1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfallwagen mit Diebesgut zurückgelassen

Verantwortlich: Anja Leuschner (al)
Stand: 12.08.2019, 14:45 Uhr

 

Unfallwagen mit Diebesgut zurückgelassen

Krauschwitz, Görlitzer Straße,  B 115
10.08.2019, 19:20 Uhr

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer hat am Samstagabend einen Verkehrsunfall verursacht und ist im Anschluss geflohen. Der Mann befuhr mit seinem VW Passat die Görlitzer Straße von Krauschwitz in Richtung Kreisverkehr Weißkeißel. An einem Verkehrsübergang touchierte er mit seinem Vorderrad eine Verkehrsinsel, woraufhin der Reifen platzte. Dadurch geriet er in den Gegenverkehr und prallte seitlich mit einem Skoda zusammen. Der entstandene Sachschaden betrug rund 4.500 Euro. Die Beifahrerin des entgegenkommenden Autos erlitt leichte Verletzungen.

Der Fahrer des Volkswagen hielt anschließend kurz an, verließ dann jedoch die Unfallstelle, ohne sich um das Geschehene zu kümmern. Nach etwa 150 Metern stoppte der Unfallfahrer erneut und flüchtete zusammen mit seinem Beifahrer zu Fuß. Den Grund für die Flucht der Beiden fanden die Beamten wenig später in dem Passat. Neben einem Tütchen mit Amphetaminen stießen die Polizisten auch auf Bekleidung, technische Geräte sowie Parfum, welches möglicherweise aus Diebstahlshandlungen stammte. Dies wird nun geprüft. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Modelleisenbahn aus Keller entwendet

Bautzen, Paul-Neck-Straße
03.08.2019, 11:00 Uhr - 11.08.2019, 11:00 Uhr

Einbrecher haben sich in den vergangenen Tagen unberechtigt in ein Kellerabteil an der Paul-Neck-Straße in Bautzen begeben und daraus verschiedene Gegenstände gestohlen. Unter dem Diebesgut waren beispielsweise elektrische Werkzeuge sowie Teile einer Modelleisenbahn im Wert von rund 1.400 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Großpostwitz, Oberlausitzer Straße
11.08.2019, 10:45 Uhr - 13:00 Uhr

An der Oberlausitzer Straße in Großpostwitz gilt ein innerorts übliches Tempolimit von 50 km/h. Eine Streife des Bautzener Polizeireviers überprüfte am Sonntag über zwei Stunden lang dessen Einhaltung. Etwa 80 Fahrzeuge fuhren durch die Lichtschranke, darunter verzeichnete das System acht Überschreitungen. Während sieben Fahrzeugführer mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon kommen, hatte es ein Fahrer besonders eilig. Er fuhr mit 97 Stundenkilometern an der Anlage vorbei. Ihn erwarten 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot.

Bischofswerda, Schmöllner Weg
11.08.2019, 14:45 Uhr - 16:45 Uhr

Im Anschluss setzten die Beamten die Überprüfung am Schmöllner Weg in Bischofswerda fort. Auch hier besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Von rund 70 gemessenen Fahrzeugen waren fünf zu schnell unterwegs. Alle Überschreitungen waren hier im Verwarngeldbereich. (al)

 

Dreifacher Auffahrunfall

Malschwitz, OT Uhyst, B 156
11.08.2019, 10:15 Uhr

Am Sonntagvormittag ist es an der B 156 zwischen Lieske und Uhyst zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Der Fahrer eines VW Golf hatte die Absicht nach links in einen Waldweg abzubiegen und hielt verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 35-jähriger Passat-Fahrer erkannte die Situation und stoppte ebenfalls. Darauf folgte ein 61 Jahre alter VW Caddy-Fahrer, welcher nicht rechtzeitig zum Stehen kam und in das Heck des Passat prallte. Anschließend krachten noch ein Skoda eines 53-Jähigen und ein Peugeot eines 18-Jährigen in die Unfallstelle. Die Insassen des Caddy zogen sich leichte Verletzungen bei dem Unfall zu. Der Sachschaden belief sich insgesamt auf rund 15.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Halbendorf-Neudorf, Uhyst und Guttau unterstützten die Bergungsmaßnahmen vor Ort. (al)

 

Gefährdung des Straßenverkehrs durch Medikamenteneinnahme - Richtigstellung

Bezug: 1. Medieninformation vom 10. August 2019

Ohorn, Pulsnitzer Straße
09.08.2019, 07:55 Uhr

Wie bereits am Wochenende von uns vermeldet, hat sich am vergangenen Freitag ein Verkehrsunfall an der Pulsnitzer Straße in Ohorn ereignet. Hierbei hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.

Die unfallverursachende Dame war zwei Jahre jünger als von uns geschrieben, demnach 76 Jahre alt. Außerdem besteht lediglich der Anfangsverdacht, dass die Seniorin unter dem Einfluss von Medikamenten stand, welche die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen. Ob dies tatsächlich ursächlich für den Unfall war, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. (al)

 

Gestohlenes Auto wiedergefunden

Höckendorf, Schlägenweg
11.08.2019, gegen 09:10 Uhr

Am Sonntagmorgen hat das Polizeirevier Kamenz die Information erhalten, dass ein Skoda Fabia in Höckendorf rückwärts in den Mühlgraben gefahren wäre. Die Airbags wären ausgelöst, aber keine Personen vor Ort.

Die alarmierten Polizisten nahmen sich der Sache an und stellten fest, dass die am Fabia angebrachten Kamenzer Kennzeichen zwar auch einem Skoda zugeteilt sind, aber einem Octavia. Unbekannte hatten dem Besitzer die Kennzeichentafeln in der Nacht zu Sonntag vom Auto entwendet. Der Fabia selbst stellte sich ebenfalls als Diebesgut heraus. Die Täter entwendeten das Auto Ende Juli 2019 in Radebeul. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Urkundenfälschung. Die Ermittlungen zu den Diebstählen führen sie fort. Die Polizisten stellten den Skoda sicher und untersuchen ihn nun kriminaltechnisch nach Spuren. Die Kriminalpolizei befasst sich weiterhin mit den Fällen. (al)

 

Unter Drogen unterwegs

Haselbachtal, OT Gersdorf, Niedergersdorfer Straße/Wiesenweg
11.08.2019, gegen 20:00 Uhr

Ein 35-Jähriger befuhr mit seinem Opel am Sonntagabend die Niedergersdorfer Straße in Gersdorf in Richtung Bischheim. Auf Höhe der Einmündung Wiesenweg stoppten Beamte des Polizeireviers Kamenz den Zafira, um Fahrzeug und Fahrer zu kontrollieren. Ein mit dem 35-Jährigen durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und nach der Analyse der Probe wird es ein Fall für die Bußgeldbehörde. (al)

 

Wahlplakate heruntergerissen

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße, Pestalozzistraße
11.08.2019, 23:30 Uhr

Eine Gruppe von etwa fünf Jugendlichen hat am späten Sonntagabend insgesamt sechs Wahlplakate verschiedener Parteien an der Dr.-Albert-Dietze-Straße und der Pestalozzistraße heruntergerissen. Einer Streife des Polizeireviers Hoyerswerda gelang es, drei der Tatverdächtigen bekannt zu machen. Es handelte sich um 16-jährige deutsche Staatsangehörige. Sie verursachten einen Schaden von circa 60 Euro. Die Drei erwartet nun jeweils eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (al)

 

Fahranfänger unter Alkohol

Kamenz, Nordstraße
12.08.2019; 00:55 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat in der Nacht zu Montag einen Kradfahrer an der Nordstraße gestoppt. Bei der anschließenden Kontrolle des 18-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass dieser unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war. Der Alcomat zeigte einen Wert von umgerechnet 0,4 Promille. Da es sich bei dem jungen Mann um einen Fahranfänger handelte, erwartet er nun Post von der Bußgeldstelle. (al)

 

Mit gestohlener Leiter in Arztpraxis eingestiegen

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
09.08.2019, 18:30 Uhr - 10.08.2019, 07:30 Uhr

Gleich zwei Straftaten beging ein bislang unbekannter Einbrecher im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmorgen an der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda. Als ein Mitarbeiter am Samstag früh in die Praxis kam, traute er seinen Augen nicht. Ein Fenster war aufgebrochen und in den Praxisräumen alles durchsucht worden. Offensichtlich war der Täter mittels einer Leiter, die sich im Nachhinein als Diebesgut aus dem Garten einer in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ärztehaus befindlichen Kleingartenanlage herausstellen sollte, in das Gebäude eingestiegen und hatte dort eine Geldkassette mit 50 Euro Bargeld sowie ein Schlüsselbund gestohlen.

Dass die Leiter aus seinem Garten fehlte, stellte im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen vor Ort ein 61-jähriger Gartenbesitzer fest, der sein Eigentum am Tatort wiedererkannte und nach erfolgter Spurensicherung wieder in seinen Besitz nehmen konnte. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro, der Diebstahlsschaden belief sich auf 50 Euro. (al)

 

Mit dem Rennrad gestürzt

Spreetal, OT Burghammer, K 9218 in Richtung Lohsa
10.08.2019, 13:45 Uhr

Auf seiner Fahrt mit dem Rennrad am Scheibesee im Ortsteil Burghammer ist ein 63-Jähriger am Samstag zu Fall gekommen und verletzte sich. Der Mann übersah eine abgesenkte Pollerplattform und stürzte als er diese überfuhr. Aufgrund seiner Verletzungen brachten ihn Rettungskräfte zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verunglückte konnte dieses jedoch glücklicherweise nach ambulanter Versorgung wieder verlassen. (al)

 

In Gartenlauben eingebrochen…

Hoyerswerda, Ackerstraße
10.08.2019, 23:30 Uhr - 23:45 Uhr

…sind Unbekannte am späten Samstagabend an der Ackerstraße in Hoyerswerda, so meldeten es die Besitzer der Polizei am Sonntagmorgen. Zwei bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Gartenhäuschen ein und durchsuchen dieses. Anschließend brachen sie eine weitere Laubentür auf, wobei Gartenfreunde sie dann bemerkten und die Langfinger das Weite suchten. Der Beutezug der Einbrecher blieb ohne Erfolg, für die Gartenbesitzer jedoch entstand Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden, deren Auswertung noch aussteht. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Fahndungserfolg

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße
11.08.2019, 12:25 Uhr

Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda haben am Sonntagmittag eine per Haftbefehl gesuchte 39-jährige Frau an ihrer Wohnanschrift aufgesucht und angetroffen. Sicher hatte sie mit derartigem Besuch nicht gerechnet, zumal die Ordnungshüter ihr die vorläufige Festnahme aussprachen und sie mit zum Revier nahmen, weil sie ihre Geldstrafe nicht bezahlt hatte und ihr deshalb eine Ersatzfreiheitsstrafe drohte. Die ausstehende Summe von rund 900 Euro wurde der Frau zum Revier gebracht, wodurch der Freiheitsentzug abgewendet werden konnte. Der Haftbefehl ist somit erledigt. (al)

 

Betrunken mit dem Fahrrad gefahren

Hoyerswerda, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße/Erich-Weinert-Straße
11.08.2019, 22:00 Uhr

Streifenbeamte haben am späten Sonntagabend einen 25-jährigen Radfahrer, der im Bereich der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße und Erich-Weinert-Straße unterwegs war, kontrolliert. Im Gespräch mit dem jungen Mann schlug den Ordnungshütern deutlicher Alkoholgeruch entgegen, so dass sie ihn „pusten“ ließen. Der dabei ermittelte Wert lag bei umgerechnet 2,16 Promille. Dies führte zu weiteren polizeilichen Maßnahmen und einer Blutprobe, zu welcher der Radfahrer den Polizisten folgen musste. Gegen ihn läuft nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)

 

Streit in Asylbewerberunterkunft

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
12.08.2019, 01:55 Uhr - 03:10 Uhr

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Asylbewerbern ist es in der Nacht zu Montag in einer Unterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda gekommen. Offenbar gestört durch lautes Telefonieren, griff ein 19-Jähriger aus Guinea seinen gleichaltrigen Landsmann sowie einen 25-jährigen Afghanen mit einem Küchenmesser an und verletzte die Männer. Beide mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Die genauen Umstände, die zu der nächtlichen Auseinandersetzung geführt haben, klärt nun die Kriminalpolizei. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Haftbefehl realisiert

Görlitz, Cottbuser Straße
11.08.2019 19:55 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Sonntagabend einen 33-Jährigen an der Cottbuser Straße kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den polnischen Staatsbürger ein Haftbefehl vorlag. Durch die Zahlung der geforderten rund 500 Euro konnte der Verurteilte den Einzug in eine Justizvollzugsanstalt noch einmal verhindern. (al)

 

Herabstürzende Hausteile

Görlitz, Landeskronstraße
11.08.2019 , 20:20 Uhr

Zeugen haben am Sonntagabend der Polizei gemeldet, dass von einem leerstehenden Haus an der Landeskronstraße in Görlitz Teile auf den Gehweg fallen würden. Die Beamten kamen vor Ort und leiteten weitere Maßnahmen ein. Sie benachrichtigen vier Fahrzeughalter, welche ihre Autos in Sicherheit brachten. Zwei wiesen bereits Beschädigungen auf.

Zusätzlich verständigten die Polzisten die Berufsfeuerwehr Görlitz, welche mit sieben Kameraden anrückte. Um weitere Gefahren und Schäden zu verhindern, sperrten die Einsatzkräfte den betroffenen Bereich ab. Mittels einer Drehleiter entfernten die Feuerwehrmänner die losen Teile an der Hauswand. Gegen Mitternacht war der Einsatz vorerst beendet. Die Bauaufsicht ist informiert und wird sich in den kommenden Tagen um eine Absicherung kümmern.

Die Polizei bedankt sich bei dem Anrufer für seinen Hinweis. (al)

 

Geräte und Werkzeuge gestohlen

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, Kleine Seite
10.08.2019, 19:00 Uhr - 11.08.2019, 10:00 Uhr

Ein Nebengebäude an der Straße Kleine Seite in Schönau-Berzdorf war in der Nacht zu Sonntag das Ziel von Einbrechern. Sie drangen gewaltsam in das Nebengelass ein und durchwühlten alles auf der Suche nach etwas Wertvollem. Die Täter erbeuteten elektrische Werkzeuge wie Akkuschrauber und eine Schlagbohrmaschine. Neben einem Sachschaden von rund 300 Euro blieb ein Diebstahlschaden von circa 600 Euro zurück. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Multivan entwendet

Großschönau, Jonsdorfer Straße
11.08.2019, 12:00 Uhr - 15:00 Uhr

Unbekannte haben am Sonntag zwischen der Mittagszeit und den Nachmittagsstunden einen VW T4 von einem Parkplatz an der Jonsdorfer Straße in Großschönau gestohlen. Das blaue Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen DD EY 4960 hatte einen geschätzten Zeitwert von circa 8.000 Euro. Die Soko Kfz wird sich mit dem Diebstahl befassen und fahndet international nach dem Multivan. (al)

 

Verkehrsunfall mit anschließender Körperverletzung

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße, Zittauer Straße
11.08.2019, 13:40 Uhr - 14:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es an der Kreuzung der Hauptstraße und Zittauer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Offenbar hatte der 42 Jahre alter Fahrer eines Ford Transit einen vorfahrtsberechtigten Skoda übersehen. Es kam zur Kollision, durch welche sich die 68-jährige Fahrerin und eine weitere 61-jährige Insassin des Skoda schwere Verletzungen zuzogen. Ein Rettungswagen brachte die beiden tschechischen Staatsbürgerinnen in ein Krankenhaus. Ein einjähriges Mädchen sowie eine 35 Jahre alte Mitfahrerin, ebenfalls Tschechinnen, blieben unverletzt.

Der Skoda und dessen Insassen befanden sich in Begleitung eines weiteren Fahrzeuges. Der 33-jährige tschechische Fahrer begab sich nach dem Unfall zu dem Verursacher, offenbar völlig außer sich wegen des von dem Mann verschuldeten Zusammenpralls, und begann unvermittelt auf ihn einzuschlagen. Beim Eintreffen der Polizei hatten sich die Gemüter bereits beruhigt. Der 42-jährige Deutsche blieb bei dem Unfall und der anschließenden Auseinandersetzung unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. (al)

 

Ladendieb erwischt

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
10.08.2019, 17:30 Uhr

Am Samstagabend hat eine Mitarbeiterin eines Geschäftes an der Berliner Straße in Weißwasser einen Mann dabei beobachtet, wie er Waren in seinem Rucksack verschwinden ließ und damit den Kassenbereich passierte, ohne das Eingesteckte zu bezahlen. Sie rief die Polizei. Ein Zeuge hielt den 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen