1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handtasche entrissen/Brennender Pkw/Einbrecher durch Torgauer Polizei gestellt

Verantwortlich: Uwe Voigt, Alexander Bertram, Philipp Jurke
Stand: 01.10.2019, 16:05 Uhr

 

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Diebstahl eines Fahrzeuges                                              

Ort:      Leipzig (Knautkleeberg-Knauthain), Weigandtweg
Zeit:     29.09.2019, gegen 19:30 Uhr bis 30.09.2019, gegen 05:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den ordnungsgemäß abgeparkten weißen BMW 520 XDrive Touring (amtliches Kennzeichen L SU 8009) des 54-jährigen Halters in einem Wert von ca. 35.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (Vo)

 

Diebstahl eines Quads                                                      

Ort:      Leipzig ( Gohlis), Cöthner Straße
Zeit:     29.09.2019, gegen 18:00 Uhr bis 30.09.2019, gegen 11:00 Uhr

Der 23-jährige Halter eines schwarz/roten Quads (amtliches Kennzeichen L D 961) der Marke Aeon Motor, Modell Cobra 350, stellte sein Fahrzeug am Sonntag ordnungsgemäß gesichert am Fahrbahnrand ab. Über Nacht entwendeten unbekannte Täter anschließend dieses Fahrzeug in einem Wert von ca. 3.200 Euro. (Vo)

 

Misslungene Flucht vor Verkehrskontrolle                   

Ort:      Leipzig (Holzhausen) Zuckelhausener Ring
Zeit:     01.10.2019, gegen 04:35 Uhr

Eine Funkwagenbesatzung mit zwei Polizeibeamten entschloss sich am frühen Morgen zu einer Verkehrskontrolle eines Transporters im Bereich der Ortslage Liebertwolkwitz. Dies wurde mittels Signal "Halt Polizei" und Blaulicht, später mit Martinshorn unterstützend, kundgetan. Der Fahrer des Transporters allerdings kam dieser klaren Aufforderung nicht nach und beschleunigte in der Ortslage bis zu 150 km/h und versuchte sich durch Flucht mit höchstmöglicher Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Beim Durchfahren einer Rechtskurve im Ortsteil Holzhausen auf dem Zuckelhäuser Ring kam der Transporter bei nichtangepasster Geschwindigkeit und gleichzeitigen Nichtbeachten der nassen Fahrbahnverhältnisse am Eingang der Kurve auf die linke Fahrbahnseite, streifte zunächst einem am linken Fahrbahnrand parkenden Suzuki Swift und kollidierte in der weiteren Folge frontal mit dem dahinter abgeparkten VW T5. Durch den Aufprall wird der VW T5 noch auf einen dahinter abgeparkten Mercedes Benz aufgeschoben. Es entstand erheblicher Sachschaden. Der flüchtende Fahrer verließ das Unfallfahrzeug und versuchte sich durch Flucht der Polizei zu entziehen. Das misslang. Die Beamten waren schneller und ergriffen den Mann. Es handelte sich dabei um einen 25-jährigen polizeibekannten  Leipziger. Der Transporter war in Mölkau, im Uhlandweg gestohlen (siehe Pressemitteilung der Polizeidirektion Leipzig vom gestrigen Tag). Am Fahrzeug befanden sich gestohlene Kennzeichen. Diese Kennzeichen wurden in Leipzig-Probstheida gestohlen. Der 25-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und  ein durchgeführter Drug-Wipe-Test  ergab einen Positivbefund auf Amphetamine.  Gegen den 25-Jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. (Vo)

 

Einbruch in Eiscafé                                                                  

Ort:      Leipzig (Südvorstadt)
Zeit:     29.09.2019, gegen 23:30 Uhr bis 30.09.2019, gegen 09:20 Uhr

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam über ein Fenster in ein Eiscafé ein. Dort entwendete er das Kassenunterteil, in welchem sich ein Bargeldbetrag in niedriger dreistelliger Höhe befand. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden im hohen dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls. (Jur)    

                                              

Einbruch in Kellerboxen – zwei Täter gestellt                       

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Gutenbergplatz
Zeit:     01.10.2019, gegen 00:25 Uhr

Drei Täter (35, 38, unbekannt) begaben sich in ein Mehrfamilienhaus und brachen dort mehrere Kellerboxen auf. Durch vor Ort gerufene Polizeibeamte konnten zwei der Täter samt Diebesgut und Einbruchswerkzeug gestellt werden. Bei dem Diebesgut handelte es sich um diverse Kleidungstücke im Wert eines mittleren dreistelligen Geldbetrags. Des Weiteren wurde bei einem der Täter eine geringe Menge Betäubungsmittel festgestellt. Der andere Täter führte ein Messer mit sich. Der dritte Tatverdächtige konnte unerkannt flüchten. Die beiden Einbrecher wurden durch die Polizeibeamten vorläufig festgenommen und zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen zum Revier verbracht. An den Kellerboxen entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Täter haben sich nun wegen eines Diebstahls mit Waffen und wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zu verantworten. (Jur)

 

