1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau: Unbekannte verursacht Unfall mit zwei Leichtverletzten – Zeugen gesucht! / Zwickau: Landfriedensbruch am Wochenende – Polizei sucht Zeugen!

Medieninformation: 356/2019
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 19.06.2019, 15:10 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Unbekannte verursacht Unfall mit zwei Leichtverletzten – Zeugen gesucht!

Werdau – (cf) Am Mittwochvormittag kam es auf der Uferstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und hoher Sachschaden entstand. Der Unfallverursacher flüchtete.
Gegen 6:30 Uhr befuhr die unbekannte Fahrerin eines weißen VW die Zufahrt zum Baumarkt und bog in der Folge nach links auf die Uferstraße in Fahrtrichtung Langenhessen ab. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines Mercedes-Schulbusses, dessen 57-jähriger Fahrer die Uferstraße in Fahrtrichtung Fraureuth befuhr. Der Busfahrer bremste stark ab und konnte einen Zusammenstoß mit dem weißen VW verhindern. Aufgrund der starken Bremsung fuhr jedoch eine hinter dem Bus fahrende 25-Jährige mit einem VW auf den Bus auf. Die Unfallverursacherin verließ unerlaubt die Unfallstelle in Fahrtrichtung Langenhessen.
Durch den Unfall wurden die 25-jährige Fahrerin sowie ihre zweijährige Insassin leicht verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 20.000 Euro geschätzt. Der Bus und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Uferstraße wurde zwischen der Tankstelle und der Zufahrt zum Baumarkt für circa fünf Stunden voll gesperrt. Zur Betriebsmittelbeseitigung kam die Ölwehr zum Einsatz.
Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zur unbekannten Unfallverursacherin sowie zu dem von ihr genutzten Fahrzeug machen? Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst entgegen, Telefon 03765 500.

Landfriedensbruch am Wochenende – Polizei sucht Zeugen!

Zwickau – (cf) Zur Auseinandersetzung, die in der Nacht zum Sonntag zwischen circa zehn Personen an der Oskar-Arnold-Straße stattfand (siehe Medieninformation Nr. 349 vom 16. Juni 2019) sucht die Polizei nun Zeugen:

  • Wer hat die Auseinandersetzung im bzw. vor dem Restaurant beobachtet und kann sachdienliche Hinweise dazu geben?
  • Gibt es Personen, die Bild- oder Videomaterial aufgenommen haben und dies den Ermittlern der Kriminalpolizei zur Verfügung stellen?

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion in Zwickau, Telefon 0375 428 4480.

Bei der Auseinandersetzung am Sonntag gegen 3:00 Uhr vor einem Restaurant an der Oskar-Arnold-Straße waren sowohl deutsche als auch ausländische junge Männer beteiligt. Ein 21-Jähriger und ein 24-Jähriger wurden in der Folge schwer verletzt, vier weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen.

 

Vogtlandkreis

Kradfahrer wird bei Unfall leicht verletzt

Plauen – (cf) Die 76-jährige Fahrerin eines Kia befuhr am Dienstag gegen 17:30 Uhr die Pfaffengutstraße. An der Kreuzung zur Seumestraße fuhr sie etwas zu weit in den Kreuzungsbereich ein. Ein 61-jähriger Kradfahrer, der auf der Seumestraße stadtauswärts fuhr, verriss daraufhin den Lenker seiner Yamaha und stürzte. Zu einer Berührung zwischen Pkw und Motorrad kam es nicht. Durch den Sturz wurde der 61-Jährige leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Der Unfallschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Versuchter Einbruch in Garage

Plauen – (cf) An der Virchowstraße versuchten unbekannte Täter in der Zeit vom 12. Juni 2019 bis Dienstagvormittag durch gewaltsames Entfernen der Schließvorrichtung in eine Garage zu gelangen. Dies gelang den Tätern zwar nicht, sie hinterließen jedoch einen Sachschaden von etwa 150 Euro.
Wer hat die Unbekannten beim Einbruchsversuch beobachtet oder kann sonstige Angaben zur Tat machen? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Schulwegüberwachung

Netzschkau, OT Schönberg – (cf) Am Dienstag führten die Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes der Verkehrspolizeiinspektion Zwickau auf der Kornbacher Straße ab 7:00 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch. Innerhalb von knapp drei Stunden fuhren insgesamt neun Fahrzeugführer zu schnell. Sieben von ihnen mussten ein Verwarngeld zahlen, zwei Fahrzeugführer erhielten eine Bußgeldstrafe. Der „Spitzenreiter“ der gemessenen Fahrzeuge war ein Mercedes-Kleintransporter, dessen Fahrer statt der erlaubten 30 km/h mit 59 km/h unterwegs war. Nach Abzug der Toleranz erwarten den Fahrer ein Punkt in Flensburg und 80 Euro Bußgeld.

Pkw gerät in Gegenverkehr – 87-Jähriger wird leicht verletzt

Reichenbach, OT Schneidenbach – (cf) Am Dienstagvormittag ereignete sich auf der S 295 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 87-Jähriger leicht verletzt wurde und hoher Sachschaden entstand.
Gegen 10:00 Uhr war ein 51-jähriger Skoda-Fahrer auf der S 295 aus Richtung Rotschau kommend in Fahrtrichtung Weißensand unterwegs. Circa 350 Meter nach dem Abzweig Jägerhaus, in der Nähe der Autobahnbrücke, befuhr er eine Gefällestrecke mit Rechtskurve. In dieser Rechtskurve kam der 51-Jährige auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegen kommenden Mercedes eines 87-Jährigen. Der Mercedes wurde durch den Zusammenstoß nach rechts in den Straßengraben geschoben, der Skoda geriet ins Schleudern und kam entgegen seiner Fahrtrichtung zum Stehen.
Der 87-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Am Skoda und am Mercedes entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 40.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wegen Bergungsarbeiten war die S 295 zwischen Schneidenbach und Weißensand rund zwei Stunden voll gesperrt.

Diesel aus Bagger gestohlen

Falkenstein – (cf) Aus einem Bagger, der an einer Baustelle abgestellt war, entwendeten unbekannte Täter 50 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 60 Euro. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von rund 200 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen. Die Baustelle befindet sich zwischen der Oelsnitzer Straße und dem Kreisverkehr der neuen Ortsumgehung/B 169.
Wer in dieser Zeit verdächtige Personen in der Nähe der Baustelle beobachtet hat, wird gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 037644 2550.

 

Landkreis Zwickau

Unbekannte sprühen Graffiti

Zwickau – (cs) In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagvormittag beschädigten Unbekannte die Fassade eines Firmengebäudes an der Uhdestraße. Die Täter brachten darauf ein etwa zwölf Meter langes Graffiti an und verursachten damit einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zeugen, welche die Täter bei Ihrer Tat gesehen haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580.

Radfahrer mit 1,8 Promille unterwegs

Zwickau, OT Weißenborn – (cf) In der vergangenen Nacht, gegen 01:00 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Fahrradfahrer die Crimmitschauer Straße stadteinwärts und wurde dabei einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der 36-Jährige wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Werdau, OT Langenhessen – (cs) Am Dienstagvormittag befuhr ein 71-Jähriger mit einem Audi die Kirchschulstraße und überquerte die Crimmitschauer Straße in Fahrtrichtung Seelingstädter Straße. Dabei kollidierte er mit dem Skoda eines vorfahrtsberechtigten 61-Jährigen, der die Crimmitschauer Straße in Richtung Werdau befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda in der Folge gegen einen Lkw geschleudert, der an der Einmündung Seelingstädter Straße / Crimmitschauer Straße hielt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 13.000 Euro geschätzt. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

16-jähriger Radfahrer fährt gegen Pkw und verletzt sich schwer

Limbach-Oberfrohna, OT Pleißa – (cf) Am Dienstagnachmittag befuhr ein 16-jähriger Radfahrer die Pleißenbachstraße in Richtung Limbach. Während der Fahrt holte er sein Smartphone aus der Tasche, um einen Anruf entgegen zu nehmen. In der Folge kollidierte er mit einem am Straßenrand geparkten VW. Der 16-Jährige stürzte, verletzte sich schwer und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der am VW entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Unfall mit 15.000 Euro Sachschaden

Glauchau – (cf) Am Mittwochvormittag befuhr ein 63-jähriger mit einem Hyundai die Wettiner Straße in Richtung Schlosspark und wollte nach links auf den Parkplatz eines Einkaufsmarkts abbiegen. Er hielt an, um den entgegenkommenden Verkehr vorbeifahren zu lassen. Als der Hyundai-Fahrer anschließend abbog, kollidierte er mit einem Skoda, dessen 90-jähriger Fahrer den Hyundai zur gleichen Zeit links überholte. Bei dem Zusammenstoß wurde zum Glück niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro.

Graffiti an Hauseingangstür

Glauchau – (cf) Unbekannte Täter haben zwischen Montag und Dienstag 14:00 Uhr ein circa 15 x 20 Zentimeter großes Graffiti in grüner Farbe an der Eingangstür eines Hauses an der August-Bebel-Straße angebracht. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro.
Zeugen, welche die Unbekannten beim Beschädigen der Tür beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.