1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Start Verkehrssicherheitskampagne - Respekt durch Rücksicht - u.a. Meldungen

Medieninformation: 346/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.06.2019, 13:19 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Start Verkehrssicherheitskampagne „Respekt durch Rücksicht“


Heute hat die Polizeidirektion Dresden Kontrollen im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Respekt durch Rücksicht“ gestartet.

Am Albertplatz richteten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion am Vormittag die erste Kontrollstelle ein. Schwerpunkte dieses Kontrollpunktes waren die Überwachung von Rotlichtverstößen, Ablenkung (Handynutzung) und Straßennutzung durch unterschiedliche Verkehrsteilnehmer.

Der Leiter der Verkehrspolizeiinspektion, Polizeirat Gerald Baier (42), stand dabei zahlreichen Journalisten Rede und Antwort und erklärte die Hintergründe der Aktion. (sg)

Polizei geht verdächtigem Ansprechen nach

Zeit:     17.06.2019, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Die Dresdner Polizei geht aktuell einem Fall von verdächtigem Ansprechen nach.

Hinweisen zufolge sind zwei zwölfjährige Mädchen von einem Unbekannten vor einer Schule an der Wittenberger Straße angesprochen worden. Nach Bekanntwerden des Vorfalls nahmen Polizeibeamte mit der Schule Kontakt auf und sprachen mit den betroffenen Mädchen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand handelte es bei dem Unbekannten um einem älteren Herren, der einen verwirrten Eindruck machte und aufgrund seiner undeutlichen Aussprache kaum zu verstehen war. Ein Straftatverdacht ergibt sich derzeit nicht.

Gleichwohl wird die Dresdner Polizei in der nächsten Zeit in diesem Bereich präsent sein. (ml)

Polizeieinsatz

Zeit:     17.06.2019, 21.10 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Am Montagabend sammelten sich ca. 150 Menschen auf der Brühlschen Terrasse. Diese brachten mehrere Banner an dem Geländer an, um ihren politischen Ansichten Ausdruck zu verleihen. Eine Versammlungsanzeige lag nicht vor.

Als ein 32-Jähriger augenscheinlich den Boden mit Farbe besprühte, schritten Polizeibeamte ein, um die mögliche Sachbeschädigung zu unterbinden und die Personalien des Mannes festzustellen. Dabei leistete dieser körperlichen Widerstand.

Daraufhin solidarisierten sich mehrere Personen der Menschengruppe mit dem 32-Jährigen und versuchten ihn zu befreien. In der Folge muss sich eine 20-Jähriger ebenfalls wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (sg)

Fahrräder gestohlen – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     17.06.2019, 23.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Dienstag stellten Dresdner Polizisten auf der Waldschlösschenbrücke ein Pärchen (w/29, m/40). Es steht im Verdacht mehrere Fahrräder gestohlen zu haben.

Ein Zeuge beobachtete zuvor das Verladen zweier Fahrräder in einen Transporter. Alarmierte Beamte stoppten den Ford auf der Brücke und stellten die Räder im Laderaum fest. Eines war bereits als gestohlen gemeldet.

Beim 40-jährigen Fahrer, fanden die Beamten ein Tütchen mit Crystal. Weiterhin stand er unter dem Einfluss von Amphetaminen, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und die angebrachten Kennzeichen waren zuvor von einem VW Passat in Uhyst gestohlen worden.

Seine 29-jährige Begleiterin aus Tschechien wurde nach der Feststellung der Identität wieder entlassen.

Der 40-jährige Tscheche wurde festgenommen. Ihm wird Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln, Urkundenfälschung, Besitz und Erwerb von Betäubungsmitteln, Diebstahl von Fahrrädern und Kennzeichen vorgeworfen. (lr)

Frau durch Böller verletzt

Zeit:     17.06.2019, 19.15 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

Unbekannte haben am Montagabend einen Böller in der Warenanlieferungszone eines Supermarktes an der Räcknitzhöhe gezündet. Dadurch wurde eine Angestellte leicht verletzt. An den zwei Türen und einer Betontreppe kam es zu Sachschaden, der noch nicht beziffert wurde. (sg)

Alfa Romeo gestohlen

Zeit:     16.06.2019, 17.00 Uhr bis 17.06.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden Leubnitz-Neuostra

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen roten Alfa Romeo Stelvio vom Gelände eines Autohandels an der Dohnaer Straße gestohlen. Der Wert des 2018 zugelassenen Wagens wurde mit rund 42.000 Euro beziffert. (sg)

Einbrüche in Pkw

Zeit:     16.06.2019, 21.00 Uhr bis 17.06.2019, 06.35 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte brachen in der Nacht zum Montag in vier Fahrzeuge auf dem Kamillenweg und der Schlehenstraße ein.

Die Täter schlugen Seitenscheiben ein und öffneten die Autos. Sie durchsuchten die Wagen. Aus einem Citroen stahlen sie unter anderem ein Notebook und zwei Werkzeugkisten im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Was aus den anderen Autos fehlt, ist noch nicht bekannt. Auch der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (lr)

Tresor gestohlen

Zeit:     17.06.2019, 02.00 Uhr bis 05.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in ein Cafe an der Görlitzer Straße eingebrochen und haben einen Tresor gestohlen.

Die Täter gelangten in den Keller des Hauses und brachen die Zugangstür zum Cafe auf. Sie durchsuchten die Räume und Schränke. Aus einem Schrank nahmen sie den Tresor mit einer vierstelligen Summe Bargeld mit. Der Sachschaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt. (lr)


Landkreis Meißen

Brand in Boutique

Zeit:     17.06.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Gröditz

Am Montagabend hat es in einer Boutique an der Marktstraße gebrannt. Ersten Ermittlungen zufolge entstand das Feuer durch Unachtsamkeit im Bereich eines Herdes. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (sg)

Einbruch in Gartenhäuschen

Zeit:     14.06.2019, 14.30 Uhr bis 17.06.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Gröditz

Unbekannte sind in eine Laube der Oberschule an der Liststraße eingebrochen.

Die Täter gelangten nach Aufhebeln von zwei Fenstern in das Gartenhäuschen der Oberschule. Anschließend durchsuchten sie die Laube. Entwendet wurde nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. (mg)

Dacia gegen Haus geschoben

Zeit:     17.06.2019, 14.40 Uhr
Ort:      Röderaue; OT Pulsen

Der 53-jährige Fahrer eines Volvo befuhr die Koselitzer Straße und übersah offenbar den vor ihm haltenden Dacia (Fahrer 53). Durch den Aufprall wurde der Dacia über die Fahrbahn auf ein Grundstück geschoben. Er überrollte den Holzzaun und kam an einer Hauswand zum Stehen. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 20.000 Euro. (mg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kabel gestohlen

Zeit:     14.06.2019, 13.00 Uhr bis 17.06.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Pirna

Unbekannte stahlen am Wochenende ein Kabel von einer Baustelle an der Rottwerndorfer Straße.

Die Täter gelangten durch den Bauzaun auf das Baustellengelände, schnitten rund 100 Meter des Kupferkabels ab und entwendeten dieses. Das Kabel verband zwei Baustromverteiler und hatte einen Wert von rund 500 Euro. (lr)

Schuhe und Werkzeug gestohlen

Zeit:     17.06.2019, 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Unbekannte haben am Montagvormittag Schuhe und Werkzeuge aus einem Treppenhaus an der Rosengasse gestohlen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Treppenhaus und entwendeten vier Paar Damenschuhe sowie einen Werkzeugkoffer mit Bohrmaschine und weiterem Werkzeug. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 500 Euro angegeben. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281