1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bekämpfung von Fahrraddiebstählen

Medieninformation: 435/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.07.2019, 13:30 Uhr

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bekämpfung von Fahrraddiebstählen

Das Polizeirevier Pirna führte seit dem 8. Juli einen Einsatz zur Bekämpfung von Fahrraddiebstählen durch.

Aufgrund einer Häufung von Diebstählen im laufenden Jahr und dem dadurch entstandenen Schaden richtete das Polizeirevier Pirna eine Ermittlungsgruppe ein.

In Zusammenarbeit mit der sächsischen Bereitschaftspolizei und der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel führten die Beamten verstärkte Kontrollen durch. Im Fokus standen dabei Örtlichkeiten, an denen zuletzt Fahrräder abhandenkamen. Dies betraf vorrangig die Stadtgebiete von Pirna und Heidenau sowie Campingplätze oder Radparkplätze in der Sächsischen Schweiz. Zusätzlich wurden mögliche Verbringungswege, so unter anderem die BAB 17, die S-Bahnlinien sowie der Elberadweg, verstärkt bestreift.

Die Maßnahmen werden voraussichtlich noch bis zum 12. August fortgesetzt.

Allein bei der gestrigen Kontrolle prüften 45 Einsatzkräfte insgesamt 175 Personen und 114 Fahrräder. Hierbei wurde ein gesuchtes Fahrrad festgestellt.

Seit Beginn des Einsatzes am 8. Juli wurden eine große Anzahl Radfahrer und Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden drei gestohlene Fahrräder sichergestellt. Zudem wurden 23 polizeibekannte Personen und deren Fahrräder in diesem Zusammenhang kontrolliert. (mg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281