1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werkzeuge gestohlen u.a. Meldungen

Medieninformation: 585/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.09.2019, 09:49 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Werkzeuge gestohlen

Zeit: 26.09.2019, 12.30 Uhr bis 27.09.2019, 06.30 Uhr
Ort: Dresden-Räcknitz, Zeunerstrasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine, derzeit in Rekonstruktion befindliche Wohnung ein und entwendeten daraus Baumaschinen und Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 3.500,- Euro.

Einbruch in Kleintransporter

Zeit: 26.09.2019, 20.30 Uhr bis 27.09.2019, 20.00 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt, Alaunstrasse

Unbekannte Diebe drangen gewaltsam in einen gesichert abgestellten Kleintransporter VW T4 ein und entwendeten daraus diverse Computertechnik sowie einen Rucksack mit Bekleidungsgegenständen, einer Uhr und ca. 250,- Euro Bargeld.

Der Stehlgutschaden wurde mit ca. 10.150,- Euro beziffert.

Betrug durch sogenanntes „Gewinnversprechen"

Zeit: 28.09.2019, 09.15 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort: Dresden-Großzschachwitz

Eine 70-jährige Dresdnerin bekam einen Anruf, in dem ihr ein angeblicher Gewinn in Höhe von 38.750,- Euro in Aussicht gestellt wurde. Für den Geldtransport seien jedoch 900,- Euro Versicherung fällig, die sie durch den Erwerb von Gutscheinkarten und Übermittlung der dazugehörigen Zahlencodes begleichen könne. Die Frau ließ sich gutgläubig darauf ein.

Doch dem nicht genug – wenig später bekam sie einen erneuten Anruf. Man habe sich geirrt, denn die Gewinnsumme beträgt 83.700,- Euro und dafür seien 2.000,- Euro Gebühr fällig. Noch immer glaubte die Seniorin an den Gewinn und wollte erneut in einem Elektronikmarkt Gutscheinkarten erwerben. Erst nach deutlichem Hinweis einer Mitarbeiterin erkannte sie die Betrugsmasche.

Landkreis Meißen

Ford Ranger entwendet

Zeit: 26.09.2019, 19.00 Uhr bis 27.09.2019, 07.15 Uhr
Ort: Käbschütztal, OT Nimtitz

Unbekannte Diebe entwendeten vom Gelände einer Firma einen gesichert abgestellten, grünen Ford Ranger. Das 10 Jahre alte Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 7.000,- Euro.

Betrug durch sogenanntes „Gewinnversprechen"

Zeit: 20.09.2019 bis 27.09.2019
Ort: Weinböhla

Ein 67-jähriger Senior aus Weinböhla wurde gutgläubig Opfer einer Betrugsmasche durch das sogenannte „Gewinnversprechen". Er bekam zunächst einen Anruf, in dem ihm ein Gewinn in Höhe von 49.780,- Euro in Aussicht gestellt wurde. Es seien jedoch zuvor Gebühren fällig. In Vorfreude auf den angeblichen Gewinn befolgte der Mann die Anordnungen. Wenig später bekam er einen Anruf, dass die Gewinnsumme mit 94.680,- Euro deutlich höher sei. Natürlich wären auch die Gebühren entsprechend höher. So veranlasste der 67-Jährige bisher Vermögensverfügungen in Höhe von insgesamt 6.900,- Euro.

Erst als der Sohn von dieser Sache erfuhr und ihn aufklärte, erkannte der Geschädigte den Betrug.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Hotel

Zeit: 27.09.2019, 21.45 Uhr bis 28.09.2019, 06.00 Uhr
Ort: Bad Schandau

Unbekannte Täter hebelten an und in einem Hotel mehrere Türen auf und gelangten so in das Büro. Hier brachen sie einen Wandtresor auf und entwendeten daraus ca. 25.000,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Hotelrezeption aufgebrochen

Zeit: 27.09.2019, 22.45 Uhr bis 28.09.2019, 06.35 Uhr
Ort: Bad Gottleuba

Unbekannte Diebe brachen in einem Hotel eine Zwischentür auf und gelangten so in den Bereich der Rezeption. Hier stahlen sie aus einem Schrank und einer Kassette insgesamt 200,- Euro Bargeld.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281