1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trickbetrüger weiter aktiv u.a. Meldungen

Medieninformation: 564/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.09.2019, 13:11 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Trickbetrüger weiter aktiv


Zeit:     18.09.2019
Ort:      Stadtgebiet Dresden

Die Trickbetrüger, welche ältere Menschen mit dem sogenannten „Polizistentrick“ um ihre Ersparnisse bringen wollen, sind in Dresden weiterhin aktiv.

Auch am gestrigen Tag riefen vermeintliche Polizeibeamte mindestens 22 Senioren an und versuchten deren finanzielle Situation zu erfahren. Die Angerufenen beendeten die Gespräche jedoch und verständigten die Polizei.

Es kann davon ausgegangen werden, dass es sich in allen Fällen um Anbahnungsgespräche handelte. In der Regel versuchen die Täter den Senioren einzureden, dass ihr Geld auf dem Konto nicht sicher sei. Das Angebot, die Summen in polizeiliche Verwahrung zunehmen, folgt dann stehenden Fußes. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:     16.09.2019 bis 18.09.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte eine Honda CB 500 FA von der Paradiesstraße gestohlen. Der Wert des sechs Jahre alten Motorrades beträgt rund 3.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:     18.09.2019, 19.20 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Am Mittwochabend stießen auf der Kreuzung Strehlener Straße/Franklinstraße zwei Autos zusammen. Dabei verletzten sich beide Fahrerinnen.

Die Fahrerin (18) eines Renault fuhr auf der Franklinstraße in Richtung Reichenbachstraße. Die Fahrerin (62) eines Peugeot kam auf der Strehlener Straße in Richtung Strehlener Platz gefahren. Auf der Kreuzung kollidierten die Fahrzeuge. Der Renault kippte in Folge des Anpralls auf die Seite. Beide Fahrerinnen wurden verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 12.000 Euro.

Der Unfalldienst hat die Ermittlungen zum Hergang übernommen. (lr)


Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     17.09.2019, 18.00 Uhr bis 18.09.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Frauenhain

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein leerstehendes Einfamilienhaus an der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter brachen eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie rund 250 Euro Bargeld sowie drei Schreckschusswaffen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Verkehrsunfall – 12.000 Euro Schaden

Zeit:     18.09.2019, 12.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Mittag stießen ein VW (Fahrerin 40) und ein Skoda (Fahrer 72) auf der Kreuzung Herrmannstraße/Bahnhofstraße zusammen. Durch den Aufprall wurde der 72-jährige Autofahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bekleidung gestohlen

Zeit:     18.09.2019, 17.00 Uhr
Ort:      Pirna

Aus einem Bekleidungsgeschäft an der Dohnaischen Straße haben zwei Unbekannte gestern Nachmittag eine Hose und einen Mantel gestohlen.

Ein Mann und eine Frau betraten das Geschäft, ließen sich von der Verkäuferin beraten und probierten Kleidung an. Als sich die Angestellte später um weitere Kunden kümmerte, verließ das Pärchen den Laden. Kurz darauf stellte die Verkäuferin das Fehlen der Bekleidung im Wert von über 500 Euro fest. (lr)

BMW beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     18.09.2019, 12.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am Mittwochmittag ist ein BMW auf einem Parkplatz an der Gartenstraße beschädigt worden.

Ein unbekanntes Auto fuhr offenbar beim Ausparken gegen den dahinter geparkten BMW und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 800 Euro. Danach verließ der unbekannte Fahrer den Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere zum Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33  oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (lr)

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit:     18.09.2019, 20.25 Uhr
Ort:      Stolpen

Am Mittwochabend kontrollierten Beamte des Reviers Sebnitz den Fahrer (45) eines Mitsubishi auf der Carl-Samuel-Senff-Straße und stellten dabei einen Atemalkoholwert von ca. 0,6 Promille fest.

Ins Visier der Polizisten geriet der Wagen, da der Termin der Hauptuntersuchung abgelaufen war. Der 45-Jährige musste sein Auto stehen lassen. Er wird sich nun wegen zweier Ordnungswidrigkeiten verantworten müssen. (lr)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281