1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Junger Mann überfallen u.a. Meldungen

Medieninformation: 360/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.06.2019, 08:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Junger Mann überfallen

Zeit:     21.06.2019, 17.30 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Am Freitagnachmittag wurde auf der Boxberger Straße ein Jugendlicher überfallen. Drei unbekannte Täter hielten dem 14-Jährigen ein Messer an den Hals, zerrten ihn in ein Gebüsch und entrissen ihm den Rucksack mit Sportbekleidung im Wert von 60 Euro. Der junge Mann wurde dabei nicht verletzt. Die drei Unbekannten konnten flüchten.

Missglückter Flirtversuch

Zeit:     22.06.2019, 01.25 Uhr
Ort: Dresden-Neustadt

In den frühen Morgenstunden wurde auf der Bautzner Straße eine 27-Jährige durch einen unbekannten Mann auf plumpe Art und Weise angesprochen. Als sie sich diese Form der Anmache verbat, zückte der Mann plötzlich ein Cuttermesser und verlangte nun das Handy der jungen Frau. Auch hier blieb die Frau unbeeindruckt und ging auf die Forderung nicht ein, daraufhin flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Die junge Frau blieb unverletzt.

Alkoholfahrt mit fünf beschädigten Fahrzeugen

Zeit:     21.06.2019, 21.25 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am Freitagabend konnte durch Polizeibeamte ein polnischer Fahrzeugführer (38) gestellt werden, welcher mit seinem Mazda fünf abgeparkte Fahrzeuge beschädigte. Mehrere Zeugen riefen die Polizei und teilten den Standort des verursachenden Fahrzeuges mit. Der 38-Jährige stand mit über 1,8 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei der Flucht vor der Polizei zu Fuß, verletzte sich der Pole und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sie Schadenshöhen an den unfallbeteiligten Fahrzeugen ist unbekannt.

21 Autos aufgebrochen

Zeit:     20.06.2019 bis 22.06.2019
Ort:      Dresden-Stadtgebiet

In den letzten zwei Tagen wurden durch Unbekannte im Dresdner Stadtgebiet insgesamt 21 Fahrzeuge unterschiedlichster Marken aufgebrochen. Sie zerschlugen die Seitenscheiben und entwendeten zurück gelassene Gegenstände aus den Fahrzeugen. Besonderer Schwerpunkt war der westliche und südliche Bereich von Dresden. Der Sachschaden pro Fahrzeug lag zwischen 300 Euro und 500 Euro.

PKW-Brand

Zeit:     22.06.2019, 04.00 Uhr
Ort:      Dresden-Neustadt

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am gestrigen Morgen auf der Rothenburger Straße ein Mercedes in Brand. Das Feuer griff auf einen Audi und einen Motorroller über. Personen wurden nicht verletzt. Der Mercedes brannte vollständig aus. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Einbruch in zwei Doppelhaushälften

Zeit:     22.06.2019, 00.00 Uhr bis 06.15 Uhr
Ort:      Dresden-Coschütz

In der Nacht zu Sonnabend drangen unbekannte Täter in zwei Einfamilienhäuser an der Coschützer Straße ein. Sie verschafften sich über die Terrassentüren gewaltsam Zutritt und durchsuchten die Räume. Aus einem der Häuser wurden 1.000 Euro Bargeld und persönliche Dokumente gestohlen. Aus dem anderen Haus fehlte nichts. Der Sachschaden an den beiden Wohnhäusern ist noch nicht beziffert.

12 Autos beschädigt – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     22.06.2019, 07.20 Uhr
Ort:      Dresden-Neustadt

Am Sonnabendmorgen konnte durch Polizeibeamte auf Grund mehrerer Zeugenhinweise ein Mann (24, deutsch) gestellt werden, welcher zuvor 12 Fahrzeuge unterschiedlichster Marken beschädigt hatte. Die Fahrzeuge standen auf der Hospitalstraße und der Paul-Schwarze-Straße. Angaben zu den Schadenshöhen liegen noch nicht vor.

Schlagernacht im Rudolf-Harbig-Stadion

Zeit:     22.06.2019, 13.30 Uhr bis 23.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend fand das Konzert „Schlagernacht“ im Rudolf-Harbig-Stadion statt. Die Dresdner Polizei gewährleistet einen störungsfreien Verlauf. Das Konzert wurde von ca. 20.000 Personen besucht.


Landkreis Meißen

Einbruch in Wohnhaus


Zeit:     13.06.2019 bis 15.06.2019
Ort:      Großenhain

In der vergangenen Woche sind Unbekannte in ein Wohnhaus an der Öhringer Straße eingebrochen. Das Gebäude befindet sich derzeit in Rekonstruktion. Die Täter begaben sich in das erste Obergeschoss und entwendeten ein Nivelliergerät und einen Bohrhammer. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wurde mit 2.000 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden ist unbekannt.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Rentnerin betrogen – „Verwandtentrick“


Zeit:     21.06.2019, 12.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Copitz

Am Freitagnachmittag erhielt die Seniorin (83) einen Telefonanruf. Am anderen Ende ein unbekannter Mann, welcher sich als Verwandter ausgab. In einer geschickten Gesprächsführung brachte er die 83-Jährige dazu, 13.000 Euro an einen unbekannten Boten zu übergeben.

SUV aufgebrochen

Zeit:     21.06.2019, 17.30 Uhr bis 19.05 Uhr
Ort:      Freital, OT Burgk

Freitagnachmittag brachen Unbekannte einen Audi Q7 auf. Das Fahrzeug stand auf einem Parkdeck an der Burgker Straße. Die Täter hebelten eine Seitenscheibe aus und entwendeten eine abgelegte Handtasche aus dem Innenraum. Der Schaden am Fahrzeug ca. 700 Euro. Der Wert der Handtasche und dessen Inhalt sind unbekannt.

Fahrkartenautomat gesprengt

Zeit:     22.06.2019, 01.00 Uhr bis 03.00 Uhr
Ort:      Heidenau, Bahnhof Großsedlitz

Am Sonnabendmorgen sprengten Unbekannte einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG auf. Dabei wurde der Automat schwer beschädigt. An das darin befindliche Bargeld sind die Täter nicht gelangt. Die Schadenshöhe ist nicht beziffert.

24. Heimkinderausfahrt

Zeit.     22.06.2019, 05.15 Uhr bis 18.05 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba, OT Berggießhübel

Am Sonnabend gewährleistete die Dresdner Polizei einen reibungslosen Ablauf der 24. Heimkinderausfahrt. Es waren 658 Motorradfahrer beteiligt, welche 506 Kindern einen schönen Tagesausflug schenkten.




 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281