1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz u.a. Meldungen

Medieninformation: 594/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.10.2019, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz


Zeit:     04.10.2019, gegen 02.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht löste ein 30-jähriger Deutscher einen Polizeieinsatz in Dresden-Gorbitz aus.

Der Mann war mit einer Pistole in ein Mehrfamilienhaus am Amalie-Dietrich-Platz gegangen und zielte mit dieser auf eine hauseigene Kamera. Dies bemerkte der Concierge und verständigte sofort die Polizei.

Da der 30-jährige Hausbewohner in der Vergangenheit bereits mit verschiedensten Delikten in Erscheinung getreten war, sind Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen angefordert worden.

Die Beamten nahmen den Mann wenig später in seiner Wohnung vorläufig fest. Gleichzeitig stellten sie die Schreckschusspistole sicher, mit der er zuvor hantiert hatte.

Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (ml)

Kinder sexuell belästigt – Zeugenaufruf

Zeit:     03.10.2019, 17.50 Uhr
Ort:      Dresden-Sporbitz

Gestern Abend hat ein Unbekannter drei zwölfjährige Mädchen auf dem Kameradenweg belästigt. Der Mann machte die Kinder auf sich aufmerksam und manipulierte kurz darauf an seinem unbedeckten Geschlechtsteil. Die Mädchen rannten davon. Der Täter war etwa 50 Jahre alt. Er hatte graue Haare und einen Haarkranz.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

28-Jähriger beraubt

Zeit:     04.10.2019, 02.35 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

In der vergangenen Nacht ist ein Mann (28) von zwei Unbekannten auf der Stauffenbergallee beraubt worden.

Die Täter drückten den 28-Jährigen unvermittelt gegen eine Hauswand. In der Folge bedrohten sie ihn mit einem Messer und forderten dessen Rucksack. Diesen übergab der 28-Jährige, woraufhin das Räuberduo in Richtung Marienallee flüchtete.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)

12-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     04.10.2019, 10.55 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Heute Vormittag ist ein 12-Jähriger bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Junge mit einem Fahrrad auf der Fritz-Löffler-Straße unterwegs. Im Bereich einer Haltestelle wurde er von einer Straßenbahn erfasst und erlitt schwere Verletzungen.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (ml)

Einbruch in Diskothek

Zeit:     03.10.2019, 06.15 Uhr bis 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern sind Unbekannte in eine Diskothek an der Löbtauer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster sowie mehrere Türen im Inneren auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie mehrere tausend Euro Bargeld sowie zwei Tablets und ein Handy. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (ml)

Einbruch in Büros

Zeit:     02.10.2019 bis 03.10.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte hebelten die Zugangstür eines Geschäftsgebäudes an der Martin-Luther-Straße auf. Anschließend brachen sie im Inneren die Büros zweier Firmen auf und öffneten gewaltsam einen Tresor. Ob die Täter etwas stahlen, ist bislang nicht bekannt. (ir)


Landkreis Meißen

Skoda gestohlen

Zeit:     02.10.2019, 08.00 Uhr festgestellt
Ort:      Riesa

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte einen grauen Skoda Octavia von der Dr.-Külz-Straße gestohlen. Der Wert des 12 Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 4.300 Euro angegeben. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Zeit:     03.10.2019, 21.50 Uhr
Ort:      Heidenau

Beamte des Polizeireviers Pirna haben Donnerstagabend zwei mutmaßliche Laubeneinbrecher (27, 35) gestellt.

Die Beamten waren zu einer Gartensparte an der Beethovenstraße gerufen worden, da Anwohner aus dieser Einbruchsgeräusche vernommen hatten. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten zwei Männer, die jedoch in der Folge dingfest gemacht werden konnten.

Es handelte sich um zwei Deutsche im Alter von 27 und 35 Jahren. In der Gartensparte stellten die Polizisten zwei aufgebrochene Schuppen fest. Außerdem war ein Rasenmäher offensichtlich zum Abtransport bereitgestellt worden.

Die Ermittlungen gegen die beiden dauern an. Die Kriminalisten prüfen zudem, ob das Duo für weitere Einbrüche verantwortlich ist. (ir)

Wildunfall

Zeit:     03.10.2019, 09.45 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Gestern Vormittag kam es auf der S 156 zu einem Wildunfall. Der Fahrer (33) eines VW Caddy war in zwischen Bischofswerda und Neustadt i. Sa. unterwegs, als er kurz nach dem Abzweig Ottendorf einen Wolf mit seinem Fahrzeug erfasste. Das Tier verstarb noch am Unfallort. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281