1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in mehrere Kindergärten/Transporter-Fahrer überfallen/Seniorin reingelegt

Verantwortlich: Birgit Höhn, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 18.06.2019, 15:26 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in mehrere Kindergärten im Stadtgebiet                        

1. Fall                                                                                       

Ort:      Leipzig (Anger-Crottendorf), Friedrich-Dittes-Straße          
Zeit:     14.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 05:15 Uhr                                             

Unbekannter Täter drang durch ein angekipptes Fenster in das Objekt ein. Anschließend begab er sich in die verschiedenen Räumlichkeiten und durchsuchte Schränke und Behältnisse. Nach dem ersten Stand der Ermittlungen entwendete der unbekannte Täter mehrere USB-Sticks, einen Laptop sowie einen unteren dreistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

2. Fall                                                                                       

Ort:      Leipzig (Schönefeld), Poserstraße   
Zeit:     14.06.2019, gegen 17:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 05:45 Uhr

Auch in diesen Kindergarten drang ein unbekannter Täter gewaltsam ein. In der Folge wurden mehrere Räumlichkeiten aufgehebelt und anschließend durchsucht. Jetzt ist Gegenstand der Ermittlungen, was konkret entwendet wurde und die Höhe des Sachschadens. (Vo)

3. Fall                                                                                          

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Gundermannstraße    
Zeit:     14.06.2019, gegen 17:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 06:00 Uhr

In diesem angegriffenen Kindergarten gelangte der unbekannte Täter über ein  gewaltsam geöffnetes Kellerfenster in das Objekt. Auch hier wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht, Türen aufgehebelt und Schränke durchsucht. Entwendet wurden mehrere Kameras, ein Digitalbilderrahmen und Kleingeld in unbekannter Höhe. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro, der Sachschaden auf ca. 1.000 Euro. (Vo)

Diebstahl eines Motorrades                                                       

Ort:      Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße                           
Zeit:     16.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 07:00 Uhr

Ein 44-jähriger Nutzer einer metallicblauen BMW, R 1200 GS, (amtliche Kennzeichen L CO 12)  stellte das Motorrad vor dem Wohngrundstück zwischen Gehweg und Grünfläche ab und sicherte es mittels eines Lenkradschlosses. Unbekannte Täter entwendeten über Nacht das Motorrad in einem Wert von ca. 16.000 Euro. (Vo)

Aus Handtasche Bargeld entwendet …                               

Ort:      Leipzig (Lindenau), Merseburger Straße     
Zeit:     17.06.2019, gegen 17:30 Uhr

… und das aus einer Gartenlaube. Eine 31-jährige Pächterin hatte sich am Nachmittag in die Kleingartenanlage „ Fortschritt e.V.“ begeben und in ihrem Garten „gepuddelt“. Der Garten lag genau gegenüber vom Garten der 72-jährigen Geschädigten. Der 31-Jährigen war dann eine Person aufgefallen, die sie hier in der Gartenanlage noch nie gesehen hatte. Diese unbekannte Person ging den Gartengang weiter, bis er zunächst aus dem Blickfeld der 31-Jährigen verschwand. Nach ca. 20 Minuten kam der Unbekannte wieder und legte etwas über den Zaun der 72-Jährigen gegenüber. Der unbekannte Täter bemerkte nun, dass er beobachtet wurde. Daraufhin sprach er die 31-Jährige an und fragte sie, ob sie die Tasche der Nachbarin von gegenüber geben kann. Er hing die Tasche über den Zaun und verschwand. Die 31-Jährige begab sich nun zu ihrer Nachbarin. Daraufhin erst bemerkte sie, dass ein unbekannter Täter in ihrer Laube wohl gewesen ist. Die Tür hatte sie immer zu. Jetzt stand sie offen. Aus der Laube wurde ihr die Tasche gestohlen. Genau die Tasche, die jetzt über dem Zaun hing. Aus der Tasche wurde der 72-Jährigen ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag entwendet. Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:

- Alter: Ende 30 bis Mitte 40
- ca. 185 - 190 cm
- schlank
- einen leicht krummen Rücken
- trug ein schwarzes Shirt mit weißem Aufdruck
- schulterlange, dunkle glatte Haare,
- besonderes Merkmal: hervorstehender Kehlkopf,
- einen Dreitagebart.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 - 0 zu melden. (Vo)

Transporter-Fahrer überfallen                                                   

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Rietschelstraße
Zeit:     17.06.2019, gegen 15:30 Uhr

Am Montagnachmittag stand der Fahrer eines Transporters in der Rietschelstraße an der Beifahrertür, um zu telefonieren. Plötzlich bekam er wie aus dem Nichts einen Schlag gegen den Kopf, worauf er zusammensackte und in das Fahrzeuginnere fiel. Als er sich wieder aufraffte, war seine Gürteltasche weg. In dieser war ein zweistelliger Bargeldbetrag. Er sah noch einen Fahrradfahrer in die Mühligstraße davon fahren. Er rief die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Raub. Der 27-Jährige musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Den Angreifer beschrieb er wie folgt:                                              

  • ca. 1,90 m groß, schlank
  • schulterlange dunkle Haare,
  • behaarte Beine,
  • Tätowierung am (Treibel) linken Arm, Tattoo wirkte eher unprofessionell
  • schwarze Turnschuhe,
  • schwarze kurze Hose mit weißer Aufschrift auf der linken Seite,
  • dunkles T-Shirt

Das Fahrrad beschrieb er wie folgt: Mountainbike mit dunkelgrünem Rahmen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Ber)

Musikbox geraubt                                                                          

Ort:      Leipzig (Zentrum), Parkanlage Goerdelerring
Zeit:     17.06.2019, gegen 17:15 Uhr

Am späteren Montagnachmittag waren zwei 14- und 15-Jährige am Richard-Wagner-Platz unterwegs und wollten sich im Park hinter der Skateranlage niederlassen. Dort wurden sie von drei Unbekannten angesprochen. Einer von ihnen hatte ein Messer sichtbar dabei. Sie verlangten die Herausgabe einer Bluetooth-Musikbox, die sie bei sich trugen. Als sich die Jugendlichen weigerten, drohten die Unbekannten, sie würden mit dem Messer zustechen. Aus Angst übergaben die Jugendlichen die Box, worauf sich die Angreifer mit ihrer Beute davon machten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Raub. Die Angreifer beschrieben die Ausgeraubten wie folgt:

1. Person (hatte die Jungs angesprochen):

sportliche Statur
circa 180 groß und etwa 17 bis 18 Jahre alt
kurze dunkelblonde bis rötliche Haare
schwarze Jogginghose,
beigefarbene Nike-Sneaker,
dunkle Sportjacke mit Reißverschluss.
sprach im Jugendslang deutsch
kein Bart, keine Brille, keine Mütze. 

2. Person :

sportliche Statur
circa 170 cm groß, circa 17 Jahre alt
dunkelblonde Haare
dunkle lange Hose und ein T-Shirtzog das Messer

3. Person:

kräftige Statur
südländischer/arabischer Typ
schwarze nach hinten gegelte Haare,
ca. 19 Jahre alt, etwa 180 cm groß
Drei-Tage-Bart - kein Vollbart
dunkle Sportbekleidung.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.  (Ber)

Untauglicher Überfall                                                                 

Ort:      Leipzig (Zentrum-West)
Zeit:     18.06.2019, gegen 02:25 Uhr

Einen eher untauglichen Versuch eines Überfalls unternahm in der Nacht zum Dienstag ein 29-Jähriger an einer Tankstelle im Zentrum. Viel Wert hatte er auf seine Vermummung gelegt: schwarz gekleidet, mit Gesichtsmaske und Sonnenbrille. Im Angesicht seiner Bewaffnung wirkte er dann aber auf die Mitarbeiter im Tankstellenshop doch wenig überzeugend. So hielt er einen Knüppel – eher ein Stück Ast in der Hand, drohte ihnen damit und verlangte Geld. Die ohnehin wenig überzeugende Darbietung wurde dann noch durch eine zufällig an der Tankstelle haltende Polizeistreife gestört. Sie überwältigten den vermeintlichen Räuber und nahmen ihn fest. Wie sich herausstellte, hat er gesundheitliche Probleme und steht unter Betreuung. Die Festnahme wurde aufgehoben und er den Betreuern in seinem Wohnheim übergeben. Im Nachgang muss geklärt werden, ob er für die Tat verantwortlich gemacht werden kann. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubversuch. (Ber)

In Büro eingebrochen                                                               

Ort:      Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße
Zeit:     12.06.2019, gegen 16:30 Uhr bis 17.06.2019, gegen 08:45 Uhr

Ein unbekannter Täter zog die Kantenriegel der Eingangstür und konnte so ungesehen ins Mehrfamilienhaus gelangen. Von dort aus verschaffte er sich Zutritt zu den Räumlichkeiten des Büros, durchsuchte alles und verschwand nach erstem Überblick mit mehreren Mobiltelefonen im Wert einer niedrigen vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens hingegen ist noch unklar. Der Inhaber hatte vormittags den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Seniorin reingelegt                                                                   

Ort:      Leipzig (Zentrum)
Zeit:     17.06.2019, gegen 17:00 Uhr

Am Nachmittag klingelte bei einer 88-jährigen Frau das Telefon. Die Anruferin gab sich ihr als „Enkelin“ aus. Nun erzählte sie, dass sie für einen Hauskauf in einem anderen Bundesland und die damit verbundenen Rechtsanwaltskosten eine größere Summe benötige. Offenbar schenkte die ältere Dame der vermeintlichen Verwandten Glauben. Ein weiteres Telefonat erfolgte etwas später, bei welchem die Anruferin mitteilte, dass sich eine Frau auf dem Weg zu ihr befände, um das Geld abzuholen. Kurz darauf erschien eine junge Frau bei der 88-Jährigen an der Wohnungstür und erhielt von ihr eine Summe im unteren fünfstelligen Bereich. Wenig später verschwand die Abholerin. Am Abend rief die Seniorin ihre Enkelin an und erfuhr, dass jene nicht angerufen hätte und auch kein Geld von ihr benötigen würde. So stellte sich heraus, dass die Geschädigte auf eine Betrügerin hereingefallen war. Sofort verständigte die Enkelin die Polizei. Das Opfer gab folgende Personenbeschreibung von der Geldabholerin:

  • etwa 20 Jahre alt, klein und schmal
  • sprach kaum deutsch (außer: ich muss gehen)
  • trug ein Basecap
  • steckte das Geld in ihre mitgebrachte Tasche.

Nun haben Kripobeamte die Ermittlungen wegen Betrug aufgenommen. (Hö)

Abgehauen und doch gestellt                                               

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Joh.-Kärner-Straße
Zeit:     18.06.2019, gegen 00:45 Uhr

Heute Nacht vernahm ein Anwohner (42) einen lauten Knall und schaute sofort aus dem Fenster. Er sah einen BMW, dessen linker Außenspiegel nach vorn gedreht war und ein Auto, das langsam auf der Straße fuhr und dann nach rechts in die Döllingstraße abbog. Der Zeuge ging nach unten und folgte dem Pkw, bei welchem es sich um einen Honda handelte und der an der Ecke Dölling-/Böttgerstraße abgestellt war. Dessen Fahrer lief gerade schwankend um sein Fahrzeug. Als er jenen aufgrund des Unfalls ansprach, wollte dieser jedoch nichts bemerkt haben. Daraufhin nahm der Zeuge den Autofahrer mit zum Unfallort, um ihm den Schaden zu zeigen. Dieser gab dazu nur einen „lapidaren Kommentar“ und wollte gleich darauf wieder mit seinem Honda weiterfahren, woran ihn der 42-Jährige hinderte und die Polizei verständigte. Auch der Geschädigte (25) traf am Unfallort ein. Die Gesetzeshüter stellten aufgrund seines schwankenden Ganges und der verwaschenen Aussprache fest, dass der Honda-Fahrer (50) unter Alkoholeinfluss stand. Der Vortest mit dem Alkomat ergab einen Wert von 1,42 Promille. Polizeibeamte schauten sich den Schaden an beiden Fahrzeugen an. Am BMW war der linke Spiegel nach vorn verdreht und die Spiegelverkleidung gebrochen. Weiterhin befand sich ein Lackkratzer an der Fahrertür bis hin zum linken vorderen Radkasten. Am Fahrzeug des Verursachers war das Spiegelglas gebrochen und vom rechten Radkasten bis zur hinteren Fahrzeughälfte befand sich ein großer Lackkratzer. Der Sachschaden an beiden Pkw wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Die Beamten verschlossen den Honda. Dann stellten sie den Führerschein des 50-Jährigen sicher und ordneten die Blutentnahme an, die in einem Krankenhaus durchgeführt wurde. Nach allen polizeilichen Maßnahmen konnte der Leipziger nach Hause gehen. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu verantworten. (Hö)

Landkreis Leipzig

Einbrecher im Friseursalon                                                                  

Ort:      Markkleeberg
Zeit:     15.06.2019, gegen 20:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 07:30 Uhr

Am Montag Früh musste eine Mitarbeiterin feststellen, dass übers Wochenende ein Unbekannter in das Geschäft eingedrungen war. Eine Tür stand nach dem Aufhebeln offen. Durch diese hatte sich der Einbrecher Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft und alles durchsucht. In einem der Räume fand er in einem Schrank einen in der Wand verankerten kleinen Tresor. Diesen brach er heraus und verschwand mit den Tageseinnahmen. Zudem verschmähte er auch ein Sparschwein nicht, welches ihm noch in die Hände fiel. Der unbekannte Täter flüchtete dann und hinterließ Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Der Stehlschaden wurde mit einer vierstelligen Summe im unteren Bereich angegeben. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Einbruch in Bäckerei und Getränkemarkt                                  

Ort:      Naunhof
Zeit:     15.06.2019, 13:00 Uhr bis 17.06.2019, 06:00 Uhr                                              

In Naunhof hatten Unbekannte eine Bäckerei und einen Getänkemarkt heimgesucht. Um in die Räume zu gelangen, brachen sie eine Tür auf. Ob etwas fehlt, konnte bei Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Dieb nahm Baustromkasten und Gerüstteile mit                     

Ort:      Eilenburg (Wedelwitz), Leipziger Höhe (unter Brücke B 107)

Zeit:     17.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 18.06.2019, gegen 06:00 Uhr

Am frühen Morgen musste ein Firmenmitarbeiter (39) feststellen, dass von der Baustelle, die er betreut, ein Baustromkasten und Teile vom abgebauten Gerüst fehlen. Zudem hatte der Dieb noch Gerüstteile zum Abtransport bereitgelegt. Wieviel Teile des Gerüstes genau fehlen, ist jetzt Gegenstand weiterer Überprüfungen. Bei dem Baustromkasten handelte es sich um einen orangenen mit einem „EUROVIA“-Aufkleber. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen wegen Diebstahl wurden aufgenommen. (Hö)

Bargeld und Diesel entwendet                                                

Ort:      Schkeuditz, Dölziger Straße
Zeit:     15.06.2019, gegen 12:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 06:30 Uhr

In Schkeuditz mussten Mitarbeiter einer Firma am Montagmorgen feststellen, dass in die Firma eingebrochen wurde. Ein Container wurde gewaltsam geöffnet. Aus diesem fehlte eine Geldkassette mit Bargeld in zweistelliger Höhe. Außerdem wurden ca. 1.300 Liter Diesel entwendet. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)                                  

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Zusammenstoß Pkw und Kind                                                  

Ort:      Leipzig (Seehausen), Seehausener Allee    
Zeit:     17.06.2019, gegen 16:35 Uhr                                             

Ein 44-jähriger Fahrer eines Mercedes fuhr die Seehausener Allee entlang. In Höhe eines Fußgängerüberweges kam es zum Zusammenstoß mit einem 12-Jährigen, der  mit seinem Fahrrad auf dem Fußweg fuhr. In Höhe des Fußgängerüberweges schwenkte der 12-Jährige mit seinem Fahrrad unvermittelt nach links ein und fuhr über den Überweg. Während der Fahrt nutzte der Kind Kopfhörer in den Ohren und hörte Musik. Der 12-Jährige stürzte nach dem Zusammenprall und verletzte sich. Er wurde durch das Rettungswesen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die genaue Unfallursache muss noch geklärt werden. (Vo)

 

Auto kollidierte mit Radfahrer                                                        

 

Ort:      Leipzig (Dölitz-Dösen), Friederikenstraße
Zeit:     17.06.2019, gegen 18:00 Uhr

Der Fahrer (27) eines VW Touareg befuhr die Friederikenstraße in Richtung Bornaische Straße, um dort nach rechts abzubiegen. Er befand sich an der Einmündung auf der Fahrbahnmitte, allerdings ohne seine Richtung anzuzeigen. Ein Fahrradfahrer (37), welcher nach links auf die Bornaische Straße abbiegen wollte, ordnete sich rechts neben dem Pkw ein in der Annahme, dass dessen Fahrer nach links abbiegt. Doch der VW-Fahrer bog nach rechts ab, fuhr gegen das Vorderrad des Fahrradfahrers. Dieser stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Rad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

E-Biker umgefahren                                                                        

Ort:      Borna, Altenburger Straße
Zeit:     18.06.2019, 06:30 Uhr                                              

Als am Dienstagmorgen die Fahrerin eines Audi Q 3 in ein Grundstück auf der Altenburger Straße einbiegen wollte, übersah sie einen E-Bike-Fahrer auf dem Radweg. Der 59-Jährige fuhr in Richtung Innenstadt, konnte nicht mehr bremsen und stürzte beim Zusammenprall. Er zog sich leichte Verletzungen am Knöchel, am Ellenbogen und den Händen zu. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Taxi im Graben                                                                            

Ort:      Dahlen ( Großböhla) 
Zeit:     18.06.2019, gegen 07:00 Uhr                                             

Ein 58-jähriger Taxifahrer fuhr mit dem Fahrzeug die S 29 von Dahlen kommend in Richtung Großböhla. Vor dem Ortseingangsschild Großböhla kam der Fahrer mit dem Taxi nach rechts von der Fahrbahn ab und im Graben neben der Fahrbahn zum Stehen. Im Taxi saßen noch vier Schulkinder im Alter von 10 Jahren, männlich; sowie 9 Jahre und zweimal 8 Jahren, alle weiblich. Der 10-jährige Junge wurde nur leicht verletzt,  ambulant behandelt, stand aber unter Schock. Die Mädchen wurden alle verletzt, erlitten einen Schock; wurden durch das eintreffende Rettungswesen sofort in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Nach den ersten Erkenntnissen vor Ort wurde bekannt, dass der 58-jährige Taxifahrer plötzlich gesundheitliche Probleme hatte, deshalb die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und in den Graben fuhr. Der 58-Jährige erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde stationär in ein Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer stand nicht unter Alkoholeinfluss. Die Straße musste kurzzeitig gesperrt werden. Die genaue Unfallursache muss noch geklärt werden. Die Polizei verständigte über die Schule sofort die Eltern. (Vo)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand