1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Randalierer in Straßenbahn/Brautmoden entwendet!Motorrad geortet-mutmaßlicher Langfinger geschnappt!

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Uwe Voigt, Alexander Bertram
Stand: 12.06.2019, 15:35 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in einen Kindergarten 

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Waldkerbelstraße 
Zeit:     07.06.2019, gegen 17:00 Uhr bis 11.06.2019, gegen 05:45 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in eine Kindertagesstätte ein, indem er ein Kellerfenster aufbrach. Danach suchte er zielgerichtet den  Büroraum der Leiterin auf. Hier wurde die Tür aufgebrochen. Im Büro selbst wurden eine Zwischentür zu einem weiteren Gruppenzimmer und mehrere Schränke aufgebrochen und durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, ist gegenwärtig noch Gegenstand der Ermittlungen. Auch die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in ein Verein

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Goldsternstraße 
Zeit:     12.06.2019, gegen 01:00 Uhr

Ein Hinweisgeber beobachtete, dass die Tür zum Getränkelager des Hilfevereins offen stand und zwei unbekannte Männer gerade dabei waren, Getränke in einen Bollerwagen zu verstauen. Die Männer entfernten sich zunächst anschließend mit dem Bollerwagen in Richtung Kreuzdornstraße. Daraufhin informierte der Hinweisgeber die Polizei. Bei den ersten durchgeführten Ermittlungen vor Ort stellten die Beamten fest, dass durch die unbekannten Täter gewaltsam in das Objekt eingebrochen wurde. Die Tür zum Getränkelager des Vereins wurde aufgehebelt. Anschließend begaben sich die Beamten in die Richtung Kreuzdornstraße. Dabei konnten in einem Hausflur, in der Haselstraße, mehrere alkoholfreie Getränkepackungen und sieben volle Bierkästen aufgefunden werden. Personen wurden keine angetroffen. Und auch vom Bolleragen fehlte jede Spur. Die Verpackungen und Kästen wurden aus dem Verein entwendet und sichergestellt. Die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern laufen. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in ein Einfamilienhaus 

Ort:      Leipzig (Connewitz), Probstheidaer Straße 
Zeit:    08.06.2019, gegen 14:00 Uhr bis 11.06.2019, gegen 15:00 Uhr

Ein Ehepaar musste feststellen, dass in ihr Einfamilienhaus gewaltsam eingebrochen wurde. Unbekannte Täter überstiegen zunächst den Maschendrahtzaun und gelangten auf das Grundstück. Hier wurde versucht, in einen Geräteschuppen einzubrechen; das misslang. Anschließend wurde die Terrassentür aufgehebelt. Die Räumlichkeiten des Einfamilienhauses wurden komplett durchsucht, Schränke und Behältnisse geöffnet. Nach den ersten vorliegenden Erkenntnissen entwendeten die unbekannten Täter Goldschmuck, einen Laptop, eine Spielekonsole sowie eine analoge Spiegelreflexkamera. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen unteren fünfstelligen Betrag. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Was sucht der Mann auf der Kreuzung?

Ort:      Leipzig (Zentrum), Tröndlinring/Löhrstraße  
Zeit:     11.06.2019, gegen 11:25 Uhr

Einsatzkräfte der Wachpolizei waren auf dem Tröndlinring in Leipzig unterwegs. An der Ecke zur Löhrstraße bemerkten sie einen Mann. Dieser stand mitten auf dem rechten Fahrstreifen und behinderte den Fahrzeugverkehr. Er machte einen verwirrten Eindruck und unkontrollierte Bewegungen. Die Wachpolizisten entschlossen sich, ihn anzusprechen und aufzufordern, von der Straße zu gehen. Darauf habe die betroffene Person nicht reagiert. Daraufhin stieg ein Polizist aus dem Dienstkraftfahrzeug und begab sich zu dieser Person. Er wollte den Mann von der Straße schieben. Dazu fasste er diesen am Arm und nahm ihn mit in Richtung Gehweg. Der Mann wehrte sich, kratzte den Wachpolizisten am Unterarm und bedrohte diesen mit erhobenen Fäusten. Beamte der Bereitschaftspolizei, die den Sachverhalt ebenfalls mitbekamen, eilten dem Wachpolizisten zu Hilfe und der Mann konnte beruhigt und dazu bewegt werden, die Straße zu verlassen. Der Beschuldigte führte keine Ausweisdokumente mit sich. Zur Identitätsfeststellung wurde er mit in das Polizeirevier genommen. Es handelte sich dabei um einen 20-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Der zuständige Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme an. Am heutigen Tag erfolgte ein beschleunigtes Verfahren gegen den 20-Jährigen. (Vo)

Randalierer in Straßenbahn 

Ort:      Leipzig (Kleinzschocher), Ratzelstraße
Zeit:     12.06.2019, gegen 01:00 Uhr

Nach Mitternacht musste die Polizei in eine Straßenbahn der Linie 1 einrücken, die in Richtung Lausen fuhr und vier Personen entfernen. Die vier Männer im Alter von 19 und 20 Jahren hatten offenbar in der Bahn randaliert und waren dabei, Sachbeschädigungen zu begehen. Ein Fahrgast, der das eigenen Angaben nach verhindern wollte, wurde dann von den Vieren gemeinschaftlich geschlagen. Er zog darauf ein Messer, benutzte es aber nicht und drohte nur damit. Weitere Fahrgäste der Bahn mischten sich ein und riefen die Polizei. Die Beamten holten die vier Aggressiven aus der Bahn, von denen sich zwei darauf beruhigten. Ein 19- und ein 20-Jähriger waren jedoch auch den Beamten gegenüber äußerst aggressiv. Sie wurden in Gewahrsam genommen und mussten den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen. Alle vier waren stark alkoholisiert. Der geprügelte 28-jährige Fahrgast hatte leichte Verletzungen im Gesicht und musste ambulant medizinisch versorgt werden. Gegen die Vier wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Bereits vor Mitternacht war die Gruppe auf der Zschocherschen Straße aufgefallen. Auch da hatten sie randaliert und versucht, Gegenstände zu beschädigen, was durch die Polizei unterbunden wurde. (Ber)                                             

Fliegender Händler 

Ort:      Leipzig (Zentrum-Ost), Brandenburger Straße
Zeit:     11.06.2019, gegen 15:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag hatte sich ein Mann auf dem Parkplatz eines Baumarktes niedergelassen und verkaufte Elektrowerkzeuge aus einem Pkw Nissan heraus. Das kam Passanten verdächtig vor – sie riefen die Polizei. Die stellten fest, dass der Nissan erst am Wochenende aus einer Werkstatt entwendet wurde (s. Medieninformation v. 11.06.2019). Am Fahrzeug befanden sich falsche Kennzeichen. Im Fahrzeug fanden die Beamten mehrere Elektrowerkzeuge. Vier davon standen nach Diebstahl zur Fahndung. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er muss sich nun wegen des besonders schweren Diebstahls, Urkundenfälschung und Hehlerei verantworten. (Ber)

Motorrad geortet – mutmaßlicher Langfinger geschnappt!            

Ort:      Leipzig (Gohlis-Mitte), Etkar-André-Straße
Zeit:     10.06.2019, gegen 22:00 Uhr

Eine mattschwarz lackierte Yamaha RM 17, Zeitwert 1.700 Euro und ein blau-schwarz lackiertes Kleinkraftrad verschwanden in der Nacht zum Dienstag vom Fahrbahnrand der Etkar-André-Straße. Der Besitzer (42) hatte die Zweiräder mit einer Kette aneinander und das Kleinkraftrad mit einem Kettenschloss am Vorderrad gesichert, doch geholfen hatte das nicht. Die am Vorabend noch an ihrem Abstellort gesehenen Maschinen waren am nächsten Morgen vom Fahrbahnrand der Etkar-André-Straße verschwunden. Sofort erstattete der 42-Jährige Anzeige wegen Diebstahl und ließ die Zweiräder orten. Folglich konnte ein weißer Transporter Opel Vivaro mit tschechischem Kennzeichen auf der BAB 14 vor dem Parkplatz Hansens Holz entdeckt und auf dem Standstreifen durch Polizisten angehalten werden. Bei einer anschließenden Nachschau stellte sich heraus, dass die beiden gestohlenen Maschinen auf der Ladefläche des Transporters verzurrt waren. Der Fahrer (37) wurde vorläufig festgenommen, die Motorräder sichergestellt. Die Ermittlungen gegen ihn und seine unbekannten Komplizen sind aufgenommen. (MB)

Brautmoden entwendet!

Ort:      Leipzig (Marienbrunn)
Zeit:     08.06.2019, gegen 13:30 Uhr bis 11.06.2019, gegen 10:30 Uhr

Brautkleider, Schuhe und Schmuck im mittleren vierstelligen Wert verschwanden über das Wochenende aus einem Marienbrunner Brautmodengeschäft. Diebe hatten es auf die Ausstattungsstücke abgesehen und waren, um an die begehrten Stücke zu gelangen, durch die Eingangstür in die Kundenräume geklettert. Dazu drückten sie einen Teil der Kassettentür nach innen heraus. Hernach öffneten sie Schränke sowie Glasvitrinen, durchsuchten diese und nahmen einen Teil der Ware mit. Die Inhaberin, welche Montagmorgen das Dilemma erblickte, rief die Polizei und erstattete Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls. Den Sachschaden schätzte sie auf ca. 500 Euro. Die Ermittlungen sind aufgenommen. (MB)

Wegen Notarzttermin Geld erbeten  

Ort:      Markkleeberg, Wilhelm-Raabe-Straße
Zeit:     11.06.2019, gegen 15:30 Uhr bis gegen 17:00 Uhr

Nachmittags, gegen 15:00 Uhr klingelte das Festnetztelefon bei einem 88-Jährigen. Als dieser abhob, hörte er die Stimme eines Mannes, welcher sich als Familienangehöriger ausgab und erläuterte, Geld für die Begleichung eines Notarzttermins zu benötigen. Deshalb würde dieser auch um eine fünfstellige Geldsumme und deren Übergabe an einem von ihm vorgeschlagenen Treffpunkt bitten. Sollte die Summe nicht verfügbar sein, würden ihm in dem Falle auch veräußerte Antiquitäten oder sonstige Wertsachen weiterhelfen, so erläuterte der vermeintliche Sohn die Sachlage in einem zweiten Anruf. Der Senior entgegnete daraufhin, dass er nichts zu Hause verfügbar hat, weshalb das Telefonat blitzartig endete. Zwischen den beiden Telefonaten hatte der 88-Jährige sein Kreditinstitut angerufen und von dem Vorkommnis berichtet. Folglich erlangte die Polizei Kenntnis von dem Anruf, suchte den Senior auf und erläuterte ihm, dass er beinahe einem möglichen Betrüger aufgesessen wäre. Die Ermittlungen wegen des versuchten Betrugs sind aufgenommen. (MB)

Landkreis Leipzig

Alle vier Räder weg!  

Ort:      Schkeuditz, (Kursdorf), Kursdorfer Ring 
Zeit:     12.06.2019, gegen 04:20 Uhr

Unbekannter Täter entwendete vom Golf GTI des 24-jährigen Halters alle vier Kompletträder. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

Hobby-Hanfgärtner ertappt 

Ort:      Markkleeberg
Zeit:     11.06.2019, gegen 20:00 Uhr                                              

Am Dienstagabend hielt eine Polizeistreife in Markkleeberg einen Pkw an. Aus dem Fahrzeug nahmen sie deutlich typischen Cannabisgeruch wahr. Ein Drogen-Schnelltest beim Fahrer reagierte positiv. Im Fahrzeug fanden die Beamten noch eine Tüte mit Cannabis. Außerdem lag eine Einkaufsliste im Fahrzeug mit verschiedenen Gegenständen, die zum Anbau von Hanfpflanzen gebraucht werden. So entschlossen sich die Beamten, die Wohnung des 34-Jährigen zu durchsuchen und fanden zwei Schränke, die zusammengeschoben, mit Licht und Bewässerung ausgestattet, eine Plantage ergaben. Insgesamt 35 Pflanzen wuchsen da. Geerntet hatte der Hobbygärtner anscheinend auch schon reichlich. Ca. 180 Gramm des verbotenen Krautes fanden die Polizisten. Alle Pflanzen und die besagte Ernte wurden sichergestellt. Der 34-Jährige muss sich nun wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Ber)

Verfolgungsfahrt endete im Garagenhof   

Ort:      Borna, Sauerbruchstraße
Zeit:     12.06.2019, gegen 00:25 Uhr bis gegen 00:35 Uhr                                              

Im Zuge der Streifentätigkeit, über den Königsplatz durch die Leipziger Straße in Richtung Sachsen-Allee, stellten die Polizisten einen Skoda Fabia fest, dessen Fahrer (36) das Lichtzeichen Rot missachtete. Sie entschlossen sich deshalb, den 36-Jährigen zu kontrollieren und versuchten, ihn mit Weisung „Stopp Polizei“ anzuhalten. Darauf aber reagierte er nicht. Stattdessen erhöhte er seine Geschwindigkeit und versuchte, der Kontrolle zu entkommen. Als er den Skoda aber in eine Sackgasse steuerte, welche in einem Garagenhof mündete, war die Flucht beendet. Zwar versuchten die beiden Insassen noch zu Fuß zu flüchten, doch der Beifahrer (24) war schnell gestellt und damit neben seiner auch die Identität des Fahrers zügig bekannt gemacht. Somit erkannten die Polizisten schnell, dass wieder einmal der 36-Jährige, der schon in der Vergangenheit wegen wiederholten Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit von der Partie war. Gegen ihn wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Nichtbeachtung Lichtzeichen und Missachtung der Weisungen von Polizeibeamten ermittelt. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Diebstahl eines Kleinkraftrades  

Ort:      Jesewitz (Kossen), Zum Gutshof
Zeit:     10.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 11.06.2019, gegen 19:30 Uhr                                              

Unbekannter Täter entwendete aus einem Grundstück, dass abgestelltes und nicht zugelassenes orangefarbene Kleinkraftrad der Marke KYMCO des 20-jährigen Halters in einem Wert von ca. 1.800 Euro. (Vo)

Körperverletzung!                                                                                                           

Ort:      Delitzsch (Spröda), Am Stadtforst  
Zeit:     12.06.2019, gegen 02:30 Uhr

Die Beamten des Polizeireviers Delitzsch wurden in der Nacht in die Gemeinschaftsunterkunft gerufen. Anlass war eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, wobei der Geschädigte (40) mittels eines Messers verletzt und bedroht wurde. Die Beamten waren schnell vor Ort und wurden durch den Mitarbeiter der Security der Gemeinschaftsunterkunft ins Bild gesetzt. Dabei wurde bekannt, dass ein Bewohner einen weiteren Bewohner mit einem Messer verletzt hat. In der weiteren Folge gab der Securitymitarbeiter an, dass der Tatverdächtige (31) zunächst an der Wache erschien. Gestenreich gab er zu verstehen, dass die beiden Securitymitarbeiter mitkommen sollten. Er wollte ihnen etwas zeigen. Beide gingen mit. Vor einem Zimmer kam es dann plötzlich zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der 31-jährige Tatverdächtige zog dabei ein Messer und verletzte den 40-Jährigen. Der Tatverdächtige flüchtete beim Eintreffen der Beamten in ein Abrissgebäude. Die Beamten fanden ihn dort. Er wehrte sich und leistete erheblichen Widerstand. Anschließend wurde er in das Polizeirevier gebracht. Das Rettungswesen traf in der Zwischenzeit ein und es erfolgte die medizinische Behandlung des 40-jährigen Geschädigten, die in einen Krankenhaus weiter fortgesetzt wurde. Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt er aber nicht. (Vo)

Werkzeugmaschinen entwendet 

Ort:      Torgau
Zeit:     08.06.2019, gegen 12:00 Uhr bis 11.06.2019, gegen 07:00 Uhr

In Torgau suchten Unbekannte am Pfingstwochenende einen Baustoffhandel heim. Um  in die Lagerhalle zu gelangen, beschädigten sie gleich eine Wand der Halle. Aus dem Inneren entwendeten sie Werkzeugmaschinen im fünfstelligen Wert. (Ber)

 Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrsunfall!                                                                              

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Löhrstraße 
Zeit:     11.06.2019, gegen 06:40 Uhr                                              

Eine 49-jährige Fahrerin eines Fiat Lancia fuhr die Löhrstraße in Leipzig in stadteinwärtige Richtung. An der Kreuzung Löhrstraße/Tröndlinring bog sie nach rechts ab und übersah dabei vermutlich die von rechts kommende und vorfahrtsberechtigte 30-jährige Radfahrerin. Dabei kam es zur Kollision. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich dabei. Sie wurde zunächst ambulant behandelt und anschließend zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen die 49-jährige Autofahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Vo)

Pizzafahrer zu flott unterwegs – erfasste Radlerin              

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Gutenbergplatz
Zeit:     11.06.2019, gegen 21:20 Uhr                                              

Ein Pizzafahrer (33), der vom Gutenbergplatz nach rechts in den Täubchenweg einbiegen wollte, beachtete eine Radfahrerin nicht und erfasste sie. Daraufhin stürzte die Frau, die auf dem Radstreifen des Täubchenwegs stadtauswärts gefahren war und zog sich leichte Verletzungen zu. Diese wurden sodann in eine Leipziger Klinik ambulant behandelt. (MB)

Autofahrer erfasste Radfahrer                                                  

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Cottaweg/Jahnallee
Zeit:     12.06.2019, gegen 10:30 Uhr

Heute Vormittag erfasste der Fahrer (69) eines BMW 318i, beim Abbiegen vom Cottaweg auf die Jahnallee, einen Fahrradfahrer (37). Der 37-Jährige war auf dem Radweg der Jahnallee, aus Richtung Angerbrücke kommend, stadteinwärts gefahren und von dem BMW-Fahrer vermutlich übersehen worden. Infolge des Zusammenstoßes erlitt er leichte Verletzungen, die Rettungskräfte noch vor Ort ambulant versorgten. (MB)

 

 

 

          

                                              

 

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand