1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ertappter Ladendieb sprühte Reizgas

Medieninformation: 305/2019
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 21.06.2019, 14:00 Uhr

Chemnitz

 

Ertappter Ladendieb sprühte Reizgas

Zeit:     20.06.2019, 17.15 Uhr
Ort:      OT Kappel

(2236) Donnerstagnachmittag besprühte ein ertappter Ladendieb bei der Flucht einen Polizeibeamten (41) mit Reizgas und flüchtete. Gegen ihn und seinen Komplizen ermittelt nun die Polizei.

Der Verkäuferin (35) eines Drogeriemarktes in der Stollberger Straße waren bereits beim Betreten des Geschäfts zwei Männer aufgefallen. Sie und eine weitere Mitarbeiterin behielten das Duo daraufhin im Auge. Offenbar zu Recht. Die Männer hatten im Laden Parfüm und Kosmetikartikel in einen Rucksack gesteckt und wollten das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Die 35-Jährige sprach die Männer daraufhin an und stellte sich ihnen mit ihrer Kollegin in den Weg. Einer der Männer ergriff daraufhin die Flucht. Die 35-Jährige versuchte noch, seine Tasche festzuhalten – vergebens. Der zweite Ertappte blieb mit dem besagten Rucksack, in dem sich Diebesgut im Gesamtwert von rund 140 Euro befand, am Ort.

Ein Polizeibeamter im Dienstfrei hatte den Vorfall beobachtet. Er kam den Verkäuferinnen zu Hilfe und bewachte den noch am Ort befindlichen Dieb. Dabei fiel dem Beamten auf, dass der zunächst geflüchtete Mann zum Geschäft zurückkehrte. Offenbar wollte er sein Fahrrad samt eines Rucksackes, welches vor dem Geschäft stand, holen. Der Polizist ging daraufhin auf ihn zu. Der Zurückgekehrte hatte dies wohl bemerkt und sprühte dem Beamten unvermittelt ein Reizgas ins Gesicht. Ihm gelang zwar erneut die Flucht – jedoch ohne Rad und Rucksack. Dies konnte der Beamte trotz des Reizgaseinsatzes sichern.

Gegen den geflüchteten Mann und seinen Komplizen (20) hat die Polizei Ermittlungen wegen gemeinschaftlichen Diebstahls aufgenommen. Gegen den Unbekannten wird zudem wegen Körperverletzung ermittelt. (ju)

Unterhaltungselektronik aus Wohnung gestohlen

Zeit:     19.06.2019, 12.00 Uhr bis 20.06.2019, 09.20 Uhr
Ort:      OT Klaffenbach

(2237) In der Würschnitztalstraße haben Unbekannte an einem Mehrfamilienhaus zunächst die Hauseingangstür und anschließend die Tür einer Wohnung aufgehebelt. In der Folge durchsuchten die Einbrecher die Wohnräume und stahlen Unterhaltungselektronik, darunter Computer, Fernseher sowie eine Spielkonsole, im Gesamtwert von rund 5 000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ju)

Quad gestohlen

Zeit:     19.06.2019, 22.00 Uhr bis 20.06.2019, 17.30 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2238) Auf ein Quad Motortek hatten es Diebe in der Pestalozzistraße abgesehen. Sie stahlen das im Jahr 2004 erstmals zugelassene Fahrzeug. Der Zeitwert wurde auf rund 800 Euro beziffert. (ju)

Lack an sieben Pkw zerkratzt

Zeit:     20.06.2019, 7.15 Uhr bis 12.45 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(2239) Unbekannte haben am Donnerstagvormittag in der Bernhardstraße den Lack an insgesamt sieben Fahrzeugen mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt. Der Schaden an den Pkw der Marken Seat, Opel, Peugeot, Ford, Dacia, Audi sowie Suzuki beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 3 500 Euro. (ju)

Unbekannter onanierte vor Passantinnen - Zeugenaufruf

Zeit:     20.06.2019, gegen 22.20 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(2240) Donnerstagabend fiel zwei Frauen (21/22) im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Uferstraße ein Mann hinter einem Gebüsch auf, der sexuelle Handlungen an sich vornahm. Als die Frauen den Unbekannten passiert hatten, lief dieser ihnen in die Jahnstraße nach und setzte seine Handlungen fort. Erst als die 22-Jährige ihn anschrie, verschwand er mit einem Fahrrad in Richtung Charlottenstraße.

Der Mann wurde als etwa 25 Jahre alt, groß und schlank beschrieben. Er hat einen dunkleren Teint, dunkle kurze Haare sowie eine auffällige Nase. Zur Tat war er mit einer dunkelblauen Kapuzenjacke sowie einer langen Hose und Turnschuhen bekleidet. Bei seinem Rad handelt es sich um ein dunkles Herrenrad.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Exhibitionistischen Handlungen aufgenommen. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder weitere Angaben zu dem beschriebenen Mann machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (ju)

Container brannten

Zeit:     21.06.2019, 01.50 Uhr
Ort:      OT Markersdorf

(2241) In den frühen Freitagmorgenstunden wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Faleska-Meinig-Straße gerufen. Vor Ort waren mehrere Mülltonnen im Müllraum eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen. Verletzt wurde niemand. Am Gebäude entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (mg)

Mutmaßlicher Ladendieb bekannt gemacht

Zeit:     20.06.2019, 16.30 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(2242) Am Donnerstagnachmittag bemerkte eine Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes in der Annaberger Straße einen Mann, welcher Waren in seinen Rucksack verschwinden ließ und augenscheinlich ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollte. Eine weitere Mitarbeiterin (51) sprach den mutmaßlichen Dieb daraufhin im Kassenbereich an. Daraufhin flüchtete der Mann, wobei er seinen Rucksack sowie Geldbörse auf dem Parkplatz verlor. In der Folge gelang es der 51-Jährigen, die verlorenen Gegenstände an sich zu nehmen. Beim Versuch, die Gegenstände wieder zu erlangen, verletzte der mutmaßliche Ladendieb (28) die 51-Jährige leicht und flüchtete anschließend. Sie konnte aber Rucksack und Geldbörse sichern. Darin befand sich ein Ausweis, der augenscheinlich dem geflüchteten Dieb – ein 28-Jähriger – gehört. Im Rucksack befanden sich offenbar zuvor im Markt gestohlene Kosmetika im Wert von rund 20 Euro. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (mg)

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     21.06.2019, 01.15 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(2243) In der Clausstraße hielten Polizisten in der Nacht zum heutigen Freitag einen Pkw BMW an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem 43-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Zeugen und Ersthelfer zu tödlich verunglückten Radfahrer gesucht

Zeit:     15.06.2019, gegen 17.20 Uhr
Ort:      OT Borna-Heinersdorf

(2244) Die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führt die Ermittlungen zum Unfallhergang zu dem am vergangenen Samstag auf dem Chemnitztalradweg, kurz vor der Autobahnunterführung, bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückten Radfahrer (siehe Medieninformation Nr. 293, Beitrag 2157, der PD Chemnitz vom 16. Juni 2019).
Zur weiteren Klärung des Geschehens werden weitere Zeugen und insbesondere die Ersthelferin/Ersthelfer gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 8740-0 zu melden. (Kg)

Kollision an Grundstückseinfahrt

Zeit:     20.06.2019, 22.30 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(2245) Von einem Grundstück auf die Zwickauer Straße fuhr am Donnerstag der 26-jährige Fahrer eines Pkw BMW und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw BMW (Fahrer: 26). Beide BMW-Fahrer wurden leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 35.000 Euro. (Kg)

Zwei Mädchen bei Zusammenstoß verletzt

Zeit:     20.06.2019, 18.15 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(2246) Ein elfjähriges Mädchen befuhr am Donnerstag mit seinem Fahrrad den Gehweg der Ernst-Enge-Straße. In Höhe der Haltestelle Arthur-Strobel-Straße fuhr sie auf eine haltende Radfahrerin (10). Beide Mädchen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrrädern war kein Schaden sichtbar. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Bei Zusammenstoß verletzt

Zeit:     20.06.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Brand-Erbisdorf

(2247) Im Ring der Einheit kam es am gestrigen Donnerstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Moped und einem Pkw VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro entstand. Die Moped-Fahrerin (59) erlitt leichte Verletzungen, der Autofahrer (68) blieb unverletzt. (Kg)

Radfahrer nicht beachtet?

Zeit:     21.06.2019, 05.50 Uhr
Ort:      Niederwiesa

(2248) Von der Braunsdorfer Straße auf die bevorrechtigte Chemnitzer Straße fuhr am Freitag früh der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi und stieß dabei mit einem vorbeifahrenden Radfahrer (60) zusammen. Durch den Anstoß stürzte der 60-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand geringer Sachschaden am Audi. Das Fahrrad blieb unbeschädigt. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     20.06.2019, 14.15 Uhr
Ort:      Niederwiesa, OT Lichtenwalde

(2249) Die Lichtenwalder Höhe aus Richtung Chemnitz in Richtung Lichtenwalde befuhren am Donnerstag die 21-jährige Fahrerin eines Pkw VW und die 46-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki. An der Kreuzung Lichtenwalder Höhe/Niederwiesaer Straße/August-Bebel-Straße hielt die Suzuki-Fahrerin verkehrsbedingt an. Die 21-Jährige fuhr auf den Suzuki, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Die Suzuki-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Kollision beim Abbiegen

Zeit:     20.06.2019, 15.45 Uhr
Ort:      Flöha

(2250) Von der Augustusburger Straße nach links in die Grüne Aue bog am Donnerstag der 82-jährige Fahrer eines Pkw Renault ab. Dabei kollidierte der Renault mit einem entgegenkommenden Pkw Ford (Fahrer: 49). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mann verfolgte Frau und belästigte sie/Zeugen gesucht

Zeit:     18.06.2019, 18.00 Uhr bis 18.10 Uhr, polizeibekannt 21.06.2019
Ort:      Schneeberg

(2251) Über den Markt und dann weiter durch die Kirchgasse zum Kirchplatz lief eine 23-Jährige am Dienstagnachmittag in Richtung Webergasse. Auf ihrem Fußweg durch die Kirchgasse bemerkte sie plötzlich, dass ihr ein Unbekannter schnellen Schrittes folgte und sie ansprach. In der Folge verwickelte der Unbekannte die junge Frau für eine Unterschriftenaktion in ein Gespräch. Dabei zog er sie unvermittelt an sich heran und belästigte sie sexuell durch anzügliche Bemerkungen.

Die 23-Jährige beschrieb den Unbekannten als einen etwa 30 bis 40 Jahre alten, ca. 1,80 Meter großen, kräftigen und dunkelhäutigen Mann. Bekleidet war er mit einem hellblauen T-Shirt, dunklen Jeans und hellen Turnschuhen.
Es werden Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem ist der beschriebene Mann in Schneeberg aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 zu wenden. (mg)

Arbeiter von Pkw erfasst

Zeit:     20.06.2019, 14.45 Uhr
Ort:      Schneeberg

(2252) Am Donnerstagnachmittag war die 61-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Bruno-Dost-Straße in Richtung Karl-Liebknecht-Straße unterwegs. In einer Linkskurve kam es zum Zusammenstoß mit einem 55-jährigen Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt im Rahmen von Straßenarbeiten auf der Fahrbahn befand. Der 55-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)

Jugendlicher beraubt/Zeugengesuch

Zeit:     11.06.2019, 19.00 Uhr
Ort:      Zwönitz

(2253) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, bei dem zwei Unbekannte vergangene Woche einem 14-Jährigen den Rucksack raubten.

Als der Jugendliche am Dienstagabend den Imbiss in der Schillerstraße verließ, kamen ihm zwei Unbekannte entgegen. Sie schubsten den 14-Jährigen zu Boden und griffen sich seinen Rucksack. Anschließend flüchteten die scheinbar jugendlichen Täter mit zwei Kleinkrafträdern Simson (grün/schwarz und rot/schwarz) in Richtung Sportplatz.  In dem Rucksack befanden sich zudem eine Geldbörse, ein paar Kopfhörer sowie eine Trinkflasche.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind Personen oder die beschriebenen Kleinkrafträder aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 zu wenden. (mg)

Nissan stieß mit Radfahrerin zusammen

Zeit:     20.06.2019, 16.05 Uhr
Ort:      Elterlein

(2254) Der 70-jährige Fahrer eines Pkw Nissan und eine 62-jährige Radfahrerin befuhren am Donnerstagnachmittag die S 258 in Richtung der Kreuzung Geyersche Straße (S 222). Als die Radfahrerin nach links in einen Feld-/Waldweg abbog, kam es zur Kollision mit dem Nissan, dessen Fahrer gleichzeitig die Radfahrerin überholte. Die 62-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand