte um und kam auf dem Gehweg zum Liegen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Dacia sowie am Laternenmast entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 11.000 Euro.

Unbekannte beschmieren Altkleidercontainer

Markneukirchen, OT Breitenfeld/OT Landwüst – (cf) Unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen dem 4. und 10. Juni 2019 zwei Altkleidercontainer mit verbotenen Symbolen und Schriftzügen beschmiert. Die betreffenden Container befinden sich in Breitenfeld und Landwüst jeweils an der Bushaltestelle. Zum entstandenen Sachschaden konnten bisher noch keine Angaben gemacht werden. Es wurde eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet.
Wer die Unbekannten beim Beschmieren der Altkleidercontainer beobachtet hat und Hinweise auf deren Identität geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Polizei stellt Alkoholsünder

Zwickau, Marienthal – (cs) In der Nacht zu Mittwoch befuhr eine 40-Jährige mit einem Peugeot die Julius-Seifert-Straße, wurde dabei von Beamten des Zwickauer Reviers angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass die Peugeot-Fahrerin alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille.
Bereits wenige Stunden zuvor hatten Zwickauer Polizeibeamte einen 36-jährigen Radfahrer an der Hofer Straße angehalten und kontrolliert. Bei ihm stellten die Beamten einen Wert von über 1,6 Promille fest.
In beiden Fällen wurden die Verkehrsteilnehmer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Unbekannte stehlen Rüttelplatte

Hartmannsdorf bei Kirchberg – (cs) In der Zeit von Freitagnachmittag bis Dienstagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Baustelle an der Torfstraße. Von dort entwendeten die Täter eine Rüttelplatte im Wert von rund 1.300 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein weiterer Sachschaden.
Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen der Baustelle beobachtet haben oder Angaben zum Verbleib der Rüttelplatte machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640.

Von der Fahrbahn abgekommen

Langenbernsdorf – (cs) Am Dienstagnachmittag befuhr eine 47-Jährige mit einem Smart die B 175 in Richtung Werdau und kam kurz nach dem Ortsausgang Langenbernsdorf nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge kollidierte sie mit einem Verkehrszeichen und einem Leitpfosten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Unfall beim Rangieren an Kreuzung

Werdau – (cs) Am Dienstagmorgen befuhr ein 51-Jähriger mit einem Citroen die Otto-Türpe-Straße aus Richtung Steinpleis. An der Kreuzung zur Greizer Straße rangierte er mit seinem Fahrzeug und kollidierte dabei mit dem dahinter stehenden Peugeot eines 57-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Radfahrer wurden gefährdet

Callenberg – (cs) Am Sonntag gegen 14:15 Uhr befuhr ein Unbekannter mit einem BMW den Kreisverkehr an der Altenburger Straße und führte ein Fahrmanöver durch, bei dem das Heck des Fahrzeugs ausbrach. Dabei wurde eine Gruppe Radfahrer gefährdet, die sich auf dem Radweg nahe des Kreisverkehrs befanden. In der Folge leitete der unbekannte Fahrer erneut ein solches Manöver ein und stieß dabei gegen den dortigen Bordstein, wodurch er sein Fahrzeug beschädigte. In der Folge fuhr der Unbekannte weiter in Richtung Spielsdorf.
Zeugen, welche den Unbekannten in seinem Fahrzeug gesehen haben oder selbst von ihm im Straßenverkehr gefährdet worden sind, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640.

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Glauchau – (cs) Am Dienstagabend befuhr ein 74-Jähriger mit einem Renault die Albanstraße und bog nach rechts auf die Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Richtung Lungwitzer Straße ab. Dabei kollidierte er mit dem von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Renault einer 18-Jährigen, der in der Folge gegen einen abgeparkten Ford geschoben wurde. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.