1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Busfahrerin sexuell belästigt - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 405/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.07.2019, 13:50 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Busfahrerin sexuell belästigt - Zeugenaufruf


Zeit:     07.07.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Loschwitz

Gestern Abend haben Dresdner Polizeibeamte einen 45-jährigen Deutschen festgenommen, der zuvor eine Busfahrerin (30) der Linie 61 sexuell belästigt hatte.

Der Mann hatte die 30-Jährige während der Fahrt zwischen dem Pohlandplatz und dem Körnerplatz angesprochen und legte diverse Erotikutensilien auf ihren Arbeitsplatz. Kurz darauf manipulierte er an seinem bedeckten Geschlechtsteil.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen noch am Körnerplatz vorläufig fest. Gegen den Mann wird wegen sexueller Belästigung ermittelt.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Fahrgäste, welche die Straftat beobachtet haben, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ml)

Versuchter Raub

Zeit:     07.07.2019, 23.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Montag versucht einen Spätshop an der Grunaer Straße zu berauben.

Der Täter betrat das Geschäft, bedrohte einen Angestellten (36) mit einem Küchenmesser und forderte das Geld aus der Kasse. Der 36-Jährige flüchtete aus dem Laden und verständigte die Polizei. Die alarmierten Beamten konnten den Täter trotz Fahndung nicht mehr feststellen. Geraubt wurde nichts. (lr)

Brand Lagerhalle

Zeit:     08.07.2019, 01.15 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

In der vergangenen Nacht ist es zum Brand einer Lagerhalle an der Großenhainer Straße gekommen. Ersten Ermittlungen zu Folge brach das Feuer im Bereich eines Müllcontainers an der Hauswand aus. Im weiteren Verlauf griff es auf die Lagerhalle über. Verletzt wurde niemand. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor.

Während der Löscharbeiten musste die Großenhainer Straße gesperrt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (sg)

Unfall zwischen Radfahrern – Zeugen gesucht

Zeit:     06.07.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am frühen Samstagnachmittag stießen auf dem Elberadweg unterhalb des Terrassenufer ein Radfahrer (31) und eine unbekannte Radfahrerin zusammen.

Die Radfahrerin war zwischen der Albertbrücke und der Carolabrücke unterwegs. Der 31-Jährige kam ihr entgegen. Offenbar machte die unbekannte Radfahrerin plötzlich einen Schlenker, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Mann stürzte und verletzte sich dabei. Die Frau fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere zur flüchtigen Radfahrerin machen können. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)


Landkreis Meißen

Radfahrer verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:     06.07.2019, 13.00 Uhr
Ort:      Meißen

Samstagnachmittag ist ein Radfahrer (37) bei einem Verkehrsunfall auf der Niederauer Straße verletzt worden.

Der 37-Jährige war auf dem kombinierten Fuß-/Radweg in Richtung Niederau unterwegs. In Höhe des Elbcenters wollte er die Straße auf einem Fußgängerüberweg überqueren. Dabei wurde er von einem Dacia Sandero (Fahrer 30) erfasst, der in gleicher Richtung unterwegs war. Der 37-Jährige stürzte und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,9 Promille. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Fahrverhalten der Beteiligten machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Meißen entgegen. (sg)

Hitlergruß und Pfefferspray – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     06.07.2019, 20.00 Uhr
Ort:      Riesa

Am Samstagabend stellten Polizeibeamte einen Jugendlichen (17), der zuvor offenbar an der Elbstraße den Hitlergruß gezeigt hatte und mit Pfefferspray um sich sprühte.

Der 17-Jährige traf sich mit einer Gruppe Jugendlicher und zeigte zur Begrüßung den Hitlergruß. Als sich ein Streitgespräch zwischen ihm und anderen Anwesenden entwickelte, sprühte er einem 15-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete.

Alarmierte Polizisten stellten den deutschen Tatverdächtigen in der Nähe. Der Jugendliche muss sich nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gefährlicher Körperverletzung verantworten. (lr)

Schilderdiebstahl – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     07.07.2019, 12.00 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Am Sonntagmittag stellten Polizeibeamte zwei Jugendliche (14, 15), als diese an der Gohliser Straße ein Verkehrszeichen ausgruben.

Die Beamten kamen dazu, als die beiden Jugendlichen dabei waren das Fundament eines Sackgassenschildes zu zerstören. Die Polizisten übergaben die Jungen an die Eltern. Die zwei müssen sich nun wegen Sachbeschädigung und versuchtem Diebstahl verantworten. (lr)

Zigarettenautomat beschädigt

Zeit:     08.07.2019, 02.15 Uhr polizeibekannt
Ort:      Riesa

Unbekannte haben versucht einen Zigarettenautomaten an der Otto-Lilienthal-Straße aufzubrechen.

Die Täter nutzten offenbar einen Trennschleifer, um die Verriegelung des Automaten aufzubrechen. Sie schafften es aber nicht diesen zu öffnen. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     05.07.2019, 12.50 Uhr
Ort:      Heidenau

Am Freitagmittag stießen auf der Kreuzung Hauptstraße (S 172) /Güterbahnhofstraße ein Mercedes-Taxi und ein Ford Kuga zusammen.

Die Fahrerin (76) des Taxi fuhr auf der Hauptstraße und wollte die Güterbahnhofstraße queren. Dort kam eine 37-Jährige mit dem Ford gefahren. Die Autos stießen auf der Kreuzung zusammen. Der Ford wurde durch den Aufprall gegen einen Mitsubishi (Fahrer 55) geschleudert und kippte auf die Seite. Beide Fahrerinnen verletzten sich leicht. An den Autos entstanden Schäden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Unfall, insbesondere zur Ampelschaltung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Radfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:     07.07.2019, 11.30 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Schönbach

Gestern Mittag war der Fahrer (79) eines Skoda Fabia auf der Verbindungsstraße zwischen Sebnitz und Neustadt i. Sa. unterwegs und bog nach links in den Naßweg ab. Dabei erfasste er einen Radfahrer (23), der im Gegenverkehr unterwegs war. Der 23-Jährige verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281