1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin um 20.000 Euro betrogen u.a. Meldungen

Medieninformation: 590/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.10.2019, 08:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drei Autos aufgebrochen

Zeit:     30.09.2019 bis 01.10.2019
Ort:      Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in drei Autos unterschiedlicher Marken im Stadtgebiet Dresden eingebrochen.

In zwei Fällen zerschlugen die Täter eine Seitenscheibe. Aus den Fahrzeugen wurden persönliche Gegenstände. ein Multifunktionslenkrad sowie ein integriertes Navigationssystem gestohlen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Meißen

Enkeltrick durchschaut

Zeit:     30.09.2019, 12.55 Uhr
Ort:      Hirschstein

Am Montag erhielt ein Senior (90) einen Telefonanruf, in dem sich eine Unbekannte als seine Enkelin ausgab. Die Frau bat um 30.000 Euro für den Kauf eines Hauses. Der 90-Jährige wurde misstrauisch und ging nicht auf die Bitte seiner angeblichen Verwandten ein. Ein finanzieller Schaden blieb ihm damit erspart. (ir)

Seniorin um 20.000 Euro betrogen

Zeit:     01.10.2019
Ort:      Großenhain

Unbekannte haben mit dem sogenannten Enkeltrick eine 79-jährige Großenhainerin um 20.000 Euro betrogen.

Ein Unbekannter hatte sich telefonisch bei der älteren Dame gemeldet und sich als deren Enkel ausgegeben. In der Folge bat er um Geld. Die 79-Jährige begab sich daraufhin zu ihrer Bank und hob 20.000 Euro ab. Die Summe übergab sie wenig später einem Boten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:     01.10.2019, 13.45 Uhr
Ort:      Stolpen

Am Dienstagnachmittag sind auf der Dresdner Straße ein Audi A3 (Fahrer 31) und ein Audi A6 (Fahrer 45) zusammengestoßen.

Der 31-Jährige bog von der Rudolf-Breitscheid-Straße nach rechts in die Dresdner Straße ein. Dabei kollidierte er mit dem Audi A 6, der von links kam und in Richtung Markt fuhr. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 9.000 Euro. (sg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281