1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drossel rettete Falken u.a. Meldungen

Medieninformation: 425/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.07.2019, 13:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drossel rettete Falken


Zeit:     14.07.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Am Sonntagabend entdeckte ein Streifenteam der Dresdner Polizei auf dem Parkplatz an der Schießgasse einen Falken in misslicher Lage. Das Jungtier hatte augenscheinlich erste Flugversuche unternommen und sich dabei in einem Baum verfangen. Die Polizisten konnten den verletzten Greifvogel befreien und ihn anschließend zur weiteren Versorgung in fachkundige Hände übergeben.

Drossel ist im Übrigen der Funkrufname der Dresdner Polizei und an dieser Stelle nicht mit der heimischen Vogelart zu verwechseln. (ir)

Einbruch in Handyshop

Zeit:     14.07.2019, 10.00 Uhr bis 15.07.2019, 07.15 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte verschafften sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zugang zu einem Einkaufscenter am Amalie-Dietrich-Platz und hebelten die Tür zu einem Handyladen auf. Im Inneren öffneten sie Vitrinen und stahlen daraus eine unbekannte Anzahl Mobilfunkgeräte. Nähere Angaben liegen derzeit noch nicht vor. (ir)

Motorrad entwendet

Zeit:     15.07.2019, 03.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:      Dresden-Kleinpestitz

Unbekannte haben vom Burkersdorfer Weg ein Motorrad gestohlen. Die entwendete schwarze Suzuki Bandit GSF 600 hatte einen Wert von ca. 1.500 Euro. (mg)

Infostand beschädigt

Zeit:     15.07.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 34-jährigen Deutschen wegen Sachbeschädigung und Beleidigung.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der Mann einen Partei-Infostand am F.-C.-Weiskopf-Platz beschädigt und einen der Betreiber (30) beleidigt. Alarmierte Polizeibeamte nahmen eine Anzeige auf. (ml)


Landkreis Meißen

Verbotene Musik gehört – Polizei ermittelt

Zeit:     15.07.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Meißen

Die Kriminalpolizei ermittelt aktuell gegen einen 64-jährigen Deutschen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Gestern Abend hatte der Meißner lautstarke Musik in seiner Wohnung an der Niederfährer Straße gehört, die bis zum Nachbarhaus schallte. Der Inhalt der Lieder war verfassungsfeindlich und rief die Polizei auf den Plan. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen auf. (ml)

Kindereinkaufswagen gestohlen – Zeugen gesucht

Zeit:     13.07.2019, 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte haben am vergangenen Samstag von einem Supermarkt an der Dresdner Straße einen Kindereinkaufswagen gestohlen. Der blau-gelbe Einkaufswagen ist im vorderen Teil als Auto gestaltet. Der Wert des Wagens beträgt ca. 300 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder zum Verbleib des Wagens machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

29-Jähriger beraubt

Zeit:     15.07.2019, 16.15 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben auf der Bahnhofstraße einem 29-Jährigen das Handy geraubt.

Die Täter sprachen den Mann an und forderten ihn auf sein Handy herauszugeben. Als er sich weigerte und flüchten wollte, schlugen sie auf ihn ein. Kurz darauf riss einer der Täter dem 29-Jährigen das Handy aus der Hand. Der Mann wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Das Telefon hatte einen Wert von ca. 160 Euro. (mg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kabel gestohlen

Zeit:     12.07.2019, 14.30 Uhr bis 15.07.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Am Wochenende haben Unbekannte von einer Baustelle an der Straße An der Schule ca. 50 Meter Stromkabel gestohlen. Die Täter durchtrennten das Kabel an den Verteilerkästen, die es verband. Der Wert wird mit rund 750 Euro beziffert. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     15.07.2019, 13.10 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am Montagmittag kam ein Nissan Qashqai (Fahrer 49) auf der Schandauer Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Verkehrszeichen, einen Leitpfosten sowie eine Dachrinne. Er verursachte einen Schaden von rund 3.300 Euro. (lr)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Drossel rettete Falken

Download: Download-Icon20190716X425XdrosselXretteteXfalken1.jpg
Dateigröße: 636.95 KBytes
Pressefoto
Drossel rettete Falken

Download: Download-Icon20190716X425XdrosselXretteteXfalken.jpg
Dateigröße: 735.68 KBytes
Pressefoto
Kindereinkaufswagen

Download: Download-Icon20190716X425Xkindereinkaufswagen.png
Dateigröße: 82.07 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281