Randalierer mit gestohlenem Rad                                             

Ort:      Leipzig (Volkmarsdorf), Lukasstraße
Zeit:     30.09.2019, gegen 23:20 Uhr

In der Lukasstraße hatte ein 44-Jähriger am Montagabend im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses randaliert. Aus unerfindlichen Gründen beschädigte er einen Kinderwagen und riss einen Handlauf der Treppe aus der Wand. Es entstand Sachschaden in dreistelliger Höhe. Der Tatverdächtige war mit einem hochwertigen Fahrrad unterwegs, das sich als gestohlen herausstellte. Der Eigentümer hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt. Da das Rad aber polizeilich registriert war, konnte er schnell und unproblematisch kontaktiert werden. Sein Fahrrad bekam er umgehend zurück. (Ber)

 

Handtasche entrissen                                                                  

Ort:      Leipzig (Volkmarsdorf), Annenstraße/ Wurzner Straße
Zeit:     30.09.2019,  gegen 18:30 Uhr

Am Montagabend war eine 31-Jährige auf dem Heimweg in der Annenstraße, als ihr zwei unbekannte Männer auf Höhe der Wurzner Straße entgegen kamen. Einer sprach sie an, tat so, als würde er nach dem Weg fragen. Der Zweite riss ihr unvermittelt die schwarze Handtasche aus der rechten Hand. Trotz Gegenwehr konnte sie die Tasche nicht festhalten. Die Männer verschwanden dann fluchtartig im Park in der Annenstraße. In der Handtasche war Bargeld im unteren dreistelligen Bereich, ein Smartphone und Ausweisdokumente. Die Täter beschrieb sie wie folgt:

 

Person 1: (der die Geschädigte angesprochen hatte)

Männlich, 180-190 cm groß,

Alter: Anfang 30, helle Hautfarbe, dunkle kurze Haare, sprach akzentfrei deutsch

Bekleidet mit einer dunklen Jeans, weiße-beige-farbenen Jacke und weißen Schuhen

 

Person 2: (der die Handtasche entrissen hatte)

Männlich, 180 cm groß,

Alter ca. 25-30 Jahre

helle Hautfarbe, kurze dunkelblonde, hochgegeelte Haare, sprach akzentfrei deutsch

Tätowierung am Hals, im rechten Ohr einen Ohrring, eine Art Creole

Bekleidet mit heller Jeans und dunkler Jacke

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raub. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Ber)

 

Brennende Container

Ort:      Leipzig (Probstheida), Bockstraße
Zeit:     01.10.2019 02:19

Ort:      Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße
Zeit:     01.10.2019, gegen 03:30 Uhr

Gleich zweimal brannten Container im Leipziger Osten in der vergangenen Nacht. Kurz nach zwei Uhr stand ein Container mit Bekleidung in der Bockstraße in Flammen.  Nicht lange danach brannten in der Holzhäuser Straße gegen 03:00 Uhr ein Glascontainer, eine Gelbe Tonne und ein Altkleidercontainer. In beiden Fällen musste die Feuerwehr ausrücken und löschen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Brand. (Ber)

 

Landkreis Leipzig

Diebstahl eines Fahrzeuges                                                          

Ort:      Böhlen (Großdeuben), Zehmener Straße
Zeit:     28.09.2019, gegen 17:50 Uhr bis 30.09.2019, gegen 06:40 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten vom Grundstück den ordnungsgemäß abgeparkten roten Toyota Lexus NX 300H (amtliches Kennzeichen L YX 2406) der 59-jährigen Halterin in einem Wert von ca. 28.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (Vo)

 

Brennender Pkw                                                                              

Ort:      Schkeuditz (Kleinliebenau), Horburger Straße
Zeit:     30.09.2019, gegen 22:30 Uhr

Ein Hinweisgeber meldete sich bei der Rettungsleitstelle und teilte mit, dass ein Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Campingplatz brennen würde. Die Polizei und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz waren schnell vor Ort. Beim Eintreffen mussten sie allerdings feststellen, dass das Fahrzeug (ein grauer Chevrolet Kalso) in voller Ausdehnung brannte. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung handelte. Das Fahrzeug stand bereits seit ca. einem Jahr an diesem Ort und am Fahrzeug befanden sich entstempelte Kennzeichen. Die Halterin des Fahrzeuges wurde aufgesucht. Diese kümmert sich um die Entsorgung des abgebrannten Fahrzeuges. (Vo)

 

Jugendliche bei Handel mit Betäubungsmitteln erwischt     

Ort:      Borna, Schulstraße
Zeit:     30.09.2019, gegen 17:20 Uhr

Am Montagnachmittag stellten Polizeibeamte zwei 17-jährige Jugendliche fest, die sich sehr auffällig verhielten und sich beim Erblicken der Beamten zügig von diesen entfernten. Daraufhin führten die Beamten eine Personenkontrolle durch. Hierbei wurden bei den beiden 17-Jährigen Betäubungsmittel, passendes Zubehör und ein niedriger dreistelliger Bargeldbetrag in szenetypischer Stückelung aufgefunden. Durch die Beamten wurde alles beschlagnahmt. Durch die Staatsanwaltschaft Leipzig wurden außerdem Wohnungsdurchsuchungen angeordnet. Die beiden Jugendlichen haben sich nun wegen unerlaubtem Handel mit Betäubungsmitteln zu verantworten. (Jur)

 

Landkreis Nordsachsen

Einbrecher durch Torgauer Polizei gestellt                               

Ort:      Torgau, Dahlener Straße
Zeit:     28.09.2019, gegen 09:45 Uhr

Ein Hinweisgeber beobachtete, wie zwei Männer sich in zwei Gartengrundstücken in dem Kleingartenverein „Torgau-Süd“ zu schaffen machten. Beide hatten Fahrräder dabei. Instinktiv informierte er die Polizei. Die Beamten trafen sehr schnell am Tatort ein   und noch in der Gartenanlage wurden die beiden Männer (29, 33) durch Kräfte des Polizeireviers Torgau gestellt. Beide sind bereits polizeilich bekannt. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die beiden gewaltsam in zwei Gartenbungalows eingebrochen waren und aus diesen Bungalows unter anderem diverses Spielzeug (Eisenbahn), Schmuck, Instrumentenzubehör und Dekorationsgegenstände entwendeten. Das Diebesgut wurde sichergestellt und die beiden zu den weiteren polizeilichen Maßnahmen mit in das Polizeirevier genommen. Die Ermittlungen dazu dauern an. (Vo)

 

Einsatzkräfte stellten Täter                                                             

Ort:      Torgau, Warschauer Straße
Zeit:     01.10.2019, gegen 04:20 Uhr

Das Polizeirevier Torgau erhöht intensiv und zielstrebig seine Streifentätigkeit im Stadtgebiet von Torgau. Dies führte schon zu ersten Erfolgen. In dieser Nacht gelang es Einsatzkräften, bei der Bestreifung im Bereich des Stadtteils Nordwest zwei polizeibekannte junge Männer (19, 18) mit diversen Gegenständen wie ein Damenrad der Marke "Gratia" sowie eine Bohrmaschine und ein Rucksack zu stellen. Außerdem trug einer der beiden nagelneue Turnschuhe. Eine plausible Erklärung, woher diese Gegenstände stammen, gab es keine. Die mitgeführten Gegenstände wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dazu dauern an. (Vo)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Geisterfahrer auf E-Bike schwer verletzt                                     

Ort:      Leipzig (Möckern), Georg-Schumann-Straße/Elli-Voigt-Straße
Zeit:     30.09.2019, gegen 15:20 Uhr

Beim Einbiegen von der Elli-Voigt-Straße in die Georg-Schumann-Straße fuhr die Fahrerin eines VW Passat mit ihrem Fahrzeug gegen einen entgegenkommenden E-Bike-Fahrer. Der Fahrradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Der 79–Jährige musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Er hätte dem Passat eigentlich nicht entgegen kommen dürfen, fuhr er doch auf dessen Fahrspur. Warum er auf der falschen Straßenseite fuhr, blieb unklar. (Ber)

 

Landkreis Leipzig

Transporter streift Fußgängerin                                                

Ort:      Großpösna/Naunhof, Staatsstraße 43
Zeit:     30.09.2019, gegen 13:30 Uhr

Ein 33-jähriger Fahrer eines Transporters vom Typ Fiat Ducato befuhr die Staatsstraße 43, im Abschnitt zwischen Abzweig Albrechtshain und Threna, von Naunhof in Richtung Großpösna. Dabei streifte er eine 14-jährige Fußgängerin, die die Staatsstraße 43 in gleicher Richtung am rechten Fahrbahnrand entlanglief. Die Jugendliche wurde durch den rechten Außenspiegel des Fahrzeugs erfasst und zu Boden geworfen. Dabei wurde sie schwer verletzt und im Anschluss in ein Klinikum gebracht. Der Fahrer des Transporters verblieb an der Unfallstelle. An dem Transporter entstand ein Sachschaden in mittlerer dreistelliger Höhe. Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurden eingeleitet. (Jur)

 

Radfahrendes Kind auf Parkplatz angefahren                        

Ort:      Borna, Gerhart-Hauptmann-Straße
Zeit:     30.09.2019, gegen 18:00 Uhr

Ein 11-jähriger Junge fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes. Im weiteren Verlauf wurde der Junge von einem unbekannten Autofahrer angefahren, wodurch er stürzte. Dabei verletzte sich der Junge leicht. Der Fahrzeugführer erkundigte sich bei dem Jungen kurz über dessen Verletzungen und verließ anschließend unerlaubt und unerkannt die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall und wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Die Verkehrspolizei sucht Zeugen, die Hinweise im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können bzw. zu dem flüchtigen Pkw. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Jur)

 

Landkreis Nordsachsen

Wind warf Anhänger um                                                              

Ort:      Delitzsch, Bundesstraße 184
Zeit:     30.09.2019, gegen 07:30 Uhr

Ein 60-jähriger Fahrzeughalter fuhr mit seinen Jeep und einem Anhänger auf der Bundesstraße 184 in Richtung Leipzig. In Höhe Brodau wurde  durch den starken Wind der Anhänger umgeworfen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand