1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandserie in Nünchritz

Medieninformation: 364/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.06.2019, 12:30 Uhr

Landkreis Meißen

Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandserie in Nünchritz
  • vier Brände in vier Wochen
  • mindestens 10.000 Euro Schaden

Die Beamten der Kriminalaußenstelle Meißen (Kast Meißen) ermitteln aktuell zu einer Brandserie in Nünchritz. Derzeit ordnen die Kriminalisten mindestens vier Brände der Serie zu.

Alle Brände ereigneten sich auf der Karl-Marx-Straße - vorwiegend in den Nachtstunden.

So brannte am 3. Mai eine Kellertür in einem Mehrfamilienhaus. Am 10. Mai gingen zwei Müllbehälter in Flammen auf. Am 18. Mai geriet ein Stuhl im Keller eines Mehrfamilienhauses in Brand.

Zuletzt brannten in einem Wohnhaus zwei Kellerboxen, wobei erheblicher Schaden entstand (siehe Medieninformation Nr. 326/19 der Polizeidirektion Dresden vom 7. Mai 2019).

Der entstandene Schaden liegt insgesamt bei mehr als 10.000 Euro.
Die Brände in den Kellern hatten durchaus das Potential, die Mieter der Häuser zu gefährden oder größere Schäden an den Wohnungen zu verursachen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden alle vier Brände vorsätzlich gelegt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Brände gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281