1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nichts ist umsonst - Tankbetrüger gefasst

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) und Philipp Marko (pm)
Stand: 23.08.2019, 13:30 Uhr

 

Nichts ist umsonst - Tankbetrüger gefasst

Bautzen, Dresdener Straße
22.08.2019, 09:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag haben zwei Banditen ihre Rechnung in Bautzen ohne mehrere Polizeibehörden gemacht. Die beiden Männer im Alter von 33 und 32 Jahren befüllten ihren VW Golf auf dem Gelände einer Tankstelle am Rande der Dresdener Straße, bevor der Beifahrer den Verkaufsraum der Kraftstoffvertriebsstätte betrat und somit weiterhin den Anschein erweckte, es handele sich um eine ganz gewöhnlichen Besorgung.

Doch weit gefehlt. Der Mann kehrte plötzlich und ohne die Rechnung in Höhe von rund 60 Euro beglichen zu haben um und sprang in das bereits in Richtung der Ausfahrt gewandte Auto, das daraufhin das Weite suchte. Ein bestürzter Mitarbeiter der Tankstelle versuchte zwar noch, den Fliehenden zu Fuß zu folgen. Es gelang ihm jedoch nicht, das Fahrzeug zu erreichen. Hierauf wählte er den polizeilichen Notruf.

Die Polizeidirektion Görlitz setzte unverzüglich die umliegenden Polizeireviere und die Bundespolizei in Kenntnis. Wenig später gelang es Bundespolizisten, den VW auf der Autobahn in Richtung Görlitz‘ zu erblicken und an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf zum Halten zu bewegen. Die beiden Polen hatten unterdessen offenbar die zuvor deutschen Kennzeichen des Autos durch polnische ersetzt.

Beamte des Polizeireviers Bautzen stießen wenig später hinzu und nahmen das Duo vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Betruges und einer Urkundenfälschung eröffnet. Die Untersuchungen dauern an. (pm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mit über zwei Promille auf der Piste

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen der Anschlussstelle Bautzen-Ost und dem Parkplatz Löbauer Wasser
22.08.2019, gegen 11:55 Uhr

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen entdeckte am Donnerstagmittag auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Bautzen-Ost einen Sattelzug DAF, der in großzügigen Schlangenlinien unterwegs war. Kurzerhand kontrollierten die Polizisten den 54-jährigen Fahrer daraufhin auf dem Parkplatz Löbauer Wasser.

Bereits beim Öffnen der Fahrertür waberte den Beamten eine richtige Alkoholfahne entgegen und so wurde eine Streife der Autobahnpolizei hinzugezogen. Ein erster Atemalkoholtest ergab einen umgerechneten Wert von 2,02 Promille. Damit war für den Fahrer die Fahrt zu Ende und es wurde eine Blutentnahme veranlasst. Jetzt muss er sich strafrechtlich für sein Verhalten verantworten. (tj)

 

Nach Unfall abgehauen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst
22.08.2019, 17:45 Uhr

Ein 60-jähriger Fahrer eines Audi Q 5 befuhr gestern Nachmittag die BAB 4 in Richtung Görlitz auf der linken Fahrspur im Baustellenbereich zwischen Uhyst und Salzenforst. Beim Überholen eines Transporter Vito eines 50-Jährigen kam es zur seitlichen Kollision.

Trotz der deutlichen Unfallgeräusche sowie Hup- und Lichthupensignale des Vito-Fahrers setzte der Audi-Fahrer unbekümmert seine Fahrt fort. Der Geschädigte verständigte die Polizei und gab an, dass der Q 5 mehrfach nach rechts abkam, erst den Spiegel touchierte um dann erneut mit der ganzen Fahrzeugseite in den Vito krachte. Eine Streife der Autobahnpolizei stellte den Flüchtigen schließlich auf dem Parkplatz Wiesaer Forst. Der Schaden wird auf zirka 8.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallflucht dauern noch an. (tj)

 

Verstöße gegen das Lkw-Überholverbot

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Pulsnitz und Hermsdorf
22.08.2019, zwischen 08:30 Uhr und 18:00 Uhr

Baustellen, Staus und Verkehrsunfälle führen immer wieder zu Verzögerungen für Brummi-Fahrer mit Terminfracht. Das rechtfertigt jedoch nicht, sich über die Straßenverkehrsordnung hinwegzusetzen.

Am Donnerstag wurden drei Lkw-Fahrer erwischt, die sich von diesen Verkehrszeichen auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Hermsdorf nicht beeindrucken lassen wollten und diese ignorierten. Streifen der Autobahnpolizei bemerkten dies und hielten die betroffenen Lkw-Fahrer an. Es folgten entsprechende Belehrungen und Anzeigen. Die Fahrer erwarten ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Skoda auf Abwegen

Bautzen, Paulistraße
22.08.2019, 22:25 Uhr

Bislang noch Unbekannte haben am späten Donnerstagabend einen Skoda Octavia am Rande der Paulistraße in Bautzen gestohlen. Das vor nunmehr acht Jahren vom Fließband gerollte, schwarze Gefährt verfügte über einen Wert in Höhe von circa 8.400 Euro. Die Soko Kfz hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet international nach dem verschwundenen tschechischen Fabrikat mit dem amtlichen Kennzeichen BZ DS 1118. (pm)

 

Einbruch in Fahrerkabine

Bautzen, OT Burk, Parkplatz am Stausee, Strandpromenade
23.08.2019, 02:40 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Freitag in eine Sattelzugmaschine ein. Die Täter durchsuchten den Innenraum, während der Fahrer im Ruhebereich schlief und entwendeten aus einem Staufach zirka 100 Euro Bargeld. Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst, als die Täter das Fahrzeug verließen. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Alkoholisiert gegen Poller gefahren

Bautzen, Hauptmarkt
22.08.2019, gegen 21:00 Uhr

Ein 31-jähriger Radfahrer übersah am Donnerstagabend auf dem Hauptmarkt in Bautzen eine zwischen zwei Pollern gespannte Kette und fuhr ungebremst in diese. Beim Zusammenstoß kam der Radler zu Fall und verletzte sich. Auch ein Poller riss aus der Verankerung. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers nahm den Unfall auf und stellte Alkoholgeruch beim Biker fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,64 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. Der Zweiradfahrer wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tj)

 

Wohnungseinbruch

Radeberg, Güterbahnhofstraße
22.08.2019, 19:40 Uhr  -  20:15 Uhr

Unbekannte Täter drücken das Rollo an einem Wohnhaus an der Güterbahnhofstraße in Radeberg auf und gelangten anschließend gewaltsam in eine Wohnung. Die Täter durchsuchten alle Schränke und entwendeten aus einem Schmuckkästchen mehrere Ketten, Ringe und Perlen. Der Diebstahlsschaden war zurzeit noch nicht abschließend bekannt, dürfte jedoch bei mehreren hundert Euro liegen. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Spezialisten sicherten Spuren. (tj)

 

Angetrunken unterwegs

Königsbrück, Großenhainer Straße
22.08.2019, gegen 23:30 Uhr

Ein 50-Jähriger geriet mit seinem VW Golf in der Nacht zu Freitag in den Fokus einer Streife des Polizeireviers Kamenz. Bei einer Kontrolle an der Großenhainer Straße in Königsbrück stellten die Beamten fest, dass der Mann wohl nicht ganz nüchtern unterwegs war. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,2 Promille. Damit endete seine Fahrt und er folgte den Beamten zur Blutentnahme. Sein Führerschein behielten die Ordnungshüter ein. Der Tatverdächtige wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tj)

 

Langfingrige Rohrliebhaber

Lauta, Friedrich-Engels-Straße
22.8.2019, 07:00 Uhr - 11:30 Uhr

Während des Donnerstagvormittags haben Unbekannte diverse Rohre und Verbindungstücken auf einem Unternehmensgelände am Rande der Friedrich-Engels-Straße in Lauta gestohlen. Die Baumaterialien verfügten über einen Wert von circa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Handtasche aus Auto gestohlen

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
21.08.2019, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr
polizeibekannt: 22.08.2019

Leider erst am Donnerstag zeigte eine 43-Jährige bei der Polizei in Hoyerswerda an, dass sie am Mittwochabend bestohlen wurde. Unbekannte hatten der Geschädigten die in ihrem Fahrzeug zurückgelassene Handtasche mit sämtlichen persönlichen Dokumenten, der Geldbörse, einem  iPad und diversen anderen Gegenständen gestohlen, ohne dabei Spuren am Fahrzeug zu hinterlassen. Nach Aussagen der Frau sei das Fahrzeug, welches auf einem Parkplatz eines Baumarktes am Kamenzer Bogen parkte, auch verschlossen gewesen. Zur genauen Höhe des Diebstahlsschadens konnten bislang noch keine Angaben gemacht werden, dieser beläuft sich jedoch auf mindestens 500 Euro. Zu dem Diebstahl ermittelt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Vorfahrtsfehler führt zu Verkehrsunfall

Spreetal, OT Neustadt/Spree, Dorfstraße, S 130, Einmündung Spreewitzer Straße
22.08.2019, 08:00 Uhr

Ein 79-Jähriger achtete am Donnerstagmorgen nicht auf die geltenden Vorfahrtsregeln und bog mit seinem VW Golf Plus in Neustadt/Spree von der Spreewitzer Straße nach links auf die Dorfstraße ein. Dabei kam es im Bereich der Einmündung zum Zusammenstoß mit dem auf der Hauptstraße befindlichen Lkw Daimler, der von einem 30-Jährigen gelenkt wurde. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung und dem Versuch, durch Ausweichen einen Crash zu verhindern, kollidierten die Fahrzeuge und wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr aus eigener Kraft weiterfahren konnten. Wie durch ein Wunder kamen die am Unfall beteiligten Fahrzeugführer mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden lag jedoch bei zirka 12.000 Euro. (tj)

 

Einbruch in Firma

Lauta, OT Laubusch, Georg-Kmetsch-Straße
polizeibekannt: 22.08.2019, gegen 19:35 Uhr

Seinen Augen kaum trauen wollte am Donnerstagabend der Mitarbeiter einer Firma in Lauta, als er feststellen musste, dass Unbekannte vom Gelände seiner Firma in Laubusch an der Georg-Kmetsch-Straße an den vergangen Tagen ein fest verbautes Dach gestohlen hatten. Auch ein Wasserbecken beschädigten die Täter. Den entstandenen Diebstahlsschaden bezifferte der Anzeigenerstatter auf etwa 2.500 Euro. Der Sachschaden am Wasserbecken beläuft sich zusätzlich auf rund 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Sachverhalt. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Weg war der Schnaps

Leutersdorf, OT Spitzkunnersdorf, Zum Forsten
20.08.2019, 19:00 Uhr - 21.08.2019, 19:00 Uhr

In einer Laube in Spitzkunnersdorf an der Straße Zum Forsten waren in der Nacht zu Donnerstag ungebetene Gäste. Die Täter nahmen eine Flasche Schnaps, eine Flasche Rotwein und eine Gartenschere sowie Gemüse im Gesamtwert von etwa 70 Euro mit. Der Sachschaden lag bei zirka 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Umfassender Diebeszug

Schönau-Berzdorf a. d. Eigen, OT Kiesdorf a. d. Eigen
21.08.2019, 20:30 Uhr - 22.08.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag ein Unternehmen in Kiesdorf um ein Auto, Computertechnik, mehrere Reifensätze, eine bislang noch unbestimmte Anzahl von Reifen, diverse Werkzeuge, ein mobiles Diagnosegerät, ein Schweißgerät sowie mehrere Bohrmaschinen erleichtert. Zuvor waren die Diebe gewaltsam in die Lagerhalle der Firma eingedrungen, die die verschwundenen Dinge enthielt. Der Vermögenverlust betrug insgesamt circa 30.000 Euro, während sich der Sachschaden auf ungefähr 6.000 Euro belief.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Soko Kfz fahndet international nach dem abhandengekommenen, schwarzen Opel Corsa mit dem amtlichen Kennzeichen GR FK 101. Die Untersuchungen dauern an. (pm)

 

Misslungener Beutezug

Löbau, OT Kittlitz, Weißenberger Landstraße
19.08.2019, 06:00 Uhr - 22.08.2019, 09:30 Uhr

Unbekannte haben im Laufe der vergangenen Tage versucht, gewaltsam in einen zu Bildungszwecken genutzten Container am Rande der Weißenberger Landstraße in Kittlitz einzudringen, scheiterten jedoch. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Skoda fährt in Traktor

Olbersdorf, Dr.-Rudolf-Friedrich-Straße
22.08.2019, 11:15 Uhr

Der Fahrer eines Skoda übersah am Donnerstagvormittag in Olbersdorf beim Einbiegen von der Dr.-Rudolf-Friedrich-Straße in die Ernst-May-Straße einen im Gegenverkehr befindlichen Traktor mit Anhänger. Es kam zum Unfall mit Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. (tj)

 

Fundmunition

Bad Muskau, Jämlitzer Straße
22.08.2019, gegen 11:30 Uhr

Ein Grundstücksbesitzer fand am Donnerstagvormittag bei Grabungsarbeiten einen zirka 15 mal 50 Zentimeter großen metallischen Gegenstand auf seinem Areal, wobei der Verdacht auf Fundmunition bestand. Der 63-Jährige verständigte umgehend die Polizei und stellte sofort die Arbeiten ein. Die Polizisten des Polizeireviers Weißwasser bestätigten den Fund einer Weltkriegsgranate und forderten den Kampfmittelbeseitigungsdienst an, der die Munition beräumte. (tj)

 

Ohne Führerschein und unter Drogen gefahren

Krauschwitz, Bautzener Straße
22.08.2019, 12:30 Uhr

Ein 58-jähriger Fahrer eines grauen Seat befuhr die B 156 aus Richtung Weißwasser in Richtung Krauschwitz. Kurz vor dem Ortseingang Krauschwitz geriet er in eine Kontrolle der Bundespolizei. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann den Pkw ohne die erforderliche Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Ein Drogentest war positiv. Hinzugerufene Polizisten des Polizeireviers Weißwasser leiteten ein Straf- und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Sie ordneten eine Blutentnahme zur Beweismittelsicherung beim Kraftfahrer an und untersagten die Weiterfahrt. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen