1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Baustelle – Tatverdächtiger ermittelt - u.a. Meldungen

Medieninformation: 589/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.10.2019, 12:57 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

19-Jährigen überfallen


Zeit:     29.09.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Drei Unbekannte haben am Sonntagmorgen einen jungen Mann (19) auf der Alaunstraße überfallen.

Das Trio sprach den 19-Jährigen an und fragte ihn nach Feuer. In der Folge schlug einer der Männer unvermittelt zu. Anschließend entwendeten sie sein Smartphone sowie 50 Euro Bargeld und flüchteten. Der junge Mann blieb unverletzt. (sg)

Diebstähle auf Baustellen

Zeit:     27.09.2019, 14.30 Uhr bis 30.09.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt/Seidnitz

Unbekannte verschafften sich auf einer Baustelle an der Mildred-Scheel-Straße auf unbekannte Weise Zugang zu einem Lagerraum und stahlen daraus eine Schleifmaschine im Wert von ca. 800 Euro.

In einem im Bau befindlichen Wohnhaus an der Luchbergstraße demontierten Unbekannte im Keller Kupferkabel im Wert von ca. 400 Euro und entwendeten diese. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 10.000 Euro angegeben. (ir)

Autofahrer geschlagen - Zeugenaufruf

Zeit:     30.09.2019, 09.10 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am Montagvormittag hat ein Unbekannter auf der Holbeinstraße einen Autofahrer (50) geschlagen und verletzt.

Als der 50-Jährige nach einem Parkplatz suchte, geriet er mit dem Fußgänger in Streit. Er stieg aus, um mit ihm zu reden. Der Unbekannte stieß ihn daraufhin zurück und schlug nach ihm. Dabei wurde der 50-Jährige leicht verletzt.

Der Unbekannte war ca. 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 m bis 1,85 m groß. Er hatte hellbraune mittellange Haare und einen Stoppelbart. Zur Tatzeit trug er einen dunkelblauen oder schwarzen Trainingsanzug mit grün/blauem Muster.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat und Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Gegen Auto gefahren - Zeugenaufruf

Zeit:     28.09.2019, 19.15 Uhr
Ort:      Dresden-Laubegast

Am Sonntagabend stieß ein unbekannter Radfahrer auf dem Kamelienweg gegen einen geparkten Mercedes und kam zu Fall. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Ob sich der Unbekannte verletzte, ist nicht bekannt.

Der Radfahrer war etwa 55 Jahre alt und hatte eine blaue Jacke an. Offenbar verlor er am Unfallort seine Brille.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zur Identität des unbekannten Mannes machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Wohnanlage

Zeit:     29.09.2019, 20.00 Uhr bis 30.09.2019, 05.45 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte sind in mehrere Betriebs- und Wirtschaftsräume einer Wohnanlage an der Dresdner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Türen zu drei Räumen auf und durchsuchten das Mobiliar. Dem ersten Überblick nach fehlt nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (sg)

Einbruch in Baustelle – Tatverdächtiger ermittelt

Zeit:     27.09.2019, 16.00 Uhr bis 30.09.2019, 06.45 Uhr
Ort:      Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Montag einen Tatverdächtigen zu einem Einbruch in eine Baustelle an der Stahlwerkstraße ermittelt.

Ein zunächst Unbekannter brach am vergangenen Wochenende einen Container auf der Baustelle auf und stahl verschiedene Gegenstände. Weiterhin entwendete er diverse Bauteile vom Gelände, eine mobile Tankstelle sowie ca. 150 Liter Diesel aus zwei Baumaschinen. Der Gesamtwert des Diebesgutes wurde auf mehr als 21.000 Euro beziffert.

Im Zuge der Ermittlungen konnte ein Riesaer (36) bekannt gemacht werden. Im Keller seines Wohnhauses fanden die Beamten Teile des Diebesgutes. Andere Gegenstände hatte er offenbar bereits bei ein Schrotthändler verkauft. Die mobile Tankstelle entdeckten die Ermittler in einer Garage, die vom 36-jährigen Deutschen genutzt wurde. Er muss sich wegen besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten. (sg)



Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     30.09.2019, 09.45 Uhr bis 14.15 Uhr
Ort:      Dohna

Gestern sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten sämtliche Räume. Schließlich stahlen sie 15 Euro Bargeld sowie einen Schlüssel. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Fahren unter Drogeneinfluss

Zeit:     30.09.2019, 22.55 Uhr
Ort:      Heidenau

In der vergangenen Nacht stoppten Polizisten einen Opel Astra, der auf der Hauptstraße unterwegs war. Dabei stellten sie fest, dass der Fahrer (19) augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest reagierte positiv auf Cannabis. Zudem hatte der 19-Jährige mehrere nicht zugelassene Böller bei sich. Diese wurden sichergestellt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ir)

Holz gestohlen – Zeugen gesucht

Zeit:     20.09.2019, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:      Lohmen

Mitte September stellte ein Mitarbeiter des Nationalparks fest, dass Unbekannte rund 30 Kubikmeter Stammholz im Wert von rund 10.000 Euro gestohlen haben. Das Holz war am Neuweg in Höhe Basteistraße/Hohnsteiner Straße gelagert. Ein Zeuge hatte aus der Ferne einen Lkw beim Verladen beobachtet. Zu dem Fahrzeug liegen jedoch keine weiteren Angaben vor.

Wer kann weitere Hinweise zu dem Diebstahl und dem unbekannten Lkw geben? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Pirna oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 zu wenden. (ir)

Baumstamm angezündet

Zeit:     30.09.2019, 13.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Tharandt, OT Kurort Hartha

Unbekannte zündeten am Montagnachmittag im Tharandter Wald nahe „Bellmanns Los“ einen abgesägten Baumstamm an. Das Feuer breitete sich anschließend auf eine Fläche von etwa 100 Quadratmetern aus und verursachte einen Schaden von ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Auto von Windböe erfasst

Zeit:     30.09.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa., OT Langburkersdorf

Der 56-jährige Fahrer eines Opel mit Anhänger war auf der Verbindungsstraße zwischen Rugiswalde und Langburkersdorf unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Langburkersdorf erfasste plötzlich eine Windböe das Gespann. Der Anhänger wurde dabei aus der Kupplung gerissen und auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (ir)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281