1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Leer stehendes Gebäude brannte/Diebe im Pflanzenmarkt/Lkw kippte um und verlor Ladung/Flugunfall

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 17.07.2019, 15:47 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Leer stehendes Gebäude brannte                  

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Röckener Straße
Zeit:     16.07.2019, gegen 19:00 Uhr polizeibekannt

Die Rettungsleitstelle teilte der Polizei einen Brand am Bahngelände mit. Dort stand eine seit Jahren leer stehende Baracke in Flammen. Die Kameraden waren im Einsatz, löschten das Feuer, das auf der hölzernen Terrasse ausgebrochen war. Von dort griffen die Flammen auf das Dach und dann auf das weitere Gebäude über. Das Dach wurde teilweise zerstört. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar. Die Leipziger Kripo hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Diebstahl aus Büro                                                                

Ort:      Leipzig (Zentrum), Gottschedstraße
Zeit:     15.07.2019, gegen 18:45 Uhr bis 16.07.2019 gegen 09.00 Uhr

In der Nacht drang ein unbekannter Täter in einen Bürokomplex auf der Gottschedstraße ein. Nachdem er sich offenbar einen kurzen Überblick über die Räumlichkeiten verschafft hatte, betrat er eines der Büros. Aus diesem entwendete er drei Laptops sowie ein Kopfhörerset. Die elektronischen Geräte haben einen Wert im mittleren vierstelligen Bereich, der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)                                              

Ohne Fahrerlaubnis und unter Alkohol unterwegs                

Ort:      Leipzig (Lindenau), Radiusstraße
Zeit:     17.07.2019, gegen 01:30 Uhr

Während der Nachtstunden fiel Polizeibeamten bei einer routinemäßigen Streifenfahrt ein Fahrer in einem Audi A 6 Avant auf. Da der Fahrer einen recht auffälligen Fahrstil aufwies, wendeten die Beamten ihren Wagen, um den Autofahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Als jener dies bemerkte, beschleunigte er sein Tempo und bog auf die nächste Querstraße ab. Der Fluchtversuch war allerdings nur von kurzer Dauer, denn kurz darauf sah der Fahrer (28) wohl die Aussichtslosigkeit auf einen Erfolg ein und hielt am Straßenrand an. Beim Aussteigen schwankte er leicht, wirkte desorientiert und verwirrt. Die anschließende Kontrolle ergab, dass der Leipziger ohne Fahrerlaubnis gefahren war, die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen gestohlen waren und dass er einen Atemalkoholwert von 2,3 Promille aufwies. Er hat sich jetzt strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Landkreis Leipzig

Langfinger in einer Cafeteria                                                        

Ort:      Colditz (Zschadraß), Im Park           
Zeit:     15.07.2019, gegen 18:00 Uhr bis 16.07.2019, gegen 05:30 Uhr                                              

In der Nacht von Montag zum Dienstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang  zu einer Cafeteria. Dabei hebelten sie mittels eines Einbruchwerkzeuges die Terrassentür auf. Diesen Gegenstand ließen sie am Tatort zurück. Die Beamten konnten den Gegenstand sicherstellen. Nachdem die Täter ins Innere gelangt waren, durchsuchten sie mehrere Schubläden und Schränke. Dabei entwendeten sie Süßigkeiten und Getränke im mittleren dreistelligen Bereich. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Die Beamten ermitteln wegen besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Scheiben vom Büro eingeschlagen!                                            

Ort:      Geithain, Leipziger Straße    
Zeit:     17.07.2019, gegen 01:15 Uhr

Anwohner riefen heute Nacht aufgrund eines lauten Knalls und Klirrens von Glas die Polizei, nachdem sie aus dem Fenster geschaut hatten. Dabei beobachteten sie zwei dunkel gekleidete Personen mit Kapuzen über dem Kopf, die vom Wohnhaus, in welchem sich eine Kanzlei befindet, wegrannten. Einer hielt einen Baseballschläger in der Hand. Beide stiegen wenig später in einen Pkw und flüchteten in Richtung Geithainer Stadttor. Einer der Zeugen schaute dann nach und stellte, dass Fensterscheiben zerstört waren. Die unbekannten Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Kripo ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Schnelle Löscharbeiten verhinderten Schlimmeres               

