1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei warnt vor Trickdieben mit Wechselgeld-Masche

Medieninformation: 483/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 02.10.2019, 15:20 Uhr

Erzgebirgskreis

 

Polizei warnt vor Trickdieben mit Wechselgeld-Masche

Zeit:     02.10.19, 10.00 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3804) Ein bisher unbekannter Mann nutzte am Vormittag die Gutmütigkeit eines Seniors (84) aus und bestahl ihn unbemerkt. Vor einem Einkaufsmarkt in der Wettinerstraße hatte der Unbekannte den 84-Jährigen gefragt, ob der Senior ihm Kleingeld wechseln könne. Der ältere Herr hatte bereitwillig sein Portmonee geöffnet, woraufhin der Fremde sich ein 20 Cent-Stück aus dem Münzfach griff. Zuhause bemerkte der 84-Jährige schließlich, dass ihm vollkommen unbemerkt 80 Euro und der Lottoschein aus seinem Portmonee gestohlen worden waren. Er erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei.

Im Ergebnis der bisher geführten Ermittlungen ist von einem Trickdiebstahl auszugehen, da der Senior kurz bevor er vom Dieb angesprochen worden war, Bargeld am Geldautomaten des Einkaufsmarktes abgehoben hatte. Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter sein Opfer dabei beobachtet hatte und wusste, dass aus dem besagten Portmonee mehrere Geldscheine zu holen waren.

Den Trickdieb beschrieb der 84-Jährige als dunkelhäutig, etwa 1,60 Meter groß, ca. 35 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er sprach gebrochen Deutsch. Zur Kleidung liegen keine Angaben vor.

Die Polizei in Aue sucht unter Telefon 03771 12-0 Zeugen, die weitere Angaben zur Tat bzw. dem Täter machen können. Zudem wird nochmals vor derartigen Trickdieben gewarnt, die mit der Wechsel-Masche unterwegs sind. Es sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass beim Geldwechseln das Gegenüber keine Möglichkeit erhält, in das jeweilige Portmonee zu schauen bzw. reinzugreifen. Im Zweifel sollten derartige Wechselgeld-Bitten abgelehnt werden. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand