1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sexualstraftat an 15-Jähriger - Beschuldigter in Haft

Medieninformation: 447/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.07.2019, 15:31 Uhr

Sexualstraftat an 15-Jähriger - Beschuldigter in Haft

Der Tatverdächtige (37), der gestern nach einer Sexualstraftat in der Radeberger Vorstadt von Polizeibeamten festgenommen wurde, befindet sich in Untersuchungshaft.

Der 37-jährige Deutsche steht im dringenden Verdacht ein 15-jähriges Mädchen in einem Waldstück nahe der Bischofswerder Straße vergewaltigt zu haben (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 443/19 vom 23.Juli 2019).

Auf Antrag der Dresdner Staatsanwaltschaft wurde der Mann wegen dieser Tat heute Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den 37-Jährigen einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Parallel laufen die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und der Ermittlungsgruppe „Velo“. Dabei wird zu klären sein, ob der Mann auch für die Sexualstraftaten in Dresden-Mickten sowie in Dresden-Dölzschen verantwortlich ist (siehe Medieninformationen der Polizeidirektion Dresden Nr. 348 und 442/19). Zusammenhänge zu weiteren Straftaten werden ebenfalls geprüft. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281