Ort:      Belgern-Schildau, Lindenstraße

Zeit:     16.07.2019, gegen 15:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag führte ein 45-Jähriger in einer Garage Schweißarbeiten am Auto seines Freundes (63) durch. Dabei begann der Pkw am hinteren linken Kotflügel zu brennen. Die Kameraden der Feuerwehr waren schnell am Ereignisort und konnten verhindern, dass die Garage durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Am VW Golf entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Hö)                                             

Diebe im Pflanzenmarkt                                                                     

Ort:      Torgau, Eilenburger Straße
Zeit:     15.07.2019, gegen 19:00 Uhr bis 16.07.2019, gegen 07:30Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Dienstag gewaltsam in ein Geschäft ein. Sie hebelten das Vorhängeschloss des Kassenhäuschens auf und entwendeten daraus  Bargeld sowie diverse Deko-Artikel. Außerdem brachen sie den auf dem Gelände abgestellten Wohnwagen auf. Darin fanden die Einbrecher eine Mikrowelle und eine Kaffeemaschine, diese Geräte wechselten den Besitzer. Weiterhin entwendeten sie verschiedene Pflanzen, Dünger und Blumenerde. Der Wert des Diebesgutes liegt im hohen dreistelligen Bereich; darüber hinaus entstand ein geringer Sachschaden. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Zwei Verletzte nach Unfall                                                                

Ort:      Grimma, B 107/Abfahrt BAB 14 aus Richtung Dresden
Zeit:     16.07.2019, gegen 12:30 Uhr

Der Fahrer (52) eines Mercedes fuhr die B 107 über die Brücke der BAB 14 in Richtung Wurzen. Aus bisher noch nicht genau geklärter Ursache – möglicherweise gesundheitliche Probleme - geriet er ins Schleudern, stieß links gegen eine Leitplanke, kam danach wieder auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte anschließend mit zwei entgegenkommenden Pkw, einem BMW (Fahrer: 56) und einem Hyundai (Fahrer: 70). Der Mercedes schleuderte daraufhin weiter nach links und blieb schließlich im Straßengraben stehen. Der 52-Jährige musste aufgrund seiner schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 56-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt; der 70-Jährige blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens liegt bei etwa 28.500 Euro. Die Autobahnausfahrt war von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr gesperrt. Gegen den Mercedes-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Lkw kippte um und verlor Ladung                                                 

Ort:      Arzberg (Kötten), B 183

Zeit:     16.07.2019, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer (55) einer Mercedes-Sattelzugmaschine mit Auflieger war auf der B 183 von Bad Liebenwerda nach Torgau unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Kötten kam der Lkw aus noch nicht bekannter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend schleuderte der Sattelzug zurück auf die Fahrbahn, kippte auf die linke Seite und verlor die Ladung (Lehm und Erdreich). Zudem liefen aus der Zugmaschine Betriebsstoffe aus und es entstand Flurschaden links- und rechtsseitig der Fahrbahn. Der 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde deshalb in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die B 183 musste im Bereich des Unfallortes voll gesperrt werden; die Vollsperrung wurde gegen 21:30 Uhr wieder aufgehoben, der rechte Fahrstreifen in Richtung Torgau blieb gesperrt. Im Einsatz waren neben Polizeibeamten und Kameraden der Feuerwehr noch Mitarbeiter des Rettungswesens sowie Mitarbeiter einer Reinigungsfirma. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit ca. 70.000 Euro beziffert. (Hö)

Sonstiges

Landkreis Nordsachsen

Flugunfall                                                                                          

Ort:      Taucha, Gemarkung Pehritzsch      
Zeit:     16.07.2019, gegen 15:45 Uhr                                              

Ein 56-jähriger Pilot eines einmotorigen Flugzeuges Cirrus SR 22 TG6 meldete auf dem Flug von Berlin in Richtung Donaueschingen Öldruckprobleme. Den Flughafen Leipzig-Halle bzw. die Notfalllandebahn in Taucha konnte er nicht mehr erreichen und die Maschine stürzte an einem Fallschirm auf einem Feld nahe Taucha ab. Rettungswesen, Polizei und die Kameraden der Feuerwehr waren schnell am Absturzort eingetroffen. Nachdem der Pilot erst angab, nicht verletzt zu sein, klagte er später doch über Beschwerden und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Das Flugzeug wurde beim Absturz schwer beschädigt, im Feld entstand Flurschaden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (Vo)

 

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand