1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bekämpfung der Eigentumskriminalität

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 02.08.2019, 15:00 Uhr

 

 

Bekämpfung der Eigentumskriminalität

Polizeirevier Zittau-Oberland
29.07.2019, 20:00 Uhr - 01.08.2019, 03:00 Uhr

Während der vergangenen Tage haben Beamte der Polizeidirektion Görlitz gemeinsam mit Kollegen der sächsischen Bereitschaftspolizei Komplexkontrollen im südlichen Teil des Landkreises Görlitz durchgeführt.

Zweck des gemeinsamen Einsatzes waren die sachgemäße Aufklärung und die Vorbeugung strafbarer Umstände, insbesondere der Eigentumskriminalität.

Während der vier Kontrolltage nahmen insgesamt 86 Beamte 100 Fahrzeuge und 148 Personen unter die Lupe. Die Polizisten leiteten fünf strafrechtliche Ermittlungs- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Ferner verzeichneten die Beamten zwei Fahndungserfolge.

Am Montag eilten die Beamten zu einer Wohnung im Stadtgebiet Zittaus. Eine 65-jährige deutsche Frau sei innerhalb des Appartements von ihrem zehn Jahre jüngeren deutschen Ehemann geschlagen worden. Die Ordnungshüter kamen der Dame zu Hilfe, eröffneten ein Ermittlungsverfahren und nahmen den berauschten Gatten in Gewahrsam. Ein Atemtest hatte zuvor einen Wert in Höhe von umgerechnet 1,22 Promille ergeben.

Am späteren Abend unterstützten die Polizisten den Sicherheitsdienst des Zittauer Jacobimarkts. Die Security-Mitarbeiter hatten einen ungebetenen Gast bereits zuvor des Geländes verwiesen. Derselbe, ein 21 Jahre alter Deutscher, war dennoch zurückgekehrt. Die Beamten eröffneten ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Hausfriedensbruchs und fanden überdies in den Kleidern des nunmehr Verdächtigen ein Cliptütchen, das Überreste vermutlicher Betäubungsmittel enthielt.

An der Friedensstraße erblickten die Ordnungshüter am Dienstagabend eine Gruppe dreier junger deutscher Herren. Eine Begutachtung förderte kurz darauf ein Springmesser, ein Buschmesser sowie ein Paar Quarzhandschuhe aus den Kleidern des 19-jährigen Gruppenmitglieds zu Tage. Die Beamten leiteten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein und stellten die Utensilien sicher. Ferner trugen auch der 17- sowie der 18-Jährige je zwei Quarzhandschuhe durch die abendlichen Straßen, die die Polizisten beschlagnahmten.

Am frühen Mittwochmorgen fielen den Beamten zwei Frauen an der Frauenstraße in Zittau ins Auge. Die 31-jährige der beiden trug, verborgen in ihrer Schminktasche, mehrere Utensilien, die für gewöhnlich der Einnahme von Rauschgiften dienen, sowie ein kristalline Substanz enthaltendes Cliptütchen bei sich. Ihre 33 Jahre alte Begleiterin war den polizeilichen Fahndungsdateien indes nicht unbekannt. Die Ordnungshüter sorgten wenig später für die darin erbetene erkennungsdienstliche Behandlung und leiteten ein Ermittlungsverfahren im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes ein. (pm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Reifen-Platzer an Sattelanhänger verursacht Verkehrsunfall

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
01.08.2019, 11:30 Uhr

Ein 44-jähriger Ukrainer war am Donnerstagvormittag mit seinem Sattelzug Renault Magnum und einem Schmitz-Anhänger auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Kodersdorf platzte an dem Lkw der hintere linke Reifen und die Karkasse flog auf die Fahrbahn. Der 30 Jahre alte Lenker eines nachfolgenden Seat konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und beschädigte sein Fahrzeug. Der Schaden belief sich auf etwa 500 Euro. Ein Abschleppunternehmen nahm den 40-Tonner an den Haken. Die Maßnahmen dauerten bis in die Nachmittagsstunden an. Dadurch kam es zu Behinderungen, über welche der Verkehrswarndienst informierte. (al)

 

Fehlerhafter Fahrstreifenwechsel führte zu Unfall

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
01.08.2019, 12:20 Uhr

Ein 42-jähriger Fahrer eines Ford mit Anhänger wollte in Höhe der Anschlussstelle Weißenberg auf der BAB 4 vom rechten in den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei beachtete er offenbar den dort befindlichen Fiat mit Anhänger eines 32-Jährigen nicht. Es kam zur Kollision. Verletzt wurde niemand. Der Schaden betrug nach ersten Schätzungen rund 2.500 Euro geschätzt. Die Autobahnpolizei sicherte die Unfallstelle bis zur Bergung durch ein Abschleppunternehmen ab. Der Verkehrswarndienst informierte alle Kraftfahrer und mahnte zur Vorsicht. (al)

 

Verkehrsunfall im Tunnel Königshainer Berge

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
01.08.2019, 14:25 Uhr

Eine 72-jährige Fahrerin eines Dacia Logan hat am Donnerstagnachmittag offenbar die „rot gekreuzten Schrägbalken“ am Tunneleingang Königshainer Berge auf der BAB 4 übersehen. Die rechte Fahrspur der Unterführung war in Richtung Dresden aufgrund von Wartungsarbeiten gesperrt. Als sie sich der Baustelle näherte, wollte sie nach links fahren und touchierte dabei einen Lkw Scania eines 25-Jährigen. Der Schaden wurde auf circa 6.000 Euro taxiert. (al)

 

Stau durch Schwerlasttransport

BAB 4, Dresden - Görlitz, Einfahrt Rastanlage Oberlausitz-Süd
02.08.2019, 02:15 Uhr

Durch die allgemeine Lkw-Parkplatz-Not war in der Nacht zu Freitag die Rastanlage Oberlausitz-Süd wieder einmal komplett belegt. Zwei Schwerlasttransporte mit Überlänge, welche Teile für Windkraftanlagen geladen hatten, kamen nicht auf die Rastanlage. Deshalb entstand ein circa zwei Kilometer langer Stau im Baustellenbereich. Als einer der beiden Lastkraftwagen versuchte auf die Rastanlage zu fahren, ging an einem parkenden Sattelzug ein Seitenspiegel zu Bruch. Der Schaden lag bei circa 300 Euro.

Mit sehr viel Aufwand weckte die Autobahnpolizei daher einige Lkw-Fahrer und manövrierte die Fahrzeuge so, dass die beiden Schwerlasttransporte und das Begleitfahrzeug zumindest von der durchgehenden Fahrbahn herunter fahren konnten. So rollte der normale Fahrverkehr im Baustellenbereich wieder. Nachteil der ganzen Aktion war und ist, dass die Zufahrt zur Rastanlage komplett gesperrt werden musste. Sobald sich die Situation entspannt und die ersten Lkws die Rastanlage verlassen, wird die Einfahrt wieder frei gegeben. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Brennender Skoda

Schmölln-Putzkau, An der Wesenitz
02.08.2019, 01:15 Uhr - 01:30 Uhr

Aus bislang noch unklarer Ursache ist am frühen Freitagmorgen ein Skoda Fabia An der Wesenitz in Schmölln-Putzkau in Flammen aufgegangen. 17 Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand wenig später restlos. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 5.000 Euro. Im Laufe des Freitags wird ein Brandursachenermittler die Umstände untersuchen, die zum Ausbruch des Feuers geführt haben könnten. (pm)

 

X5 auf Abwegen

Bischofswerda, Kändlerstraße
01.08.2019, 18:30 Uhr - 02.08.2019, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen BMW X5 an der Kändlerstraße in Bischofswerda gestohlen. Nach dem schwarzen Gefährt mit dem amtlichen Kennzeichen BZ XB 766 fahndet die Soko Kfz international. Die Untersuchungen dauern an (pm)

 

Kurze Achtlosigkeit

Sohland an der Spree, Bautzener Straße
01.08.2019, 15:15 Uhr - 15:30 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag an der Bautzener Straße in Sohland ein Notstromaggregat aus einer offenstehenden Garage gestohlen. Der Vermögensverlust betrug circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Unerwünschtes Ungleichgewicht

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
29.07.2019, 11:00 Uhr - 19:20 Uhr
polizeibekannt: 01.08.2019

Unbekannte haben im Laufe des Montags ein an der Bahnhofstraße in Gersdorf stehendes Fahrrad um sein Hinterrad erleichtert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Unbemerkter Diebeszug

Radeberg, Oberstraße
01.08.2019, 10:00 Uhr

Eine 61-jährige Dame ist am Donnerstagmorgen in einem Supermarkt an der Oberstraße in Radeberg aus allen Wolken gefallen. An ihrer Schulter baumelte zwar noch immer ihr befüllter Einkaufsbeutel. Indes prangte auf dessen äußerer Hülle nun ein Schlitz, der zu Beginn des Einkaufs noch nicht dort gewesen war.

Zu allem Überfluss war das unter anderem mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gefüllte Portemonnaie der Frau spurlos verschwunden. Die Kriminalpolizei eröffnete wenig später ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Diebstahls. Die Untersuchungen dauern fort. (pm)

 

Ungeeignete Leinwand

Hoyerswerda, Spremberger Straße
29.07.2019 - 30.07.2019
polizeibekannt: 01.08.2019

Während der vergangenen Tage haben Unbekannte die Fassaden diverser Häuser an der Spremberger Straße in Hoyerswerda mit insgesamt 18 Schriftzügen versehen. Die Worte in blau, rot und schwarz hervortretender Farbe sorgten für einen Schaden in Höhe von circa 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Verletzende Kollision

01.08.2019, 08:50 Uhr
Lohsa, Hauptstraße

Zwei Frauen haben sich in Folge eines Unfalls am Donnerstagvormittag auf der Hauptstraße in Lohsa verletzt. Eine 56-jährige, aus Weißkeißel kommende Renault-Fahrerin achtete nicht auf den vor ihr langsamer werdenden Opel einer 18 Jahre alten Frau. Letztere war soeben im Begriff, nach links auf einen Parkplatz abzubiegen, als der Renault an ihr vorüberfuhr.

Die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Opel nach rechts, überschlug sich und kam schließlich auf der linken Straßenseite zum Stehen.

Rettungskräfte nahmen die beiden leicht verletzten Damen wenig später in ihre Obhut und brachten sie in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf insgesamt circa 15.000 Euro. Das Polizeirevier Hoyerswerda untersucht nunmehr die Umstände, die zum Zusammenstoß geführt haben könnten. (pm)

 

Aufsehenerregender Zwischenfall

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
01.08.2019, 18:00 Uhr

Am frühen Donnerstagabend alarmierten Mitarbeiter eines Supermarktes an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda die Polizei.

Ein offenbar betrunkener, aggressiv anmutender Mann beleidige das Personal und habe es sogar mit einem Hammer bedroht.

Sicherheitskräfte des Einkaufscenters ergriffen den 51 Jahre alten Mann indes noch bevor die Beamten hinzustießen. Die Ordnungshüter identifizierten den Verdächtigen, nahmen ihn in Gewahrsam und eröffneten ein Ermittlungsverfahren.

Glücklicherweise wurde im Zuge des Geschehens niemand verletzt. Die Kriminalpolizei setzt die angestellten Untersuchungen fort. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

„Bergsteiger“ verschwunden

Rothenburg/O.L., Marktplatz
01.08.2019, 09:00 Uhr - 09:45 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen innerhalb eines kleinen Zeitfensters ein Fahrrad auf einem Grundstück am Marktplatz in Rothenburg gestohlen. Das Mountainbike des Typs Bergsteiger Kodiak verfügte über einen Wert von etwa 260 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Kennzeichenmissbrauch und mehr

Vierkirchen, OT Döbschütz, S 122
01.08.2019, 17:30 Uhr

Beamte der Bundespolizei haben am späten Donnerstagnachmittag die Kollegen der Autobahnpolizei um Unterstützung gebeten, da sich bei der Kontrolle eines Gespanns einige Ungereimtheiten aufgetan hatten. Die Polizisten hatten einen 27-Jährigen von der BAB 4 gelotst und an der S 122 in Döbschütz überprüft. Der Fahrer war mit einem Transporter Daimler Chrysler und einem Drei-Achs-Anhänger unterwegs. Bei diesem Anhänger hatte der Fahrer ein selbstgemaltes Kennzeichen angebracht. Weiterhin waren noch einige technische Mängel an der Auflaufbremse und den seitlichen Begrenzungsleuchten vorhanden, so dass die Ordnungshüter die Weiterfahrt untersagten. Wegen der Delikte muss sich der 27-Jährige nun strafrechtlich verantworten. (al)

 

Wohnung in Flammen

Görlitz, Landeskronstraße
01.08.2019, 18:00 Uhr

Am Donnerstagabend ist aus bislang noch unklarer Ursache ein Brand innerhalb einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Landeskronstraße in Görlitz ausgebrochen. 21 Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen kurz darauf restlos. Während der Löscharbeiten wurden 13 Bewohner gebeten, das Gebäude vorübergehend zu verlassen.

Sowohl der 58 Jahre alte Mieter des im dritten Obergeschoss liegenden Appartements als auch ein 26-jähriger Nachbar erlitten  leichte Verletzungen. Rettungskräfte nahmen sie wenig später in ihre Obhut und brachten sie in ein Krankenhaus.

Der entstandene Sachschaden belief sich ersten Schätzungen nach auf circa 100.000 Euro. Zwei Wohnungen des Hauses werden in Folge des Feuers und der Löscharbeiten in der nächsten Zeit nicht nutzbar sein. Im Laufe des Freitags wird sich ein Brandursachenermittler mit den Überresten der Flammen befassen. Die Untersuchungen dauern an. (pm)

 

Fahrraddiebstahl

Zittau, Dresdner Straße
01.08.2019, 09:30 Uhr - 09:45 Uhr

Ein Fahrraddieb hat sich am Donnerstagvormittag ein Zweirad an der Dresdner Straße in Zittau zu Eigen gemacht. Er betrat das Gelände einer Bildungseinrichtung und nahm das Bike im Wert von circa 800 Euro gewaltsam an sich. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Gegen Baum geprallt

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
01.08.2019, 16:25 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat ein Subaru-Fahrer auf der Straße Zur Landesgartenschau in Olbersdorf die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Vermutlich war der 39-jährige Fahrzeugführer kurz eingenickt. Er zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Seine zwei sechs und sieben Jahre alten Mitfahrer blieben unverletzt. An dem Subaru und Baum entstanden Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro. (al)

 

Zu schnell

Zittau, Platz des 17. Juni
01.08.2019, 17:00 Uhr

Eine junge Frau ist am späten Donnerstagnachmittag mit ihrem Pkw von der Straße abgekommen. Sie befuhr die Eisenbahnstraße in Zittau in Richtung des Bahnhofes, als sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Auto verlor. Ihr Fahrzeug verließ die Fahrbahn und touchierte ein Geländer. Die 18-Jährige lenkte daraufhin nach links, fuhr über eine Grünfläche und kam schließlich zum Stehen. Die Unfallfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden betrug circa 5.000 Euro. (al)

 

Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

Weißwasser/O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring, Thomas-Jung-Straße
02.08.2019, 04:30 Uhr

Eine aufmerksame Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am frühen Freitagmorgen einen polizeibekannten Mann dabei ertappt, wie er offenbar ein Fahrrad stahl und damit davon fuhr. Als der Täter seine Beobachter bemerkte, schleuderte er das Mountainbike an der Thomas-Jung-Straße von sich und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizisten stellten das mutmaßliche Diebesgut sicher und ermitteln nun aufgrund des Diebstahls- und Unterschlagungsverdachts. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen