1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz zur Landtagswahl Sachsen und zum Versammlungsgeschehen in Leipzig

Verantwortlich: Alexander Bertram
Stand: 02.09.2019, 00:05 Uhr

Die Polizeidirektion führte am heutigen Tag einen Polizeieinsatz durch. Es gab nach bisherigem Stand keine Zwischenfälle in den Wahlbüros. Die Versammlungen verliefen weitgehend friedlich.

Gegen 18:30 Uhr versammelten sich insgesamt eintausend Personen an vier verschiedenen Orten: am Rabet, am Herderpark, auf dem Jahrtausendfeld und vor dem Neuen Rathaus. Nur die Versammlung am Rathaus war angemeldet. Die drei anderen formierten sich zu einem Sternmarsch und liefen ohne Versammlungsanzeige und ohne Kooperation mit der Versammlungsbehörde der Stadt Leipzig und der Polizei in Richtung Neues Rathaus. Mehrfach kam es dabei, insbesondere auf dem Ring zu Verkehrsbehinderungen. Am Rathaus schlossen sich die Teilnehmer der dortigen Versammlung an.

Nach derzeitigen Erkenntnissen gab es nur zwei nennenswerte Zwischenfälle: ein Redner der Versammlung vor dem Rathaus hatte über die Lautsprecheranlage eine Person einer anderen Partei beleidigt. Weiterhin hatten im Rathaus mehrere Männer eine Frau auf sexueller Grundlage beleidigt. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen einer Straftat. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand