1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Erfolglose - Drei Täter vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) und Philipp Marko (pm)
Stand: 12.07.2019, 13:00 Uhr

Erfolglose Flucht - Drei Täter vorläufig festgenommen

Krauschwitz, Grenzübergang Podrosche
12.07.2019, gegen 06:00 Uhr

Eine Verbundstreife von Bundespolizei und Zoll stellte am Freitagmorgen kurz vor der Ausreise am Grenzübergang Krauschwitz/Podrosche zwei in Dresden entwendete Nissan Qashqai und ein weiteres Lotsen-Fahrzeug, einen Renault Talisman.

Gleich dreimal klickten die Handschellen. Die Beamten der gemeinsamen Fahndungsgruppe nahmen die Fahrer der Qashqais und den Mann im Renault vorläufig fest. Alle Wagen stellten die Polizisten sicher.

Bei der Durchsuchung des Renaults kamen mehrere technische Gegenstände sowie ein griffbereites Langmesser, ein Elektroschocker und ein Pfefferspray zum Vorschein. Auch hier stellten die Ordnungshüter alle Sachen sicher.

Streifen des Polizeireviers Weißwassers unterstützen die Beamten und brachten die polnischen Männer im Alter von 36, 39 und 40 Jahren in die Gewahrsamszellen. Die Fahrzeuge im Wert von mehreren 10.000 Euro kamen zur Sicherstellung an die Haken der Abschlepper.

Die Soko Kfz der Kriminalpolizei Dresden übernahm die Ermittlungen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erhalten die rechtmäßigen Eigentümer der Nissans ihre Fahrzeuge zurück. (tj)

Anlage: Foto der entwendeten Fahrzeuge

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Folgenschwerer Irrtum - Oma um Erspartes gebracht

Weißenberg
10.07.2019, 13:00 Uhr - 10.07.2019, 16:30 Uhr
polizeibekannt: 11.07.2019, 08:00 Uhr

Eine ältere Dame ist im Laufe des Mittwochs unglücklicherweise Betrügern auf den Leim gegangen. Als sie am Nachmittag den Hörer ihres Telefons abhob, glaubte sie, die Stimme ihrer Enkelin am anderen Ende der Leitung zu erkennen. Das Mädchen beteuerte, sich in einer Notsituation zu befinden. Schließlich bat es seine vermeintliche Großmutter um monetäre Hilfe.

Die 82-Jährige entnahm ihrem Ersparten hierauf gutmütig mehrere tausend Euro Bargeld, um sie später einem ihr unbekannten Mann zu überlassen, der der Frau weismachte, er sei ein Bekannter ihrer Enkeltochter.

Am folgenden Tag bemerkte die Dame schließlich ihren folgenschweren Irrtum und verständigte die Polizei. Kriminalisten leiteten unverzüglich ein Ermittlungsverfahren ein. 

Die Polizei rät indes abermals eindringlich, insbesondere bei Telefonaten besondere Wachsamkeit walten zu lassen. Im Zweifel kostet es keine große Mühe, Verwandte anhand bekannter Telefonnummer zurückzurufen, um sich der Aufrichtigkeit der Bittenden zu vergewissern. (pm)

 

Verkehrsunfall fordert Katzenleben - Eigentümer gesucht

Schirgiswalde-Kirschau, OT Halbendorf/Gebirge, Bautzener Straße
11.07.2019, 13:15 Uhr

Am frühen Donnerstagnachmittag ist eine Katze auf der Bautzener Straße in Halbendorf unglücklicherweise mit einem die Fahrbahn entlanggleitenden Auto zusammengestoßen. Ein unverzüglich bemühter Tierarzt versuchte wenig später vergebens, die Verletzungen Tieres zu kurieren. Um seine Leiden zu mildern, schläferte der Veterinär das Kätzchen schließlich ein.

Das weiße Fell der Katze trug einen großen getigerten Fleck auf dem Rücken. Der Schwanz war vollends, der Kopf indes teilweise mit bräunlich-schwarzen Mustern versehen. Um den Hals geschlungen trug das Tier ein weißes, gummiartiges Band, auf dem in schwarzer Schrift hinter den Buchstaben „S.O.S.“ eine Notfallnummer notiert war.

Die Polizeidirektion Görlitz möchte indes dem Inhaber oder der Inhaberin der Katze nicht die Möglichkeit nehmen, die letzte Ruhestätte des Tieres selbst zu erwählen, und bittet sie oder ihn daher, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Schwerwiegender Unfall - Zeugenaufruf

Bautzen, Salzenforster Straße
11.07.2019, 15:15 Uhr

Ein 37-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag auf der Salzenforster Straße in der Nähe Bautzens aus bislang noch unklarer Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, um sich auf einem naheliegenden Feld zu überschlagen und schwer zu verletzen. Rettungskräfte nahmen den Mann wenig später in ihre Obhut und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 5.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat Untersuchungen aufgenommen. Nach ersten Hinweisen befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls ein Kleinwagen in unmittelbarer Nähe des Motorrads, der jedoch seinen Weg fortsetzte, bevor die ersten Beamten den Ort des Geschehens erreichten. Indes könnten die Wahrnehmungen der Insassen des Autos den Ermittlungen zugutekommen.

Die Polizei bittet daher die Fahrerin oder den Fahrer des Kleinwagens sowie weitere Zeugen, die Angaben im Zusammenhang mit dem Unfall machen können, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Nächtliches Unglück

Malschwitz, OT Kleinsaubernitz, Baruther Straße
12.07.2019, 0:45 Uhr

Am frühen Freitagmorgen ist ein 17-jähriger Moped-Fahrer auf der S 110 von der Fahrbahn abgekommen. Der Jugendliche geriet aus noch unklarer Ursache in der Nähe Baruths auf der linken Fahrbahnseite von der Straße und kam anschließend zu Fall.

Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten kurz darauf in eine Klinik. Das Polizeirevier Bautzen untersucht die Umstände, die zum Verkehrsunfall geführt haben könnten. (pm)

 

Berauscht unterwegs

Ottendorf-Okrilla, An den Schindertannen
11.07.2019, gegen 16:55 Uhr

Ein Wachsames Auge bewiesen erneut die Polizisten des Kamenzer Reviers, als sie bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag in Ottendorf-Okrilla einen alkoholisierten Fahrzeugführer herausfischten. Der Mann hatte bei einem gerichtsverwertbaren Test einen Wert von umgerechnet 0,82 Promille und lag somit über dem erlaubten Wert.

01900 Großröhrsdorf, Dammstraße
11.07.2019, gegen 19:55 Uhr

Auch in Großröhrsdorf an der Dammstraße waren die Beamten erfolgreich. Dort fiel ihnen ein 34-jähriger Pkw-Fahrer auf. Er war am Abend mit einem Wert von umgerechnet 0,78 Promille fahrend angetroffen worden.

Beide Betroffene erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle des Landkreises. Sie erwartet mindestens ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte im Verkehrszentralregister. (tj)

 

Haft abgewendet

Radeberg, Hauptstraße
11.07.2019, gegen 19:25 Uhr

Für die Dresdener Staatsanwaltschaft war eine Streife des Kamenzer Reviers am Donnerstagabend in Radeberg unterwegs. An der Hauptstraße vollstreckten die Polizisten einen Haftbefehl gegen einen 28-Jährigen. Er war zu einer dreißigtägigen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Durch die Zahlung von rund 400 Euro konnte der junge Mann die Haftstrafe umgehen. (tj)

 

Unverhofft

Bernsdorf
11.07.2019, 23:20 Uhr

Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda haben am späten Donnerstagabend in Bernsdorf gleich mehrere bemerkenswerte Entdeckungen gemacht. Als die Ordnungshüter die Wohnung eines 40 Jahre alten Mannes betraten, der seit geraumer Zeit per Haftbefehl gesucht wurde, fiel ihr Blick auf einen Tisch, auf dem verstreut verschiedene Rauschgifte lagen.

In anderen Räumen des Appartements erblickten die Polizisten überdies diverse verbotene Gegenstände neben mehreren Waffen, darunter Luftdruckpistolen und Messer, einen Schlagring sowie einen Elektroschocker.

Zu allem Überfluss besuchte den Mieter der Wohnung soeben eine 33-jährige Bekannte, deren Name ebenfalls auf einem Haftbefehl prangte. Während sich der 40-Jährige mit circa 600 Euro „freikaufen“ konnte, wurde die Dame noch in derselben Nacht in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Kriminalpolizei hat ferner ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts mehrerer Verstöße gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die verschiedenen verbotenen Utensilien wurden ausnahmslos sichergestellt. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Nächtlicher Diebeszug

Görlitz, OT Hagenwerder, An der alten F99
10.07.2019, 15:00 Uhr - 11.07.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in eine Garage An der alten F99 in Hagenwerder eingedrungen, um ein Radkreuz im Wert von circa 10 Euro zu stehlen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Keine stille Nacht

Görlitz, Käthe-Kollwitz-Straße
12.07.2019, 01:20 Uhr

Das Geräusch aufheulender Motoren hat am frühen Freitagmorgen die Aufmerksamkeit eines Bewohners der Käthe-Kollwitz-Straße in Görlitz erregt. Der Mann saß soeben im Kreise einiger Freunde in seiner Garage am Rande der Straße, als der dumpfe Klang durch das verschlossene Tor des Gebäudes drang.

Als der Herr auf den Gehsteig trat, konnte er nur noch davonbrausende Mopeds ausmachen, die sich rasch in Richtung Schlauroths entfernten.

Indes gehörte eines der Kleinkrafträder einer Nachbarin des Beobachters. Das nunmehr gestohlene blaue Gefährt des Typs Simson verfügte über einen Wert in Höhe von circa 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet und fahndet nach dem Moped mit dem Versicherungskennzeichen 540 VZA. (pm)

 

Nächtliche Beutezüge

Herrnhut, OT Rennersdorf, Hauptstraße
10.07.2019, 23:30 Uhr - 11.07.2019, 07:50 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte gewaltsam einen am Rande der Hauptstraße in Rennersdorf stehenden Fiat Ducato geöffnet, um ihm diverse Werkzeuge zu entnehmen. Die Diebe stahlen unter anderem einen Rasenmäher, eine Heckenschere sowie einen Laubbläser im Gesamtwert von circa 2.100 Euro.

Herrnhut, OT Rennersdorf, Am Sportplatz
10.07.2019, 19:30 Uhr - 11.07.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in derselben Nacht in Rennersdorf aus einem Am Sportplatz abgestellten Mercedes Vito einen Laptop, ein Tablet, eine Adaptersteckdose, eine Geldbörse und einen Freischneider im Gesamtwert von zirka 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. (pm)

 

Einbruch in eine Werkhalle

Ostritz
10.07.2019, 20:30 Uhr - 11.07.2019, 11:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in eine Werkhalle in Ostritz eingedrungen, um ein CB-Funkgerät, zwei Autoradios, verschiedene Kleidungsstücke, ein Regal, eine 50 Meter fassende Kabeltrommel sowie eine Brechstange zu stehlen. Der Vermögensverlust betrug circa 2.000 Euro, während sich der Sachschaden auf ungefähr 200 Euro belief. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Baum stürzte auf vier Autos

Großschönau, Jonsdorfer Straße, Parkplatz Waldstrandbad
11.07.2019 - 12.07.2019, 07:20 Uhr

Sichtlich geschockt waren die Besitzer von vier auf dem Parkplatz Waldstrandbad in Großschönau stehenden Fahrzeugen, als sie am Freitagmorgen die Schäden an ihren Wagen sahen.

Ein großer Baum war vermutlich durch die Witterung in der Nacht auf die abgestellten Pkw gestürzt. Beschädigt wurden ein Nissan Juke, ein Opel Astra, ein Huyndai Tucson und ein Mercedes E 250. Der Baum hinterließ einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (tj)

Anlage: Foto vom beschädigten Nissan

 

Autofahrer übersah Krad

Halbendorf, Dorfstraße, S 130/S 126, Einmündung Groß Düben
11.07.2019, gegen 18:10 Uhr

Ein 31-jähriger Ford-Fahrer war am Donnerstagnachmittag auf der S 130 in Halbendorf unterwegs. Er wollte an der Einmündung zur S 126 nach links auf die Dorfstraße einfahren und übersah dabei ein vorfahrtsberechtigtes Motorrad eines 47-Jährigen. Es kam zum Unfall, wobei der Kradfahrer sich schwere Verletzungen zuzog. Er kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. (tj)

 

Audi A6 verschwunden

Weißwasser/O.L., Bertolt-Brecht-Straße
11.07.2019, 20:30 Uhr - 12.07.2019, 05:55 Uhr

In der Nacht zu Freitag verschwand ein an der Bertolt-Brecht-Straße in Weißwasser abgestellter Audi. Der A6 aus dem Jahr 2009 mit den amtlichen Kennzeichen NOL-FM 9 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von rund 7.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Pkw. (tj)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Baumsturz

Download: Download-IconBaumXaufXPkwX12X07X2019.jpg
Dateigröße: 648.14 KBytes
Pressefoto
Gestohlene Fahrzeuge

Download: Download-IconNissan.jpg
Dateigröße: 376.92 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen