1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einsatzmaßnahmen der Polizei anlässlich angezeigter Versammlungen der „Friday-for-Future“ - Bewegung

Verantwortlich: Michael Günzel (mg)
Stand: 21.09.2019, 12:00 Uhr

Einsatzmaßnahmen der Polizei anlässlich angezeigter Versammlungen der „Friday-for-Future“ - Bewegung

 

Stadtgebiete  Bautzen, Görlitz und Zittau

20.09.2019, 11:55  Uhr

Durch die „Friday-for-Future“ Bewegung wurden für den 20.09.2019 Versammlungen in den Städten Bautzen, Görlitz und Zittau angemeldet. Die jeweiligen Versammlungsbehörden genehmigten die Veranstaltungen.

An einem Aufzug durch die Innenstadt von Bautzen nahmen zirka 170 Personen teil. In Görlitz versammelten sich rund 150 Personen bei der Veranstaltung. Rund 400 Personen beteiligten sich am Aufzug in der Zittauer Innenstadt.

Bei allen drei Versammlungen kam es zu keinerlei Störungen. Die Polizei sicherte die Aufzüge bzw. Versammlungen ab.

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Zwei verletzte Personen nach Verkehrsunfall

S 106, Bautzen, Ortsteil Salzenforst, Höhe Autobahnauffahrt

20.09.2019, 14:15 Uhr

Ein 54-jähriger Fahrer eines BMW  befuhr die S 106 in Richtung Dreistern und hatte die Absicht, auf die Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden aufzufahren. Vermutlich übersah er einen im Gegenverkehr befindlichen VW und stieß mit diesem zusammen. In der weiteren Folge schleuderte der VW gegen einen Lkw, welcher in der Autobahnabfahrt stand. Die Fahrer des BMW und des VW verletzten sich bei dem Verkehrsunfall und mussten ärztlich behandelt werden. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 

Trunkenheit im Verkehr - Fall 1

Bautzen, Flinzstraße

20.09.2019, 17:50 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres kontrollierte am Freitagnachmittag in Bautzen in der Flinzstraße einen 27-jährigen Fahrradfahrer. Alkoholgeruch in der Atemluft führte zu einem Alkoholtest: 2,2 Promille zeigte das Gerät an. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Es wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr  gegen  den Mann ermittelt.

 

Trunkenheit im Verkehr - Fall 2

Schmölln-Putzkau, Ortsteil Putzkau, Schmöllner Straße

20.09.2019, 20:17 Uhr

Polizisten des Polizeirevieres Bautzen führten in Putzkau in der Schmöllner Straße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei kontrollierten sie einen 40-jährigen Fahrer eines Citroens. Bei diesem stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest, was zu einem Alkoholtest führte. Das Ergebnis waren 0,5 Promille. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird für Post von der Bußgeldstelle sorgen.

 

Trunkenheit im Verkehr - Fall 3

Bischofswerda, Karl-Liebknecht-Straße

20.09.2019, 22:10 Uhr

Nach einem Bürgerhinweis kontrollierte  die Polizei in Bischofswerda in der Karl-Liebknecht-Straße einen Radfahrer. Dieser war zuvor aufgefallen, weil er Verkehrseinrichtungen umgefahren hatte. Er war mehrmals gestürzt und hatte immer wieder versucht weiterzufahren. Der 37-jährige Radler verweigerte den Alkoholtest und gab falsche Personalien gegenüber den Polizisten an. Es folgte die Anordnung einer Blutentnahme und die Klärung seiner Identität. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Trunkenheit im Verkehr - Fall 4

Hoyerswerda, Straße am Lessinghaus

20.09.2019, 17:40 Uhr

Am Freitagnachmittag kontrollierte eine Streife des örtlichen Polizeirevieres in Hoyerswerda in der Teschenstraße einen 31-jährigen Fahrradfahrer. Alkoholgeruch in seiner Atemluft führte zu einem Alkoholtest: 2,1 Promille zeigte das Gerät an. Damit war die Fahrt zu Ende, die Polzisten ordneten eine Blutentnahme an. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen.

 

Berauscht mit dem Auto gefahren

Hoyerswerda, Teschenstraße

21.09.2019, 00:35 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda führte in Hoyerswerda in der Teschenstraße am Samstagmorgen eine Verkehrskontrolle durch. Ein 35-jähriger Fahrer eines Opel Astra wurde angehalten und kontrolliert. Dabei führten die Einsatzkräfte einen Drogentest durch, welcher positiv auf Amphetamine reagierte. Die Fahrt war zu Ende, die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an.


 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung mit fünf verletzten Personen

Radeberg, Pillnitzer Straße

21.09.2019, 00:11 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen in Radeberg in der Pillnitzer Straße. Hier war ein 25-jähriger Fahrer eines BMW in Richtung Schillerstraße unterwegs. Aus zunächst ungeklärter Ursache verlor er beim Befahren einer Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr eine kurze Strecke auf dem Fußweg, anschließend prallte das Fahrzeug gegen einen Metallpfahl und schließlich gegen einen Baum. Das Auto fing sofort Feuer. Die insgesamt fünf Insassen (m/24, m/25 und zweimal m/26) konnten sich selber aus dem Fahrzeug befreien. 16 Kameraden der umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz und löschten das Fahrzeug ab. Eine Person wurde schwer, die vier anderen leicht verletzt. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest und führten einen Alkoholtest durch: 0,98 Promille zeigte das Gerät an. Dies führte zu einer Blutentnahme. Der Gesamtschaden beziffert sich auf rund 8.500 Euro. Ein Abschlepper nahm den BMW an den Haken. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Dreister Diebstahl von Werkzeugen

Ottendorf-Okrilla, Grünberger Straße

20.09.2019, 08:30 Uhr - 11:30 Uhr

Ein dreister Diebstahl ereignete sich am Freitagvormittag in einem Baumarkt in Ottendorf-Okrilla in der Grünberger Straße. Während der Geschäftszeit stahlen Unbekannte Schneid- und Zangenwerkzeuge, welche an einer Werkzeugwand befestigt waren. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 2.200 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Gestohlenes Moped wieder aufgefunden

Görlitz, Leschwitzer Straße

20.09.2019, 10:45 Uhr

Am Freitagvormittag erhielt die Polizei die Mitteilung zu einem herrenlosen Moped, welches durch einen Bürger in Görlitz in der Leschwitzer Straße gefunden wurde. Es handelt sich hierbei um ein S 50, welches in der Nähe einer Gartensparte stand. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass dieses Kleinkraftrad in der Nacht vom 17.09.2019, 19:45 Uhr, bis 18.09.2019, 05:45 Uhr, von der Etkar-Andre-Straße in Görlitz gestohlen wurde. Nach erfolgter Spurensicherung konnte das Moped an den Eigentümer wieder übergeben werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Diesel gestohlen

Kodersdorf, Lindenstraße/Am Sandberg

19.09.2019, 17:30 Uhr - 20.09.2019, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich in Kodersdorf zu der Baustelle in der Lindenstraße/Am Sandberg. Ihr Interesse galt einem dort abgestellten Bagger. Sie ließen rund 220 Liter Diesel ab und entwendeten den Kraftstoff. Der Stehlschaden beläuft sich auf zirka 290 Euro, es entstand kein Sachschaden. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

VW gegen Bagger

B 115, zwischen Seer Kreuzung und Jänkendorfer Kreuzung

20.09.2019, 21:50 Uhr

Ein 77-jähriger Fahrer eines VW befuhr die Bundesstraße 115 in Richtung Kodersdorf. Zwischen den Kreuzungen nach Niesky, Ortsteil See und Jänkendorf befand sich auf seiner Fahrbahn eine Baustelle, welche mit Lichtzeichenanlage geregelt wurde Er fuhr beim Farbzeichen Grün los, folgte jedoch nicht der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, sondern fuhr zwischen zwei Leitbaken durch und stieß mit dem Fahrzeug gegen einen abgestellten Bagger. Der Fahrer blieb unverletzt, es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.

 

Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin

Niesky, Höhnestraße

20.09.2019, 15:30 Uhr

Ein 56-jähriger Fahrer eines VW Golf befuhr am Freitagnachmittag die Höhnestraße in Niesky. Er hatte die Absicht, nach links in die Bautzener Straße abzubiegen. Vermutlich übersah er die auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg befindliche Radfahrerin, welche aus Richtung See gefahren kam und stieß mit dieser zusammen. Die Radlerin verletzte sich und kam in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen.

 

Einbruch in ein Hotel

Zittau, Stadtgebiet

19.09.2019, 21:30 Uhr - 20.09.2019, 05:30 Uhr

In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Hotel im Stadtgebiet von Zittau ein. Sie durchsuchten die untere Etage und stahlen Bargeld im vierstelligen Bereich, Schlüssel und einen Laptop. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Diebstahl eines Skoda scheitert

Kottmar, Beckenbergstraße

19.09.2019, 19:30 Uhr - 20.09.2019, 10:15 Uhr

In den Nachtsunden zum Freitag versuchten unbekannte Täter in Kottmar in der Beckenbergstraße,  einen Skoda Oktavia zu stehlen. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und manipulierten am Zündschloss. Das Vorhaben scheiterte, zurück blieb ein Schaden von zirka 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Alkoholisiert mit dem Auto gefahren

Zittau, Theaterring

20.09.2019, 23:10 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres führte am Freitagabend in Zittau auf dem Theaterring eine Verkehrskontrolle durch. Ein 35-jähriger Fahrer eines Seats wurde angehalten und kontrolliert. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest und führten einen Alkoholtest durch. 1,28 Promille war das Ergebnis. Die Fahrt war zu Ende, es folgten die Anordnung einer Blutentnahme und die Sicherstellung  des Führerscheines. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

B 156, Boxberg / K8481 (Spreestraße)

20.09.2019, 21:10 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend im Bereich Boxberg. Ein 36-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter befuhr die K 8481 (Spreestraße) aus Richtung Neustadt kommend und hatte die Absicht, nach links auf die Bundesstraße 156 zu fahren. Dabei übersah er vermutlich den von  links  aus Richtung Boxberg kommenden BMW. Beide Fahrzeuge stießen  frontal zusammen. Der Fahrer des  BMW verletzte sich schwer und  kam in ein Krankenhaus. Die Insassen (w/30, m/35 und m/43) konnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Der Fahrer des Mercedes und sein 32-jähriger Beifahrer bleiben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Schaden von zirka 41.000 Euro. Die Bundesstraße war für rund drei Stunden gesperrt, die Polizei leitete den Verkehr um. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Weißwasser, Paul-Keller-Weg

20.09.2019, 19:25 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Weißwassers führte eine Verkehrskontrolle in Weißwasser auf dem Paul-Keller-Weg durch. Dabei wurde ein 38-jähriger Fahrer eines Opel Astra angehalten und kontrolliert. Der Mann konnte keinen Führerschein vorlegen. Damit war die Fahrt zu Ende und es folgte eine Strafanzeige.

 

Verkehrsüberwachungen

Schleife, Lindenweg

20.09.2019, 13:45 - 15:15 Uhr und 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Auf Grund vieler Bürgerbeschwerden führte die Polizei  Verkehrskontrollen in Schleife im Lindenweg durch.  Dort gilt ein Durchfahrtsverbot auf Grund von Baumaßnahmen, was in der Vergangenheit durch Kraftfahrer ignoriert wurde. Am Freitag konnten bei zwei zeitversetzten Kontrollen 29 Fahrzeugführer gestellt werden, welche die  angeordnete Beschilderung nicht einhielten. Gegen alle Fahrzeugführer sprachen die Polizisten Verwarngelder aus.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen