1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Körperverletzung und Widerstand u.a. Meldungen

Medieninformation: 338/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.06.2019, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Körperverletzung und Widerstand


Zeit:     12.06.2019, 22.50 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend ist es auf einem Parkplatz an der Pieschener Allee zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Dresden kontrollierten mehrere parkende Wohnmobile. Dabei wurden sie durch einen Mann (66) beleidigt. Im weiteren Verlauf attackierte dieser die Mitarbeiter und verletzte einen 31-Jährigen leicht. Der 66-Jährige wurde zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter festgehalten. Gegen den Deutschen wird wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gleichstehenden Personen ermittelt.

Ein 69-jähriger Deutscher muss sich ebenfalls wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Er hatte offenbar einer Frau (31), welche die Auseinandersetzung filmen wollte, ein Handy aus der Hand geschlagen und sie anschließend beleidigt. (sg)

Graffitisprayer gestellt

Zeit:     13.06.2019, 00.45 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Dresdner Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht zwei mutmaßliche Graffitisprayer (18, 33) gestellt.

Die beiden Männer besprühten die Fassade eines Einkaufscenters an der Harthaer Straße mit Farbe. Alarmierte Polizisten konnten die Männer in Tatortnähe stellen. Gegen die beiden Deutschen wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)

Ladendiebe gestellt

Zeit:     12.06.2019, 11.00 Uhr bis 11.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt/Ost

Polizeibeamte haben am Mittwochmittag einen Mann (31) festgenommen. Er wird verdächtigt, mehrere Ladendiebstähle begangen zu haben.

Ein Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes an der Prager Straße hatte den 31-Jährigen bei einem Diebstahl beobachtet, festgehalten und die Polizei alarmiert. Der Mann hatte Kleidung im Wert von über 1.000 Euro eingesteckt.

Während der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass der Rumäne offenbar bereits am Vormittag Kleidung im Wert von 400 Euro aus dem Geschäft gestohlen hatte. Außerdem hatte er aus einem weiteren Markt augenscheinlich zwei Spielekonsolen im Wert von rund 600 Euro entwendet. Die gestohlenen Gegenstände fanden die Beamten in einem parkenden BMW auf dem Parkplatz Reitbahnstraße, mit dem der 31-jährige offenbar unterwegs war.

Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (lr)

Hitlergruß gezeigt

Zeit:     13.06.2019, 21.45 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Die Dresdner Polizei hat am Mittwochabend einen Mann (48) festgestellt, der im Verdacht steht mehrfach rechte Parolen gerufen und einen Hitlergruß gezeigt zu haben.

Die Dresdner Polizeibehörde war auf der Boxberger Straße im Rahmen einer Lärmbeschwerde unterwegs. Dabei zeigte der 48-Jährige von einem Balkon aus einen Hitlergruß in Richtung der Mitarbeiter und rief mehrfach rechte Parolen.

Alarmierte Polizeibeamte stellten die Identität des Mannes fest. Er stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von fast 2,3 Promille. Gegen den Deutschen wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (sg)

Vor Kind entblößt

Zeit:     12.06.2019, 13.00 Uhr bis 13.15 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Ein Unbekannter hat sich am Mittwochmittag an der Hugo-Bürkner-Straße vor einem Mädchen (13) entblößt.

Die 13-Jährige war in einem Park unterwegs, als der Mann hinter einem Gebüsch hervortrat und sein Geschlechtsteil zeigte. Das Mädchen flüchtete und offenbarte sich einem Radfahrer, der umgehend die Polizei alarmierte. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Unbekannte nicht festgestellt werden.

Der Mann war etwa 1,85 m groß und von schlanker Gestalt. Er hatte kurze, schwarze, gelockte Haare und trug zur Tatzeit eine Brille.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Identität des Mannes machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     09.06.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Nossen, OT Katzenberg

Am frühen Sonntagnachmittag verunglückte ein Motorradfahrer (54) mit seiner Suzuki auf der B 101.

Der 54-Jährige war aus Richtung Soppen in Richtung Katzenbach unterwegs. Er setzte zum Überholen einer Kolonne an. Als er neben einem silberfarbenen Pkw war, scherte dieser ebenfalls nach links zum Überholen aus. Der Fahrer der Suzuki wich nach links aus, fuhr gegen die Leitplanke und stürzte. Dabei verletzte er sich und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der silberne Wagen fuhr ohne Anzuhalten weiter.

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Unfall, insbesondere dem silberfarbenen Auto und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)

Fahrrad gestohlen

Zeit:     11.06. 2019,  06.30 Uhr bis 13.05 Uhr
Ort:      Glaubitz

Unbekannte haben vom Bahnhofsgelände an der Bahnhofstraße ein Fahrrad aus einem Fahrradständer gestohlen. Die Täter brachen das Kettenschloss auf und entwendeten das Rad der Marke „Mc Kenzie“ im Wert von ca. 360 Euro. (mg)

Verkehrsunfall in Baustelle

Zeit:     12.06.2019, 14.55 Uhr
Ort:      Stauchitz  OT Ragewitz

Mittwochnachmittag sind auf der Grubnitzer Straße ein Hyundai und ein Daimler-Chrysler zusammengestoßen.

Ein 53-jähriger fuhr mit seinem Hyundai auf der Grubnitzer Straße. In einer Baustelle kam ihm eine Frau (37) mit ihrem Daimler-Chrysler entgegen. Die Frau hielt aufgrund der Enge der Baustelle an. In Höhe des Oberen Weges stieß der Hyundaifahrer beim Vorbeifahren gegen den wartenden Daimler-Chrysler. Die Baustellenampel war zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (mg)

Ladung gestohlen

Zeit:     11.06.2019, 23.00 Uhr bis 12.06.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Schönfeld, BAB 13

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch auf einem Parkplatz an der BAB 13 Ladung von einem Lkw gestohlen.

Die Täter schlitzen die Plane des Aufliegers auf und entwendeten eine Palette mit Waren eines Baumarktes. Angaben zum Wert des Diebesgutes und zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Am Telefon betrogen

Zeit:     11.06.2019, 16.15 Uhr bis 12.06.2016, 16.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Grumbach

Ein Unbekannter hat eine Frau (62) am Telefon um 1.000 Euro betrogen.

Der Mann gab vor, dass die 62-Jährige 49.000 Euro gewonnen hätte. Im Gegenzug sollte die Frau jedoch 1.000 Euro Steuern in Form von i-Tunes-Karten bezahlen. Sie kam der Forderung nach und übermittelte die Kartencodes am Telefon. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Betruges. (sg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281