1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kein gewöhnlicher Unfall

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 30.09.2019, 14:15 Uhr

 

Kein gewöhnlicher Unfall

Großpostwitz/O.L., OT Eulowitz, Oppacher Straße
29.09.2019, 04:45 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Sonntags ist ein von Weigsdorf-Köblitz her kommender VW Passat aus bislang noch unklarer Ursache von der Oppacher Straße in Eulowitz geraten, um anschließend im rechts neben der Fahrbahn gelegenen Graben rücklings zum Stillstand zu kommen. Alarmierte Polizisten fanden den Wagen derweil wenig später mutterseelenallein am Rande der Straße vor, von einem Fahrer keine Spur.

Wenig später machten die Beamten indes zwei Männer ausfindig, die einige Kilometer entfernt durch den noch grauenden Morgen stapften. Die beiden 28 und 36 Jahre alten Polen erweckten nicht gerade den Eindruck, nichts mit dem Unfall zu tun zu haben.

Das Duo gestand zwar ein, innerhalb des Autos gewesen zu sein. Keiner der Beiden habe jedoch hinter dem Steuer gesessen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass einer der Männer gefahren war und beide offenkundig berauscht waren, ordneten die Beamten zwei Blutentnahmen an.

Im Auto fanden die Polizisten überdies mehrere Fahrzeugschlüssel, diverse Werkzeuge und ein Luftgewehr. Die Gegenstände wurden ausnahmslos beschlagnahmt. Einer der beiden Männer trug unterdessen eine geringe Menge Rauschgifts bei sich. Auch dieses nahmen die Ordnungshüter an sich.

Die Beamten eröffneten im Anschluss verschiedene Ermittlungsverfahren. Die Verdachtslage ist vielschichtig. Die Untersuchungen dauern. (pm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Tankbetrüger gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Raststätte Oberlausitz-Süd
29.09.2019, 16:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat ein Citroen-Fahrer an der Autobahn-Raststätte Oberlausitz-Süd für über 60 Euro getankt und ist dann ohne zu bezahlen in Richtung Nachbarrepublik davongefahren. Durch die sofortige Fahndung stoppten ihn Beamte am Rastplatz Wiesaer Forst. Die Autobahnpolizisten stellten fest, dass der 24-jährige Pole unter Cannabis-Einwirkung stand und unterbanden seine Weiterfahrt. Die Ordnungshüter eröffneten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. (al)

 

Mit Marihuana unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
29.09.2019, 16:30 Uhr

In einer Verkehrskontrolle haben Beamte des Autobahnpolizeireviers am Sonntagnachmittag nahe der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Ein 30-jähriger VW-Passat-Fahrer, der aus Polen kommend landeinwärts fuhr, hatte eine geringe Menge Marihuana bei sich. Diese stellten die Polizisten im Zuge der Anzeige und der sich anschließenden strafprozessualen Maßnahmen sicher. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
___________________________________

Kein filmreifer Diebeszug

Bautzen, Tuchmacherstraße
28.09.2019, 19:00 Uhr - 29.09.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag gewaltsam in ein Vorführhaus am Rande der Tuchmacherstraße in Bautzen eingedrungen, um dessen Inventar um diverse Nahrungsmittel zu erleichtern. Der Vermögensverlust betrug insgesamt circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Drei Verletzte bei Unfall

Rammenau, B 98
29.09.2019, gegen 14:00 Uhr

Auf der B 98 zwischen Rammenau und Burkau ist es am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen gekommen, darunter ein vier Jahre altes Kind. Ein Skoda Octavia fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden VW Tiguan auf und schob diesen auf einen Skoda Fabia. Der 67-jährige Octavia-Fahrer, seine 62-jährige Beifahrerin und ein knapp vier Jahre alter Junge im VW erlitten dabei leichte Verletzungen. Rettungskräfte nahmen sie in ihre Obhut. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird mit circa 11.000 Euro angegeben. Die Freiwillige Feuerwehr Rammenau unterstützte mit neun Kameraden die Maßnahmen am Unfallort. (al)

 

Kellereinbruch

Radeberg, Hauptstraße
28.09.2019, 18:30 Uhr - 29.09.2019, 10:45 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Sonntag unerlaubt Zutritt zu einer Kellerbox an der Hauptstraße in Radeberg verschafft. Die Unbekannten entwendeten ein Fahrrad, einen Akkuschrauber und weitere Kleinteile im Wert von circa 2.300 Euro. Der Sachschaden betrug rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Passat angegriffen

Kamenz, Elsa-Brändström-Straße
28.09.2019, 19:30 Uhr - 29.09.2019, 11:20 Uhr

Ein an der Elsa-Brändström-Straße geparkter VW war in der Nacht zu Sonntag das Ziel von Dieben. Sie drangen gewaltsam in das Innere des Passat ein und stahlen eine Geldbörse inklusive sämtlicher Ausweisdokumente sowie etwa 250 Euro Bargeld. Außerdem hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Tiguan aufgebrochen

Hoyerswerda, Straße am Lessinghaus
27.09.2019, 17:00 Uhr - 29.09.2019, 13:45 Uhr

Den Einbruch in seinen VW Tiguan hat am frühen Sonntagnachmittag ein 55-jähriger Mann festgestellt und der Polizei gemeldet. Er hatte das Fahrzeug am späten Freitagnachmittag auf einem Parkplatz an der Straße am Lessinghaus in Hoyerswerda abgestellt. Daraufhin verschafften sich unbekannte Täter auf bislang unbekannte Art und Weise Zugriff zu den im Pkw befindlichen Arbeitsgeräten. Die Diebe nahmen unter anderem eine komplette Werkzeugkiste, einen Akkuschrauber sowie ein Nivelliergerät im Gesamtwert von geschätzten 1.500 Euro mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (al)

 

Bei Unfall leicht verletzt

Lohsa, OT Litschen, Uhyster Straße, S 108
28.09.2019, 14:40 Uhr

Ein Moment der Unaufmerksamkeit löste am Samstagnachmittag offenbar eine Kollision zwischen drei Fahrzeugen aus, die auf der S 108 aus Uhyst in Richtung Lohsa unterwegs waren. Auf Höhe des Abzweiges Litschen beabsichtigte der 32-jährige Fahrer eines Opel Astra nach links abzubiegen, musste jedoch verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihm befindliche 68-jährige Lenker eines Suzuki Alto stoppte sein Fahrzeug ebenfalls.

Diese Situation hatte jedoch offensichtlich ein 85-jähriger Ford-Mondeo-Fahrer nicht rechtzeitig bemerkt und fuhr auf den Suzuki auf, welcher in der weiteren Folge auf den Opel prallte. Durch den Zusammenstoß wurde der Suzuki von der Fahrbahn geschleudert und kam am linken Fahrbahnrand zum Stehen. Bei dem Unfall verletzte sich eine 24-jährige Frau leicht. Rettungskräfte behandelten sie. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von rund 14.000 Euro. (al)

 

Unschöne Fundstücke

Hoyerswerda, Kastanienweg
29.09.2019, 08:10 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stießen Beamte des örtlichen Polizeireviers am Sonntagmorgen am Kastanienring auf offensichtlich illegal entsorgten Müll. Neben Plastikmüll und abisolierten Kabelteilen fanden sie auch einen Stoffbeutel. Darin befand sich der Körper einer toten Katze, dessen sich unbekannte Umweltsünder entledigt hatten. Die Feuerwehr übernahm den Tierkadaver. Wegen der illegalen Müllentsorgung übersandten die Polizisten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige an die Bußgeldstelle. Außerdem erstatteten sie Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierkörperbeseitigungsgesetz, zunächst gegen Unbekannt. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Falsche Polizisten am Werk

Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße, Rothenburger Straße, Heilige-Grab-Straße, Markersdorf, OT Gersdorf
29.09.2019 - 30.09.2019

In den vergangenen Tagen haben sich vermehrt besorgte Angehörige bei der Polizei gemeldet. Sie gaben an, dass Familienmitglieder einen Anruf von vermeintlichen Polizisten erhalten hatten.

Die Anrufer nahmen in allen Fällen Kontakt zu älteren Damen auf und informierten sie darüber, dass eine rumänische Bande geschnappt worden sei. Nun wolle der Polizeichef ein Gespräch mit den Frauen führen, da bei den Verbrechern eine Liste aufgetaucht wäre. Auf dieser befänden sich die Kontodaten oder die Telefonnummern der Angerufenen.

In einigen Fällen wollten die Betrüger am Telefon nun die Kontodaten abgleichen, um das jeweilige Konto sperren zu können. In einem anderen Fall forderte der vermeintliche Polizist eine 90-Jährige auf, noch am selben Tag zur Bank zugehen und nachzuschauen, ob 4.000 Euro abgehoben wurden.

Bisher entstand kein finanzieller Schaden. Die Polizei bittet jedoch um erhöhte Aufmerksamkeit in Bezug auf Anrufe dieser Art. (al)

 

Einbruch in umgebautes Gebäude - Zeugenaufruf

Niesky, Poststraße
28.09.2019, 18:00 Uhr - 29.09.2019, 11:30 Uhr

Unbekannte sind in Niesky in der Nacht zu Sonntag in ein Gebäude, welches sich im Umbau befindet, eingebrochen. Die Täter entwendeten einen Motortrennschleifer sowie einen Akkuschrauber im Wert von circa 1.100 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 50 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe. Wer etwas Ungewöhnliches gesehen hat, zum Beispiel verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Poststraße, wird gebeten, sich an den Polizeistandort Niesky unter der Rufnummer 03588 265 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (al)

 

Haftbefehle realisiert

Görlitz, Theodor-Körner-Straße
29.09.2019, gegen 12:00 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers haben einem 27-jährigen Deutschen am Sonntagmittag an der Theodor-Körner-Straße einen Haftbefehl überbracht. Der junge Mann bezahlte die geforderte Summe und konnte so eine Haftstrafe noch einmal abwenden.

Görlitz, Hospitalstraße
29.09.2019, gegen 22:00 Uhr

Eine 40-Jährige hat am späten Sonntagabend ebenfalls Besuch von einer Streife des Görlitzer Polizeireviers an der Hospitalstraße erhalten. Die Beamten eröffneten der Polin den Haftbefehl und teilten ihr den Betrag mit, der zur Abwendung einer Haftstrafe nötig war. Die Frau bezahlte ihre Schulden und entging so dem Einzug in eine Justizvollzugsanstalt. (al)

 

Gescheitere Audidiebe

Zittau, Görlitzer Straße
28.09.2019, 11:00 Uhr - 29.09.2019, 10:00 Uhr

Zittau, Klienebergerplatz
28.09.2019, 22:30 Uhr - 29.09.2019, 12:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag versucht, je einen Audi an der Görlitzer Straße sowie am Klienebergerplatz in Zittau zu stehlen. Die Täter drangen gewaltsam in beide A 4 ein und verursachten dabei Sachschaden. Sie manipulierten an den Zündschlössern, jedoch ohne eines der Fahrzeuge starten zu können. Es entstand ein Schaden von insgesamt rund 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Übersehen

Zittau, Ziegelstraße
29.09.2019, 10:25 Uhr

Ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad hat am Sonntagvormittag für Verletzungen eines 75-Jährigen an der Ziegelstraße in Zittau gesorgt. Ein 52-Jähriger parkte gerade rückwärts mit seinem Renault aus einer Parklücke aus und übersah den Radler offenbar. Der Senior kam durch die Kollision zu Fall und verletzte sich. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Drahtesel und am Megane betrug rund 1.000 Euro. (al)

 

Angebranntes Essen

Zittau, Rosa-Luxemburg-Straße
29.09.2019, 17:00 Uhr

Die Müdigkeit hat am späten Sonntagnachmittag offenbar einen 34-Jährigen an der Rosa-Luxemburg-Straße in Zittau übermannt. Dies hatte jedoch Folgen. Denn der Mann hatte Essen auf dem Herd, bevor er sich zur Ruhe legte. Dieses begann stark zu qualmen. Die herbeigerufene Feuerwehr löschte den entstandenen Schwelbrand. Verletzungen oder Beschädigungen, außer an dem Topf, entstanden glücklicherweise nicht. (al)

 

Lkw fährt Böschung hinab

Löbau, Abzweig Krappe, B 178n
30.09.2019, 09:10 Uhr

Am Montagmorgen hat sich auf der B 178n am Abzweig Krappe ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 37-Jähriger befuhr mit seiner Sattelzugmaschine Scania mit Auflieger die Bundesstraße von Zittau kommend in Richtung Weißenberg. Vor der Anschlussstelle Kittlitz verlor der Fahrer aus bisher nicht bekannter Ursache die Kontrolle über den Lastzug und geriet nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort beschädigte der Brummi circa 100 Meter der Leitplanke.

Außerdem löste sich vom Auflieger ein Gabelstapler, welcher weiteren Sachschaden an der Leiteinrichtung verursachte. Ein Pkw, welcher aus Kittlitz in Richtung Zittau unterwegs war, wurde durch herumfliegende Trümmerteile beschädigt.

Der Sattelauflieger kam anschließend kurz nach der Wohlaer Brücke nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gespann stürzte eine circa zehn Meter tiefe Böschung herab und blieb mit wirtschaftlichem Totalschaden am Abhang liegen. Eine bisher unbekannte Menge Diesel trat ebenfalls aus.

Ersthelfer retteten den leicht verletzten polnischen Fahrer aus dem Führerhaus. Anschließend brachten Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der Verkehrsunfalldienst wird sich mit den Umständen des Unfalls befassen. (al)

 

Unfall mit zwei Verletzten

Zwischen Weißwasser/O.L. und Boxberg/O.L., B 156
29.09.2019, 14:45 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es auf der B 156 zwischen Weißwasser und Boxberg zu einem Unfall mit zwei beteiligten Autos gekommen. Ein 55-Jähriger befuhr mit seinem Hyundai die Bundesstraße in Richtung Weißwasser und wollte rechts in einen Waldweg abbiegen, um dort zu wenden. Ein nachfolgender 70 Jahre alter Opel-Lenker setzte daraufhin zum Überholen an. Der Hyundai-Fahrer scherte jedoch zur selben Zeit noch einmal nach links aus und es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Durch diesen landete der Opel im Straßengraben. Die zwei Insassen des Opel zogen sich bei dem Unfall Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten einen der beiden in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden betrug circa 28.000 Euro. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen