1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandserie in Coswig

Medieninformation: 355/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.06.2019, 13:00 Uhr

Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandserie in Coswig
  • drei Brände in vier Wochen
  • mindestens 20.000 Euro Schaden

Die Beamten der Kriminalaußenstelle Meißen (Kast Meißen) ermitteln aktuell zu einer Brandserie in Coswig. Derzeit ordnen die Kriminalisten mindesten drei Brände der Serie zu.

So brannte am 8. Mai eine Gartenlaube an der Eugen-d’Albert-Straße. Das Feuer ging von einem Holzstapel aus und griff auf die Laube, mehrere Mülltonnen sowie einen Zaun über (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 261/19 vom 09.05.2019).

Am Morgen des 8. Juni brannten fünf Mülltonen auf einem Betriebsgelände an der Straße Am Güterbahnhof. Durch das Feuer wurde die Fassade einer Werkhalle in Mitleidenschaft gezogen. Am selben Tag brannte einer Lagerhalle an der Emil-Herrman-Nacke-Straße (siehe Medieninformation Nr. 327/19 vom 09.06.2019).

Der entstandene Schaden liegt insgesamt bei mehr als 20.000 Euro.
Zudem hatten alle drei Brände durchaus das Potential, auf unmittelbar angrenzende Wohn- bzw. Firmengebäude überzugreifen.

Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden alle drei Brände vorsätzlich gelegt. Auf Grund der örtlichen Nähe gehen die Ermittler weiterhin davon aus, dass der oder die Täter zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs waren.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Brände gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281