1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bedrohung – Tatverdächtiger festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 434/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.07.2019, 13:04 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Bedrohung – Tatverdächtiger festgenommen


Zeit:     18.07.2019, gegen 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Gestern Nachmittag hat die Dresdner Polizei einen 35-jährigen Deutschen festgenommen, der zuvor seinen libyschen Nachbarn (32) sowie Polizeibeamte bedroht hatte.

Bisherigen Ermittlungen zufolge versuchte der Mann die Wohnungstür seines Nachbarn mit einer Sprayfalsche sowie einem Feuerzeug in Brand zu setzten und beschmierte diese mit Hakenkreuzen. In der Folge schlug er mit einer Machete gegen die Tür und schrie dabei fremdenfeindliche Parolen. Zudem zündete er Pyrotechnik im Hausflur des Mehrfamilienhauses an der Scharfenberger Straße.

Die alarmierten Polizeibeamten bedrohte der 35-Jährige ebenfalls mit der Machete. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein und konnten den Mann überwältigen.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Aktuell befindet er sich zur medizinischen Betreuung in einem Dresdner Fachkrankenhaus.

Der Staatschutz der Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Bedrohung, versuchter Brandstiftung, Sachbeschädigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ml)

Bestohlen und schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     19.07.2019, 01.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Nacht ist ein 37-jähriger Deutscher von Unbekannten bestohlen und schwer verletzt worden.

Der 37-Jährige war auf der Louisenstraße unterwegs, als ihm Unbekannte in einem unbeobachteten Moment das Portmonee sowie das Handy aus seinem Rucksack stahlen. Kurz darauf ist der Mann auf der Katharinenstraße von einem weiteren Täter unvermittelt ins Gesicht geschlagen worden.

Der 37-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam umgehend in ein Krankenhaus. Die Tatverdächtigen wurden als Südländer beschrieben.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer kann weitere Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Zeit:     17.07.2019, 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am Mittwochabend klingelte eine Unbekannte an der Tür einer Seniorin (84) an der Fetscherstraße. Unter dem Vorwand, eine Nachbarin besuchen zu wollen, verschaffte sich die Frau Zutritt zur Wohnung der älteren Dame. Dort bat sie die 84-Jährige um kleine Gefälligkeiten, lenkte sie ab und stahl schließlich mehrere Schmuckstücke sowie zwei Goldmünzen im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro. (ir)

Spielautomaten aufgebrochen

Zeit:     18.07.2019, 14.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Cotta

Unbekannte öffneten in einer Spielhalle an der Hebbelstraße gewaltsam einen Spielautomaten und stahlen daraus die Geldkassette mit etwa 400 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 2.000 Euro beziffert. (ir)


Landkreis Meißen

Zigarettenautomat aufgesprengt – vier Tatverdächtige gestellt

Zeit:     18.07.2019, 22.15 Uhr
Ort:      Meißen

Donnerstagnacht haben Meißner Polizisten vier Jugendliche gestellt, die im Verdacht stehen, einen Zigarettenautomaten am Albert-Mücke-Ring aufgesprengt zu haben.

Anwohner waren durch einen lauten Knall auf den Vorfall aufmerksam geworden und verständigten die Polizei. Die Jugendlichen konnten schließlich in der Nähe mit dem Diebesgut festgestellt werden. Es handelte sich um einen 13-jährigen Rumänen, zwei 15-jährige Deutsche sowie einen 17-jährigen Libyer.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Nissanfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:     18.07.2019, 14.35 Uhr
Ort:      Riesa

Die Fahrerin (60) eines Nissan Note fuhr auf der Lauchhammerstraße und wollte abbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden VW Golf (Fahrer 36) und stieß mit diesem zusammen. Die 60-Jährige wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden wurde mit 10.000 Euro beziffert. (mg)

Alkoholisiert am Steuer

Zeit:     19.07.2019, 03.20 Uhr
Ort:      Großenhain

In der vergangenen Nacht kontrollierten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Peugeot auf der Heinrich-Heine-Straße. Dabei stellten sie fest, dass die Fahrerin (56) alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Die Frau muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Ihren Führerschein nahmen die Polizisten in Verwahrung. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand

Zeit:     18.07.2019, 19.35 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Unbekannte zündeten auf dem Grundstück eines Jugendclubs an der Freiberger Straße einen Baum, einen Zaun sowie Unrat an. Verletzt wurde niemand. Das Feuer konnte gelöscht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Unfallzeugen gesucht

Zeit:     18.07.2019, 06.30 Uhr bis 12.15 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Am Donnerstag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz des Diska-Marktes an der Grumbacher Straße einen weißen Seat Ibiza. Dabei entstand an dessen vorderer Fahrzeugseite ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Schadensverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet und kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281