1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Backwarenfabrik u.a. Meldungen

Medieninformation: 569/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.09.2019, 10:12 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Backwarenfabrik

Zeit: 19.09.2019, 20.30 Uhr bis 20.09.2019, 05.45 Uhr
Ort: Dresden-Trachau

Unbekannte brachen an der Industriestraße die Tür zum Fabrikgebäude für Backwaren auf. Anschließend durchsuchten sie mehrere Büroräume, entfernten gewaltsam einen vorgefundenen Bodentresor und versuchten diesen am Ort aufzubrechen, was ihnen nicht gelang. Anschließend stahlen die Einbrecher einen Laptop und das Bargeld aus der Kaffeekasse. Der Stehlschaden wurde auf ca. 150,- Euro beziffert.

Betrug durch „Falschen Polizeibeamten"

Zeit: 17.09.2019, 14.36 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort: Dresden-Gruna

Eine 84-jährige Rentnerin erhielt in den Nachmittagsstunden einen Anruf, in dem sich der unbekannte Anrufer als vermeintlicher Polizeibeamter ausgab. Im Gespräch täuschte er der Frau vor, das sie das nächste Opfer einer Straftat sei. Es gelang ihm daraufhin, sie davon zu überzeugen, Bargeld von der Bank abzuheben und zusammen mit Wertsachen aus ihrer Wohnung an einen „Kriminalassistenten" zu übergeben um dies bei der Polizei in Sicherheit zu bringen. Der eingetretene Vermögensschaden beträgt 8.450,- Euro.

Die Polizei rät:

  • Legen sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
  • Die Polizei verwahrt kein Geld oder Wertsachen für Bürger!
  • Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
  • Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu!

Betrug - Der Bekanntentrick

Zeit: 20.09.2019, 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Eine unbekannte Frau rief beim 81-jährigen Geschädigten an. Dabei gelang es ihr, in geschickter Gesprächsführung, den Rentner davon zu überzeugen, dass sie eine Bekannte von ihm sei und Bargeld für den Kauf eines Wohnmobiles benötige. Er übergab daraufhin 50.000,- Euro an eine beauftragte, unbekannte Abholerin.

Einbruch in Friseurgeschäft

Zeit: 19.09.2019, 20.30 Uhr bis 20.09.2019, 07.50 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

An der Rankestraße drangen Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Friseurgeschäftes ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Scheren, Pflegeprodukte sowie eine Kassette mit Bargeld. Der Stehlschaden beträgt ca. 2.000,- Euro.

Wohnungseinbruch

Zeit: 18.09.2019, 15.15 Uhr bis 20.09.2019, 11.20 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte nutzten an der Cottaer Straße die längere Abwesenheit einer Mieterin und brachen in deren Wohnung ein. Sie stahlen hochwertige Handtaschen und Bargeld im Gesamtwert von ca. 30.000,- Euro.

Entblößer gefasst

Zeit: 22.09.2019, 02.30 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Eine 23-jährige Frau lief die Bergstraße entlang und stellte fest, dass sie von einem unbekannten Mann verfolgt wurde. Dieser öffnete dann vor ihr die Hose, holte sein Geschlechtsteil heraus und manipulierte an diesem.

Die Frau informierte daraufhin die Polizei, welche kurz darauf am Tatort eintraf und den Mann festnehmen konnte.

Dabei stellten die Beamten fest, dass der 23-jährige Tatverdächtige mit 1,18 Promille unter Einwirkung von Alkohol stand.

Landkreis Meißen

Einbruch Einfamilienhaus

Zeit: 20.09.2019, 14.45 Uhr bis 17.05 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte brachen an der Alleestraße in ein Einfamilienhaus ein, indem sie gewaltsam ein Fenster öffneten. Sie durchsuchten in den Zimmern das Mobiliar sowie Behältnisse. Ob etwas fehlt, ist derzeit nicht bekannt.

Wohnungsbrand

Zeit: 21.09.2019, 21.00 Uhr
Ort: Großenhain

An der Gutenbergstraße kam es in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses aus bislang unbekannter Ursache zum Brandausbruch. Das Feuer beschädigte Teile des Mobiliars sowie der Gebäudesubstanz. Personen wurden nicht verletzt. Der Brandschaden beträgt ca. 20.000,- Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in zwei Einfamilienhäuser

Zeit: 21.09.2019, 09.30 Uhr bis 22.05 Uhr
Ort: Freital-Pesterwitz

Unbekannte brachen Zur Schafstränke in zwei benachbarte Einfamilienhäuser ein, indem sie gewaltsam die Terrassentüren öffneten. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld in derzeit unbekannter Höhe. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 2.000,- Euro beziffert.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281