1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schöneck: Schmuck aus Vitrine gestohlen / Werdau: Autofahrerin prallt gegen Laterne und verletzt sich schwer

Medieninformation: 411/2019
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christina Friedrich
Stand: 12.07.2019, 15:25 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Schmuck aus Vitrine gestohlen

Schöneck – (ow) Aus einer Vitrine eines Schmuckgeschäfts im IFA Ferienpark Hohe Reuth haben unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 21:45 Uhr und Donnerstag, 17:30 Uhr eine hochwertige gelbgoldfarbene Panzerkette aus massivem 585er Gold sowie einen gelbgoldfarben vergoldeten Silberring entwendet. Der entstandene Diebstahlschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
Wer den Diebstahl beobachtet hat und Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib von Kette und Ring geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Autofahrerin prallt gegen Laterne und verletzt sich schwer

Werdau – (cf) Am Freitag, kurz vor 8:00 Uhr, befuhr eine 56-jährige VW-Fahrerin die Greizer Straße in Richtung Werdau. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie auf der Gefällestrecke nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast. Die 56-Jährige wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug sowie am Laternenmast entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 22.000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Mitarbeiter der Stadtwerke waren vor Ort, um die beschädigte Straßenlaterne zu demontieren.

 

Vogtlandkreis

Einbruch in Bungalow eines Kleingartens

Plauen – (ow) In der Kleingartenanlage „Am Westbahnhof“ drangen unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 17:30 Uhr und Donnerstag, 11:00 Uhr in einen Garten ein und brachen gewaltsam die Tür des dortigen Bungalows auf. Zu einem Diebstahl kam es nicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.

Körperverletzung – Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Zu einer Körperverletzung am Donnerstag, gegen 15:10 Uhr auf dem Gelände der Aral-Tankstelle an der Trockentalstraße sucht die Polizei Zeugen.
Eine 36-Jährige war gerade dabei die Toilette der Tankstelle zu verlassen, als sie von einem Mann derb am Oberarm angefasst wurde. Da der zunächst Unbekannte nicht abließ, versuchte sie sich loszureißen und verletzte sich dabei leicht. Anschließend konnte sie sich in die Tankstelle flüchten und die Polizei verständigen. Bei der Anfahrt stellte die gerufene Polizeistreife in Tatortnähe den mutmaßlichen Täter fest. Es handelt sich um einen 30-Jährigen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.
Wer die Situation an der Tankstellentoilette beobachtet hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Gesuchter stellt sich der Polizei

Adorf/Plauen – (ow) Der 70-Jährige, nach dem die Polizei seit Montagmittag wegen eines Angriffs mit Pkw und Schusswaffe auf einen 58-Jährigen suchte (siehe Medieninformation 405/2019 vom 9. Juli) hat sich am Donnerstagmittag der Polizei in Plauen gestellt. Er brachte seinen Pkw und die zur Tat verwendete Schusswaffe – einen selbst umgebauten Revolver – mit. Diese Waffe wurde sichergestellt, der Pkw an Angehörige übergeben.
Bei seiner Vernehmung äußerte sich der Mann zu den Tatvorwürfen. Dabei wurde deutlich, dass gesundheitliche Gründe für sein Handeln zumindest mitursächlich waren. Daraufhin wurde er zunächst in ein Krankenhaus eingeliefert, sein Führerschein beschlagnahmt.
Am Freitag ist der Mann dann der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Zwickau vorgestellt worden, die einen Unterbringungsbefehl erließ und in Vollzug setzte. Daraufhin wurde der 70-Jährige in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Diebstahl aus Kleintransporter

Schöneck – (ow) Von der Baustelle der Jugendherberge an der Straße Am Stadtpark haben unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 9:30 Uhr und 10:00 Uhr vom Beifahrersitz eines offenen Kleintransporters einen Rucksack mit persönlichen Dokumenten und Bargeld entwendet. Weiterhin wurde ein Akkuschrauber mit zwei Akkus und Ladegerät gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 400 Euro.
Wer den Diebstahl beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Kinderwagen vor Haus gestohlen

Bad Elster – (ow) Auf der Gutenbergstraße haben am Donnerstag, zwischen 14:45 Uhr und 16:40 Uhr unbekannte Täter einen vor dem Haus abgestellten schwarzen Kinderwagen vom Typ „Buggy Bergsteiger Capri“ im Wert von etwa 300 Euro entwendet. An der rechten Seite des Kinderwagens befand sich ein Regenschirmhalter und am Haltegriff zwei Haken zum Einhängen von Taschen. Im unteren Teil des Wagens befanden sich ein Gepäckkorb und eine Nylonplane.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Kinderwagens geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Unfallflucht

Plauen, OT Straßberg – (ow) Die Fahrerin (74) eines Pkw Peugeot befuhr am Donnerstagabend, gegen 20 Uhr die Ortsverbindungsstraße Straßberg in Richtung Kloschwitz. Als der 74-Jährigen nach eigenen Angaben kurz nach dem Ortsausgang ein unbekanntes Fahrzeug in Fahrbahnmitte entgegenkam, wich sie nach rechts aus und kollidierte in der Folge mit der Schutzplanke. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Unfallschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Mit Caddy kollidiert – Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Zu einer Unfallflucht mit Sachschaden von mindestens 1.500 Euro sucht die Polizei Zeugen.
Am Donnerstag befuhr gegen 21:40 Uhr ein Unbekannter mit einem Pkw in Schlangenlinie die Max-Planck-Straße in Richtung Rückertstraße. Dabei wechselte er mehrfach die Fahrbahnseiten. In der Folge musste der im Gegenverkehr befindliche 22-jährige Fahrer eines VW Caddy ausweichen und eine Gefahrenbremsung einleiten, um eine Kollision zu vermeiden. Trotzdem streifte der unbekannte Fahrzeugführer den VW Caddy und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Mutmaßlichen Ladendieb gestellt

Rodewisch – (ow) Am Donnerstagvormittag steckte ein Mann in einem Supermarkt an der Straße Zur Sternkoppel Waren im Wert von etwa 185 Euro in seinen Rucksack und verließ den Markt ohne zu bezahlen. Durch den Ladendetektiv wurden die Handlungen beobachtet und aufgezeichnet. Als mutmaßlicher Täter konnte ein 32-jähriger Mann identifiziert werden, welcher der Polizei bereits bekannt war. Eine anschließende Suche nach ihm im Nahbereich des Marktes war erfolgreich. Der Mann konnte aufgegriffen werden. Die gestohlenen Waren wurden zurückgegeben. Diese hatte er auf seinem Fluchtweg zwischenzeitlich versteckt.
Gegen den 32-Jährigen lagen außerdem noch zwei Haftbefehle vor, weshalb er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Zudem wurde Anzeige wegen Ladendiebstahls erstattet.

Radfahrer gestürzt – Krankenhaus

Auerbach – (ow) Am Donnerstag, gegen 19:50 Uhr befuhr ein 33-jähriger Mann mit einem Fahrrad einen Weg im Goethepark und bog nach rechts auf die Schulstraße ab. Dabei fuhr er über einen tiefer liegenden Abwasserschacht und stürzte auf die Fahrbahn. Der Mann verletzte sich dabei schwer und wurde ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand Sachschaden von ca. 100 Euro. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Da der 33-Jährige augenscheinlich stark unter Alkoholeinfluss stand, einen Alkomattest jedoch ablehnte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige erstattet.

 

Landkreis Zwickau

Beim Einkaufen: 650 Euro aus Rucksack gestohlen

Zwickau, OT Marienthal – (cf) Im Lidl-Markt an der Marienthaler Straße haben unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr, aus einem geschlossenen Rucksack eine Geldbörse mit 650 Euro Bargeld entwendet. Die Täter nutzen einen Moment aus, in dem die 84-jährige Geschädigte den Rucksack kurz unbeobachtet ließ.
Die Polizei bittet um Mithilfe: Gibt es Zeugen, welche zur gleichen Zeit im oder am Einkaufsmarkt unterwegs waren und verdächtige Personen beobachtet haben? Wer kann Hinweise zum Verbleib der schwarzen „Bugatti“-Geldbörse geben? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Sachbeschädigung an Parkhaus

Zwickau, OT Neuplanitz – (cf) Vom Rolltor eines Parkhauses an der Neuplanitzer Straße beschädigten unbekannte Täter zwei Lichtschranken, wodurch das Rolltor nicht mehr funktionsfähig ist. Die Täter verursachten damit einen Sachschaden von rund 500 Euro. Die Tatzeit liegt am Donnerstag zwischen 6:30 Uhr und 19:30 Uhr.
Zeugen, welche die unbekannte Täter am Parkhaus beobachtet haben und Hinweise auf deren Identität geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580.

Vorfahrt missachtet

Zwickau, OT Marienthal – (cf) Am Donnerstagabend, gegen 21:20 Uhr, befuhr eine 57-jährige Ford-Fahrerin die Jacobstraße und bog in der Folge nach rechts auf die Marienthaler Straße ab. Hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte 26-Jährige, welche mit ihrem Hyundai auf der Marienthaler Straße stadtauswärts unterwegs war. Die 26-Jährige wich noch aus, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden von circa 8.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Funkstreifenwagen durch Flaschenwurf beschädigt

Crimmitschau – (cf) Am Donnerstagabend warfen unbekannte Täter, vermutlich aus einem vorbeifahrenden Pkw heraus, eine Bierflasche auf einen Funkstreifenwagen, der an der Silberstraße abgestellt war. Der Tatzeitraum liegt zwischen 19:45 Uhr und 20:15 Uhr, als sich die Beamten wegen einer Anzeigenaufnahme in einem Mehrfamilienhaus befanden. Der entstandene Sachschaden im Bereich der linken Heckklappe des VW wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt.
Wer die Täter beim Werfen der Bierflasche beobachtet hat und Hinweise auf die Identität der Unbekannten oder auf das von ihnen genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020.

Entenfamilie gerettet

Crinitzberg, OT Bärenwalde – (cf) Am Donnerstagvormittag teilte das Ordnungsamt mit, dass eine Entenfamilie auf der Auerbacher Straße unterwegs, die Entenmutter jedoch verletzt sei. Polizeibeamte retteten daraufhin die Enten von der Straße und übergaben sie dem zuständigen Jagdpächter, der sich um die Tiere kümmerte.

iPhone aus Damentoilette gestohlen

Limbach-Oberfrohna – (cf) Am Donnerstag hat ein unbekannter Täter ein Mobiltelefon vom Modell „iPhone XS“ aus dem Vorraum der Damentoilette eines Jugendclubs an der Burgstädter Straße gestohlen. Der Tatzeitraum liegt zwischen 17:30 Uhr und 17:40 Uhr. Der Wert des iPhones wurde auf rund 1.300 Euro geschätzt.
Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen oder Hinweise auf den Verbleib des Telefons geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640.

Fahren unter Drogeneinfluss

Glauchau – (cf) Am Freitagmorgen unterzogen Polizeibeamte des Reviers Glauchau den 26-jährigen Fahrer eines Mitsubishi an der Schlachthofstraße/Lessingstraße einer Verkehrskontrolle. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabis. Der 26-Jährige wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Unfallflucht

Lichtenstein – (cf) An der Hartensteiner Straße hat am Donnerstagmittag, zwischen 12:30 Uhr und 13:00 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer beim Rangieren ein Brückenschutzgeländer sowie eine Wertstofftonne beschädigt. Er entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von insgesamt rund 1.100 Euro.
Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise auf den Verursacher oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Patrick Franke
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.