1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Verantwortlich: Katharina Korch (kk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 02.10.2019, 14:30 Uhr

 

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Weißwasser/O.L., Görlitzer Straße
01.10.2019, 20:25 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Dienstagabend bei der Kontrolle eines Radfahrers erhebliche Ausfallerscheinungen bemerkt. Ein Atemalkoholtest bei dem 25-Jährigen ergab einen Wert von umgerechnet 2,64 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Es folgte eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Weißwasser/O.L., Polizeirevier Weißwasser, Dr.-Altmann-Straße 2
01.10.2019, 21:10 Uhr

Auf dem Polizeirevier Weißwasser erschien später ein Bekannter des alkoholisierten Radfahrers, um diesen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen abzuholen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der 30-jährige Kumpan von der Staatsanwaltschaft Cottbus per Haftbefehl gesucht wurde. Durch die Zahlung des ausstehenden Betrags von 450 Euro konnte der Mann die Ersatzfreiheitsstrafe noch einmal abwenden. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ausparken mit Folgen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz An der Neiße
01.10.2019, 07:00 Uhr

13.000 Euro Sachschaden sind am Dienstagmorgen auf dem Autobahn-Rastplatz An der Neiße die Folge eines misslungenen Ausparkmanövers gewesen. Der 24-jährige polnische Fahrer eines Sattelzuges hatte offensichtlich ungenügend auf den neben ihm stehenden Lkw geachtet und so einen Unfall herbeigeführt. Eine Streife der Autobahnpolizei ahndete dies mit einem Verwarngeld. Beide Lkw waren trotz des relativ hohen Schadens noch fahrbereit. (kk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Sandstein-Gießkanne gestohlen - Zeugen gesucht

Großharthau
20.08.2019 - 25.08.2019

Langfinger haben bereits zwischen dem 20. und dem 25. August 2019 ein 30 Kilogramm schweres Dekorationselement von einem Grundstück in Großharthau gestohlen. Bei dem Diebesgut handelte es sich um eine etwa 60 Zentimeter hohe Deko-Gießkanne, welche aus Sandstein gehauen wurde. Die Kanne diente als Blumentopf und hatte einen Wert von rund 300 Euro. Es ist wahrscheinlich, dass die Diebe beim Davontragen ihrer schweren Beute Aufsehen erregt haben.

Daher bittet die Polizei Zeugen, welche Angaben zu dem Verbleib der Gießkanne oder zu den Dieben machen können, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anlage: Foto der Sandstein-Gießkanne (al)

 

Enkeltrick dank Pflegekraft gescheitert

Bautzen, Wilhelm-Ostwald-Straße
01.10.2019, 13:00 Uhr

Telefonbetrüger haben am Dienstag an der Wilhelm-Ostwald-Straße in Bautzen versucht eine ältere Dame um ihre Ersparnisse zu bringen. Ein Mann rief gegen Mittag bei der 80-Jährigen an und gab sich als ihr Enkel aus. Er behauptete gerade einen Unfall gehabt zu haben. Dafür benötige er 14.000 Euro. Er fragte auch, wie viel Geld die Seniorin auf ihrem Konto hätte. Glücklicherweise war eine Pflegekraft gerade anwesend und schritt ein. Die Polizei bedankt sich für die besonnene Reaktion, die einen finanziellen Schaden verhinderte. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Fahrradteile gestohlen

Bautzen, Rathenauplatz
27.09.2019, 16:30 Uhr - 29.09.2019, 10:30 Uhr
01.10.2019, 09:20 Uhr polizeibekannt

Eine 17-Jährige hat der Polizei am Dienstagmorgen den Diebstahl zahlreicher Teile ihres Fahrrades mitgeteilt. Unbekannte Langfinger zerlegten das Mountainbike der Marke Giant am vergangenen Wochenende am Rathenauplatz in Bautzen. Es fehlten beide Räder, die Scheibenbremse Shimano XT, die Gangschaltung, der Sattel und auch die Beleuchtung vorn sowie hinten. Der Neuwert des Zweirades betrug rund 900 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Schwerer Verkehrsunfall

Burkau, OT Kleinhänchen, S 101, K 7270, zwischen Uhyst am Taucher und Siebitz  
01.10.2019, 13:50 Uhr

Am Dienstag hat sich auf der S 101 zwischen Uhyst und Siebitz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Sprinters beabsichtigte von der Kreisstraße 7270 auf die Staatsstraße aufzufahren. Dabei beachtete er offensichtlich einen auf der Vorfahrtsstraße von rechts kommenden Mercedes nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Pkw schleuderte in den Straßengraben, der Transporter in eine Baugrube. Der 36-jährige Sprinter-Lenker und die 34-jährige Mercedes-Fahrerin erlitten dabei schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Sachschäden an den Kfz bezifferten sich auf etwa 20.000 Euro. An der Baustelle entstand Schaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst wird sich mit den Umständen des Unfalls befassen. (kk)

 

Einbruch in Büro

Radeberg, Hauptstraße
30.09.2019 - 01.10.2019, 08:40 Uhr

Einbrecher haben sich vermutlich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße in Radeberg verschafft. Darin durchsuchten sie ein Büro und nahmen einen geringen Bargeldbetrag mit. Außerdem stahlen die Täter unter anderem Briefmarken, Gutscheine und Hygieneartikel. Der Wert des Diebesguts ist bisher nicht beziffert. Der Sachschaden betrug rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (al)

 

Drei leicht Verletzte bei Unfällen

Kamenz, OT Bernbruch, S 94 / K 9270
01.10.2019, 14:15 Uhr

Vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit ist es im Kamenzer Ortsteil Bernbruch am Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall auf der K 9270 gekommen. Ein 49 Jahre alter VW-Fahrer war auf der Kreisstraße von der S 94 kommend unterwegs. Dort übersah er einen verkehrsbedingt haltenden Hyundai eines 38-Jährigen. Bei dem darauf folgenden Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich durch die Kollision leicht. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Panschwitz-Kuckau, K 7266
01.10.2019, 17:00 Uhr

Eine 48-Jährige war am Dienstagnachmittag mit ihrem Fiat auf der K 7266 unterwegs. Vor ihr fuhr ein 25-Jähriger auf seinem Moped, welcher beabsichtigte nach links abzubiegen. Dies übersah die Fiat-Lenkerin offenbar, wich aus und fuhr gegen einen Hang. Bei dem Unfall zog sich der Zweiradfahrer leichte Verletzungen zu. Eine medizinische Behandlung lehnte er ab. Der Sachschaden betrug rund 2.000 Euro. (al)

 

Einbruch in Verwaltungsgebäude

Hoyerswerda, Burgplatz
30.09.2019, 14:15 Uhr - 01.10.2019, 06:45 Uhr

Am Dienstagmorgen hat der Mitarbeiter einer Verwaltung am Burgplatz in Hoyerswerda einen Einbruch in das Dienstgebäude festgestellt. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt und durchwühlten dort ein Büro. Offensichtlich fanden sie aber nichts Brauchbares, so dass sie unverrichteter Dinge wieder abzogen. Der verursachte Schaden belief sich auf circa 300 Euro. (al)

 

Auffahrunfall

Elsterheide, OT Geierswalde, S 234, Abzweig Klein Partwitz
01.10.2019, 14:25 Uhr

Zu einem Auffahrunfall ist es am Dienstagnachmittag an einer Ampelanlage auf der S 234 am Abzweig Klein Partwitz in Geierswalde gekommen. Hier nahm ein 20-jähriger Skoda-Superb-Fahrer die rote Ampelphase offensichtlich nicht rechtzeitig wahr und fuhr auf den bereits haltenden Fuji Heavy einer 57-Jährigen auf. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug jedoch rund 10.000 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Kodersdorf, Straße der Einheit
01.10.2019, 13:00 Uhr - 14:30 Uhr

Beamte des Polizeirevieres Görlitz haben am Dienstagnachmittag im Bereich Kodersdorf, aus Richtung Niesky, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden in anderthalb Stunden rund 90 Fahrzeuge in dem 50 km/h-Bereich gemessen. Acht davon waren zu schnell unterwegs. Die Ordnungshüter hielten alle Betroffenen an und belehrten sie. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 71 km/h. Der Fahrer wird in den kommenden Wochen Post von der zuständigen Bußgeldstelle erhalten. Ihn erwarten ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg. (al)

 

Versuchtes Gewinnversprechen

Görlitz, Scultetusstraße
01.10.2019, 19:40 Uhr

Am Dienstagabend hat eine 66-Jährige an der Scultetusstraße in Görlitz einen vermeintlich freudigen Anruf erhalten. Die Stimme am anderen Ende der Leitung verkündete, dass die Dame glückliche Gewinnerin von 46.500 Euro sei. Um den Betrag erhalten zu können, sei jedoch eine Gebühr von 900 Euro zu zahlen. Die Angerufene durchschaute den versuchten Betrug und legte auf. Ein finanzieller Schaden entstand demnach nicht. (al)

 

Trunkenheitsfahrt beendet

Görlitz, Wiesbadener Straße
01.10.2019, 22:10 Uhr

Beamte des Görlitzer Polizeireviers haben am Dienstagabend einen 31-jährigen Ford-Lenker kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,14 Promille. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und stellten die Führerschein sicher. Er wird sich nun mit dem Vorwurf der Trunkenheitsfahrt auseinandersetzen müssen. (al)

 

Gartenlauben ausgeräumt

Zittau, Feldstraße
30.09.2019, 16:00 Uhr - 01.10.2019, 10:30 Uhr

Unbekannte Einbrecher haben sich in der Nacht zu Dienstag an drei Lauben an der Feldstraße in Zittau zu schaffen gemacht. Sie versuchten die Türen aufzubrechen, was in zwei Fällen auch gelang. Die Täter durchsuchten die Gartenhäuschen nach wertvollen Gegenständen und erbeuteten Elektrogeräte, wie zum Beispiel Akkuschrauber und Receiver sowie einen geringen Bargeldbetrag. Der Stehlschaden betrug insgesamt rund 150 Euro. Der Sachschaden belief sich auf ungefähr 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zu den Einbrüchen. (al)

 

13-jähriger Junge angefahren

Zittau, Hochwaldstraße/Schliebenstraße
02.10.2019, gegen 12:00 Uhr

Am Mittwoch zur Mittagszeit hat ein 13-jähriger Junge offenbar unmittelbar vor einem Auto die Hochwaldstraße in Zittau betreten. Ein herannahender 66-jähriger Mazda-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Durch den Zusammenstoß zog sich der Junge schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Deko-Gießkanne

Download: Download-IconDeko-GieXkanne.jpg
Dateigröße: 466.42 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen