1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand von zwei Autokränen auf Baustelle im Leipziger Südosten

Verantwortlich: Alexander Bertram
Stand: 03.10.2019, 04:43 Uhr

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost)

Zeit:     03.10.2019, gegen 00:30 Uhr

 

Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei ein Brand auf der Baustelle des ehemaligen technischen Rathauses bekannt. Das Gebäude befindet sich im Rohbauzustand und wird derzeit einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. An der der Prager Straße abgewandten Seite brannten zwei Autokräne. Bei Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr brannten die Fahrzeuge in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr begann umgehend mit Löscharbeiten. Während des Brandes kam es zu mehreren Explosionen am Brandort. Wie sich im Zuge der Löscharbeiten herausstellte, waren (für Bauarbeiten) gelagerte Gasflaschen detoniert. Da auch abgelagertes Baumaterial brannte, gab es eine starke Rauchentwicklung. Ein angrenzender Wohnblock musste evakuiert werden. Ca. 40 Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Nachdem die Brände gegen 03:00 Uhr weitgehend gelöscht waren, konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Ein Teil der angrenzenden Gartenanlage musste gesperrt werden. Die beschädigten Kräne müssen am Tage auf Standfestigkeit geprüft werden. Wann die Sperrung aufgehoben wird, kann noch nicht gesagt werden. Die Prager Straße war über mehrere Stunden voll gesperrt. Sie wurde nach Beendigung der Löscharbeiten für den Verkehr wieder freigegeben.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Zum Tatmotiv kann noch nichts gesagt werden. Ermittelt wird in alle Richtungen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand