1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Treuen: Trotz Gegenverkehr überholt – Zwei Schwerverletzte durch Unfall | Crimmitschau/Hartenstein: Polizei ermittelt drei Tatverdächtige für Graffiti-Straftaten

Medieninformation: 486/2019
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 16.08.2019, 14:10 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Trotz Gegenverkehr überholt – Zwei Schwerverletzte durch Unfall

Treuen – (cf) Auf der S 299 nahe der Anschlussstelle zur BAB 72 kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren und zwei Personen schwer verletzt wurden.
Eine 19-Jährige befuhr mit ihrem VW Eos die S 299 in Richtung BAB 72. In einer langgezogenen Rechtskurve überholte sie einen Lkw. Dabei streifte sie den Außenspiegel eines entgegenkommenden VW Golf (Fahrer 53 Jahre alt) und stieß anschließend frontal mit dem ebenfalls im Gegenverkehr fahrenden Mercedes einer 57-Jährigen zusammen. Dabei wurden die 19-Jährige und die 57-Jährige schwer verletzt und mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.
An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 20.500 Euro. Der VW Eos sowie der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die S 299 war an der Unfallstelle für circa zwei Stunden voll gesperrt.

Polizei ermittelt drei Tatverdächtige für Graffiti-Straftaten

Crimmitschau/Hartenstein – (cf) Den Beamten des Polizeireviers Werdau ist es gelungen, drei Tatverdächtige zu ermitteln, denen vorgeworfen wird, durch das Anbringen von Graffiti in 19 Fällen einen Gesamtschaden von knapp 30.000 Euro verursacht zu haben.
Die Polizisten kamen den mutmaßlichen Tätern während der Ermittlungen zu einem anderen Sachverhalt auf die Spur. Es handelt sich um drei Deutsche, die zur Tatzeit 17, 21 und 22 Jahre alt waren. Weitere Ermittlungen werden geführt.
Die drei jungen Männer werden verdächtigt, zwischen Januar und April 2019 insbesondere in den Ortslagen Crimmitschau und Hartenstein sowie einmalig in Zwickau und Neukirchen Schriftzüge (sogenannte TAGs) gesprüht zu haben. Betroffen waren die Außenfassaden von Gebäuden, Unterführungen und Brücken, Schall- und Lärmschutzwände, Bahnanlagen, ein Bahnhofsgebäude sowie ein Zug.

 

Vogtlandkreis

Versuchter Diebstahl eines Pkw

Plauen – (cs) In der Zeit von 30. Juli 2019 bis Donnerstagmittag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Opel ein, der auf dem Gelände eines Autohauses an der Brüderstraße abgestellt war. Offenbar hatten die Täter versucht, das Fahrzeug zu entwenden. Dies gelang ihnen nicht. Jedoch entstand am Pkw ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Einbruch in Baucontainer

Eichigt – (cs) In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Baustelle am Dorfplatz. Dort öffneten die Täter gewaltsam einen Container und endwendeten daraus Werkzeug im Wert von rund 4.500 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 100 Euro geschätzt.
Zeugen, welche die Täter auf der Baustelle gesehen haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140.

Brand in einer Wohnung

Schöneck – (cs) In der Nacht zum Donnerstag kam es zum Brand in einer Wohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses Am Sohr. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte eine 59-Jährige den Brand fahrlässig beim Umgang mit offenem Feuer verursacht. In der Folge mussten alle 19 Hausbewohner evakuiert werden. Die 59-Jährige kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Eine 19-Jährige wurde ambulant behandelt. In dem Mehrfamilienhaus sind drei Wohnungen derzeit nicht bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens wurde auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Diebstahl von Geldbörsen aus Fahrzeugen

Plauen – (cs) Am Donnerstag öffneten Unbekannte zwei Fahrzeuge im Stadtgebiet und entwendeten daraus Geldbörsen mit persönlichen Dokumenten und Bargeld. Betroffen waren in der Zeit von 9:30 Uhr bis 9:45 Uhr ein VW Transporter an der Europaratstraße sowie in der Zeit von 5:30 Uhr bis 14:30 Uhr ein VW Touran an der Auenstraße. Das Diebesgut hatte einen Wert von insgesamt rund 250 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.
Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.
Zeugen, welche die Täter gesehen haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140.

Diebstahl aus Bungalow eines Kleingartens

Plauen – (cs) In der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagnachmittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Garten in einer Kleingartenanlage an der Bertrand-Roth-Straße. Die Täter öffneten gewaltsam den Bungalow und entwendeten daraus Getränke, Gläser und Krüge im Gesamtwert von rund 500 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 100 Euro geschätzt.
Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. 

Einbruch in Bauhof

Klingenthal, OT Zwota – (cf) Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag, zwischen 3:00 Uhr und 3:15 Uhr, das Eingangstor zum Gelände des Stadtbauhofs an der B 283/Klingenthaler Straße aufgebrochen. Anschließend versuchten sie, einen abgestellten Anhänger zu entwenden. Da ein aufmerksamer Nachbar die Täter störte, konnte der Diebstahl verhindert werden. Nach Angaben des Zeugen flüchteten die Unbekannten in einem silberfarbenen Audi stadteinwärts in Richtung Grenzübergang. Am Eingangstor zum Stadtbauhof entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.
Zeugen, welche die Täter beobachtet haben oder weitere Angaben zum silberfarbenen Audi machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Auffahrunfall

Mülsen, OT Mülsen St. Jacob – (cf) Am Freitagmorgen, gegen 7:35 Uhr, befuhren zwei Pkw-Fahrer die Dresdner Straße und beabsichtigten, nach links auf die B 173 abzubiegen. Beide fuhren los, als die Ampel „Grün“ zeigte. Da auf der B 173 ein Rettungswagen fuhr, hielt der 39-Jährige VW-Fahrer an, um den Rettungswagen vorbeifahren zu lassen. Dies bemerkte der 32-Jährige Skoda-Fahrer hinter ihm zu spät und fuhr auf den VW auf. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Smartphone gestohlen

Zwickau – (cf) Aus einem Mobilfunkgeschäft in den Arcaden hat ein unbekannter Täter ein Smartphone „Huawei P30“ im Wert von etwa 600 Euro gestohlen. Die Tat ereignete sich am Donnerstag zwischen 9:00 Uhr und 11:00 Uhr.
Wem ist der Täter beim Betreten oder Verlassen des Geschäfts aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib des Smartphones geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580.

Unfall beim Rangieren

Reinsdorf – (cf) Am Donnerstag gegen 10:00 Uhr befuhr ein 58-Jähriger mit einem Mercedes-Transporter die Kirchstraße in Richtung Georg-Pohl-Straße. Er beabsichtigte, nach links in eine Grundstückseinfahrt abzubiegen, musste dafür jedoch nochmals rangieren. Dabei übersah er einen Mercedes, dessen 77-jährige Fahrerin auf der Kirchstraße in Richtung Straße der Befreiung unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt 7.500 Euro entstand. Verletzt wurde zum Glück keiner der Beteiligten.

Einbruch in Sommerbad

Glauchau – (cf) Durch Aufhebeln einer Tür sind unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag in den Imbiss des Sommerbades an der Lungwitzer Straße eingedrungen. Die Täter durchsuchten das Innere des Gebäudes; es ist jedoch noch nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Weiterhin versuchten die Unbekannten, ein Fenster eines weiteren Gebäudes aufzuhebeln, was ihnen nicht gelang. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 500 Euro.
Gibt es Zeugen, welche in der Tatnacht verdächtige Personen in der Nähe des Sommerbades gesehen haben? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Unfall auf Kreuzung: Zwei Personen leicht verletzt

St. Egidien – (cf) Zwischen Mülsen und Bernsdorf ereignete sich am Freitagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.
Ein 31-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr die B 173 in Richtung Bernsdorf und bog nach links in die Platanenstraße/S 255 ab. Dabei übersah er den auf der B 173 entgegen kommenden Chrysler eines 59-Jährigen. Es kommt zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Dadurch wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Am Peugeot und am Chrysler entstand Totalschaden, der insgesamt auf rund 40.000 Euro geschätzt wurde. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Limbach-Oberfrohna, OT Bräunsdorf/Niederfrohna – (cf) Am Freitagmorgen, gegen 6:55 Uhr, befuhr ein 80-Jähriger mit seinem Mercedes die Straße Bodenreform in Richtung Niederfrohna. An der Kreuzung Bodenreform/S 249 beachtete er einen vorfahrtsberechtigten 61-Jährigen nicht und stieß mit dessen VW-Transporter zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die beiden Fahrzeuge waren jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 18.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.