1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann bedrohte Kind mit Messer - Tatverdächtiger von Dresdner Polizei festgenommen

Medieninformation: 413/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.07.2019, 13:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann bedrohte Kind mit Messer

- Tatverdächtiger von Dresdner Polizei festgenommen -


Zeit:     10.07.2019 gegen 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gruna

Dresdner Polizeibeamte haben heute Vormittag einen 50-jährigen Deutschen festgenommen, der zuvor eine Kindergruppe bedrängt und ein siebenjähriges Mädchen mit einem Messer bedroht hatte.

27 Hortkinder einer Dresdner Grundschule hielten sich mit fünf Betreuern an der Haltstelle an der Zwinglistraße auf. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich der 50-Jährige, nahm eines der Kinder in den Schwitzkasten und bedrohte es mit einem Messer.

Als die Betreuer eingriffen, flüchtete der Mann. Alarmierte Polizeibeamte stellten den Tatverdächtigen kurz darauf im Bereich der Papstdorfer Straße. Gemeinsam mit den Betreuern konnte der Mann überwältigt werden. Der
50-Jährige kam zunächst in Polizeigewahrsam und befindet sich nunmehr in medizinischer Betreuung.

Das Mädchen und weitere sieben Hortkinder erlitten einen Schock und wurden ambulant versorgt. Die Polizei veranlasste eine Betreuung der Kinder sowie deren Eltern durch das Kriseninterventionsteam.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 50-Jährige das Messer kurz vor der Tat in einer Bäckerei an der Zwinglistraße gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Mann wegen Körperverletzung, Bedrohung sowie Diebstahls.

Gleichzeitig nahm der Fachdienst Prävention der Dresdner Polizei Kontakt mit der betroffenen Schule auf. Vor dem Hintergrund des Geschehens haben die Beamten eine Präventionsveranstaltung für die Kinder angeboten. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281