1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Doppelte Untat - Von der Flucht zweier Langfinger

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 25.09.2019, 15:20 Uhr

 

 

Doppelte Untat - Von der Flucht zweier Langfinger

Elsterheide, OT Sabrodt, Alte Dorfstraße
25.09.2019, gegen 00:45 Uhr

Die Aufmerksamkeit mehrerer Beamter der Bundespolizei und des Zolls haben am frühen Mittwochmorgen zwei Autos in der Nähe Sabrodts erregt. Zunächst glitt ein Ford EcoSport die B 156 in Richtung Schwarze Pumpes entlang, nicht allzu dicht gefolgt von einem Mercedes Sprinter. Zwei der Ordnungshüter bewegten den 29 Jahre alten Fahrer des amerikanischen Fabrikats wenig später auf der Alten Dorfstraße Sabrodts dazu, am Rande der Fahrbahn zu halten.

Während einer der Beamten soeben im Begriff war, die Dokumente des Mannes hinter dem Steuer genauer ins Auge zu fassen, näherte sich der Mercedes dem Ort des Geschehens, einen weiteren Streifenwagen in seinem Rücken. Auf das Signal eines Beamten hin, ebenfalls zum Stehen zu kommen, drosselte der Transporter seine Geschwindigkeit, langsam auf den Mann zufahrend. Kurz darauf, als er nur noch wenige Meter vom Uniformierten entfernt war, trat der noch unbekannte Fahrer unvermittelt auf das Gaspedal des kleinen Lastwagens, die Front geradewegs auf den Wartenden gerichtet. Der Zöllner sprang zwar geistesgegenwärtig beiseite, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass die rot leuchtende Kelle in seiner Hand die Karosse des Transportes traf. Eilends nahm der noch immer fahrende Streifenwagen die Verfolgung des Fliehenden auf, der in Richtung der B 97 davonschnellte.

Nachdem die Ordnungshüter dem Mercedes bis hin zu einem neben der K 9216 gelegenen Waldstück an den Fersen gehaftet hatten, kam der Transporter am Rande der Straße, unmittelbar vor  strauchigem Gehölz, zum Stehen. Hastig sprang der unbekannte Mann nunmehr aus dem Wagen, noch bevor die Beamten ihn erreichen konnten, und verschwand im dichten Dunkel der nahen Bäume.

Währenddessen begutachteten die beiden anderen Beamten innerhalb Sabrodts noch immer die Dokumente des 29-jährigen Ukrainers. Plötzlich, ohne jegliche Vorwarnung, nahm der junge Mann ebenfalls seine Beine in die Hand, lief auf einen naheliegenden Wald zu und konnte wenig später nicht mehr vom Dickicht des Unterholzes unterschieden werden.

Alarmierte Polizisten des Reviers Hoyerswerda stießen kurz darauf hinzu und stellten die zurückgelassenen Fahrzeuge sicher. Während der Transporter offenbar in derselben Nacht in Altenburg gestohlen worden war, gehörte der offenkundig als spähende Vorhut gebrauchte Ford einer Autovermietungsgesellschaft. Innerhalb der beiden Fahrzeuge fanden die Polizisten zudem verschiedene Werkzeuge und Steuerteile.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Verdachtslage ist vielschichtig. Die Untersuchungen dauern an. (pm)

 

Jobberatung am 9. Tag der regionalen Berufsausbildung

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße 59, Bildungszentrum Oberland
28.09.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr

Verdächtig gute Jobs!

Am 28. September 2019 präsentiert sich die Polizei Sachsen im Bildungszentrum Oberland in Neugersdorf all jenen, die Interesse am Beruf der Polizistin oder des Polizisten haben.

Polizeikommissarin Michaela Böttcher, Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, wird im Rahmen des 9. Tages der regionalen Berufsbildung ab 09:30 Uhr Fragen zur vielfältigen Arbeit der Gesetzeshüter beantworten und über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, die Einstellungsvoraussetzungen sowie das Auswahlverfahren der Polizei Sachsen informieren.

Keine falsche Scheu! Am wohl unverkennbaren Beratungsstand der Polizeidirektion Görlitz kommen wir gern mit Dir/Ihnen ins Gespräch. Wir haben für alle Wissbegierigen stets ein offenes Ohr.

Haben wir Dein/Ihr Interesse geweckt?

Am 28. September ab 09:30 Uhr stellen wir uns im Bildungszentrum Oberland Deinen/Ihren Fragen. Nähere Infos zum Beruf/Praktikum sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.polizei.sachsen.de/de/3592.htm

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Berauscht

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Salzenforst
24.09.2019, 11:35 Uhr

An der Autobahnanschlussstelle Salzenforst haben Bundespolizisten am Dienstag einen 24-jährigen Peugeot-Fahrer kontrolliert. Der polnische Staatsbürger war in Richtung Dresden unterwegs. Wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss, übergaben sie ihn an die Autobahnpolizei. Die Verkehrspolizisten veranlassten ein Bußgeldverfahren und weitere Ermittlungsmaßnahmen. Nach der obligatorischen Blutentnahme durfte der Mann zwar zu seinem Pkw zurück, aber in seinem Zustand zunächst nicht mehr selbst ans Steuer. Er konnte einen Bekannten organisieren, der ihn weiterfuhr. Ihn erwarten ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Betrunkenen Radler gestoppt

Bautzen, Zeppelinstraße
24.09.2019, 09:15 Uhr

Ein 38-Jähriger war am Dienstagmorgen mit seinem Fahrrad auf der Zeppelinstraße in Richtung Neusalzaer Straße unterwegs. Dabei stürzte er, verletzte sich jedoch nicht. Zeugen halfen dem augenscheinlich Betrunkenen wieder auf und informierten anschließend die Polizei. Ein Atemalkoholtest bei dem Radfahrer bestätigte später die Vermutung der Zeugen. Er war mit einem Promillewert von umgerechnet 1,6 auf der öffentlichen Straße unterwegs. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutentnahme und untersagten die Weiterfahrt. Den 38-Jährigen erwartet eine Anzeige aufgrund der Trunkenheitsfahrt. (al)

 

Schilder und Schaukasten beschmiert

Bautzen, Postplatz
24.09.2019, 15:45 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Vandalen haben in den vergangenen Tagen einen Schaukasten sowie zwei Schilder am Postplatz in Bautzen beschmiert. Sie hinterließen jeweils Striche mit schwarzer Sprühfarbe und verursachten damit einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund der Sachbeschädigungen. (al)

 

Diebstahl zweier Handschleifmaschinen

Königsbrück, Am Anger

15.07.2019,  20.09.2019 - 23.09.2019

24.09.2019, 15:15 Uhr polizeibekannt

Ein Firmenmitarbeiter meldete der Polizei in Kamenz am Dienstagnachmittag den Diebstahl zweier Schleifmaschinen aus dem Betrieb in Königsbrück. Eine Maschine soll bereits um den 15. Juli 2019 gestohlen worden sein und das andere Gerät verschwand vermutlich im Zeitraum vom 20. bis 23. September 2019.

Die Arbeitsmaschinen lagerten in einem Blechschrank in einer der Werkhallen Am Anger. Der Stehlschaden lag bei rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und rät Geschädigten von Straftaten, diese zeitnah bei der Polizei anzuzeigen. (tj)

 

Versuchter Garageneinbruch

Großröhrsdorf, Zeppelinstraße

20.09.2019, 07:10 Uhr - 21.09.2019, 12:30 Uhr

24.09.2019, 09:05 Uhr polizeibekannt

Unbekannte versuchten in den vergangenen Tagen ein Metallgaragentor an der Zeppelinstraße in Großröhrsdorf gewaltsam zu öffnen. Ein Eindringen in die Garage gelang den Tätern jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 50 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (tj)

 

Sicherstellung eines gestohlenen Mountainbikes

Radeberg, Flügelweg

25.06.2019, 00:00 Uhr - 28.06.2019, 12:30 Uhr

24.09.2019, 19:36 Uhr polizeibekannt

Eine Bürgerin aus Radeberg verständigte am Dienstagabend die Polizei, da sie beobachtet hatte, wie soeben ihr vor ein paar Monaten entwendetes Fahrrad ins Nachbarhaus geschoben wurde. Das Fahrrad war im Juni 2019 aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Radeberg gestohlen worden. Eine Polizeistreife stellte das Zweirad am Dienstagabend sicher. Nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchungen wird die Geschädigte ihr Bike zurückerhalten. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. (tj)

 

Ohne Fahrerlaubnis erwischt…

Lauta, Senftenberger Straße
24.09.2019, gegen 11:15 Uhr

…hat eine Streife des Hoyerswerdaer Reviers am Dienstagmittag einen 19-Jährigen, der mit einem VW in Lauta unterwegs war. Eine Polizeistreife hatte den Wagen auf der Senftenberger Straße angehalten und den Fahrzeugführer einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Die Beamten fertigten deshalb eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Golf-Fahrer.

Wie er an die Pkw-Schlüssel und die dazugehörigen Papiere gelangt ist, wird nun ebenfalls ermittelt. Möglicherweise hat sich die 33-jährige Halterin des Fahrzeuges wegen des Gestattens des Führens eines Pkw, trotz des Wissens um die fehlende Erlaubnis hierfür, schuldig gemacht. Die Ermittlungen dauern an. (tj)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Opel auf Abwegen

Görlitz, Jahnstraße
23.09.2019, 19:30 Uhr - 24.09.2019, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte einen Opel Vectra am Rande der Jahnstraße in Görlitz gestohlen. Das schwarze Automobil war vor nunmehr 15 Jahren vom Fließband gerollt und verfügte über einen Wert in Höhe von circa 1.300 Euro. Die Soko Kfz hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet nach dem abhandengekommenen Gefährt mit dem amtlichen Kennzeichen GR PU 223. (pm)

 

Fahren unter Drogen

Görlitz, Hugo-Keller-Straße
24.09.2019, 09:15 Uhr 

Bei einer Verkehrskontrolle an der Hugo-Keller-Straße hat eine Streife des Görlitzer Reviers einen polnischen Fahrzeugführer unter Drogen festgestellt. Ein Schnelltest deutete bei dem 41-Jährigen auf den Konsum von Cannabis hin. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. Sollte sich der Verdacht im Ergebnis der Analyse bestätigen, so erwarten den Mann ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Verkehrsregister und ein Monat Fahrverbot. (tj)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Görlitz, OT Schlauroth, Dorfstraße
24.09.2019, 10:00 Uhr - 11:15 Uhr

Die Beamten des Polizeireviers Görlitz überwachten am Dienstagvormittag in Schlauroth an der Dorfstraße die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit in einem Haltestellenbereich. Die zulässigen 30 km/h überschritten sieben von rund 30 gemessenen Fahrern. Die Polizisten ahndeten noch vor Ort die Verstöße und sprachen den Betroffenen ein Verwarngeld aus. Der höchste gemessene Wert lag bei 50 km/h. (tj)

 

Einbruch ins Wohnhaus

Reichenbach, OT Sohland am Rotstein, Trebe
27.08.2019 -  23.09.2019, 15:00 Uhr

Wie der Polizei erst am Dienstagnachmittag bekannt wurde, drangen Unbekannte vermutlich in den vergangen Wochen in ein Haus an der Trebe in Sohland ein. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten einen Bohrhammer, eine Bohrmaschine, einen Schwing- sowie einen Bandschleifer. Der entstandene Schaden wurde mit 700 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Nächtlicher Diebeszug

Löbau, Äußere Bautzener Straße
23.09.2019, 16:00 Uhr - 24.09.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag gewaltsam in ein städtisches Gebäude am Rande der Äußeren Bautzener Straße in Löbau eingedrungen. Im Innern stießen sie mehrere Türen auf, durchkämmten verschiedene Räume und stahlen schließlich diverse Elektrowerkzeuge, einen Hochdruckreiniger und ein Handy. Die eingetretenen Schäden sind derzeit noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Verschwundenes Zweirad

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Böhmische Straße
24.09.2091, 06:20 Uhr - 16:30 Uhr

Im Laufe des Dienstags haben Unbekannte ein Motorrad am Rande der Böhmischen Straße in Ebersbach gestohlen. Das rote Leichtkraftrad des Typs Honda CBR hatte bereits mehr als 14 Jahre als fahrender Untersatz gedient und verfügte über einen Wert in Höhe von circa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet und fahndet nach dem motorisierten Zweirad mit dem amtlichen Kennzeichen GR AD 7. (pm)

 

Transporter aufgebrochen

Löbau, Poststraße
24.09.2019, 06:40 Uhr polizeibekannt

Der Besitzer eines Transporters hat am Dienstagmorgen festgestellt, dass Unbekannte ihn aufgebrochen hatten. Die Täter gelangten gewaltsam in das Innere des Fahrzeugs, welches an der Poststraße in Löbau parkte und stahlen ein Navigationsgerät. Der Wert des Diebesguts betrug rund 150 Euro. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Misslungener Beutezug

Schleife, OT Mulkwitz, Neustädter Straße
23.09.2019, 20:30 Uhr - 21:40 Uh

In den Abendstunden des Montags haben Unbekannte auf dem Areal eines Unternehmens nahe der Neustädter Straße in Mulkwitz versucht, fest im Erdboden verankerte Kabel in ihren Besitz zu bringen. Sie scheiterten indes, nachdem sie bereits einige der Leitungsstränge aufgetrennt hatten. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Geschwindigkeitskontrolle in Lieske

B 156, zwischen Lieske und Uhyst an der Spree
24.09.2019, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Am Dienstagvormittag hat der Verkehrsüberwachungsdienst die Geschwindigkeit an der B 156 zwischen Lieske und Uhyst an der Spree gemessen. Die Beamten kontrollierten fünf Stunden lang in beide Fahrtrichtungen in dem 70 km/h-Bereich. Dabei lichtete das System in Richtung Uhyst 37 von 655 Fahrzeugen und in Richtung Lieske 25 von 574 Fahrzeugen wegen Geschwindigkeitsverstößen ab. In insgesamt 17 Fällen sind wegen mehr als 20 km/h Überschreitung nicht nur Verwarngeld-, sondern Bußgeldverfahren die Folge. Im Besonderen wird das den Fahrer eines Mercedes mit Dortmunder Kennzeichen treffen. Er wurde mit 123 km/h in Richtung Uhyst geblitzt. Einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte und 160 Euro Bußgeld sieht der Bußgeldkatalog dafür vor. (al)

 

Radfahrer flüchtet verletzt nach Unfall - Zeugenaufruf

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
24.09.2019, 16:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag befuhr ein Opel-Lenker die Bautzener Straße in Richtung Berliner Straße in Weißwasser. Als er an einer roten Ampel stoppte, prallte plötzlich ein nachfolgender Radfahrer auf das Fahrzeug. Der Radler kam zu Fall und verletzte sich offensichtlich, lehnte jedoch eine Behandlung ab. Er wurde zudem aggressiv und drohte den Anwesenden Prügel an. Der Verletzte entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Sofort eingesetzte Beamte konnten ihn trotz umfangreicher Suche nicht finden.

Zeugen, die den Unfall oder den am Kopf Blutenden im Bereich der Bautzener Straße gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 in Verbindung zu setzen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden am Opel in Höhe von rund 500 Euro. (al)

 

Trunken mit geklautem Drahtesel

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
24.09.2019, gegen 23:00 Uhr

In Schlangenlinien ist einer Streife des Polizeireviers Weißwasser am späten Dienstagabend ein Fahrradfahrer an der Bautzener Straße in Weißwasser entgegen gekommen. Als der Radler den Streifenwagen erkannte, versuchte er von der Straße auf den Gehweg zu wechseln. Dabei stürzte er beinahe. Die Beamten waren gerade auf dem Weg zu einem Einsatz, unterbrachen ihre Fahrt jedoch und ließen den 37-Jährigen „pusten“. Der russische Staatsbürger hatte einen Atemalkoholwert von umgerechnet 1,5 Promille. Damit war die wackelige Fahrt für ihn beendet. Eine Blutentnahme folgte. Die Ordnungshüter fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen