1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Mehrfamilienhaus – sieben Personen verletzt

Verantwortlich: Thomas Herrmann (th)
Stand: 05.10.2019, 12:00 Uhr

Brand in Mehrfamilienhaus – sieben Personen verletzt

 

Lauta, Mittelstraße

05.10.2019, 02:10 Uhr

In den frühen Samstagmorgenstunden eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Kellerbrand in die Mittelstraße.

Hier kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand von im Keller eingelagerten Gegenständen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung, welche sich über den Hausflur ausbreitete, entschloss sich der Einsatzleiter der Feuerwehr das Haus zu evakuieren. Dazu kam die mitgeführte Drehleiter zum Einsatz. Alle sieben zum Brandausbruch anwesenden Bewohner, darunter ein fünfjähriges Mädchen, wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht.

Nach erfolgter Lüftung der Wohnbereiche durch die Kameraden der eingesetzten Feuerwehren konnten die Wohnungen wieder freigegeben werden. Der entstandene Sachschaden wird mit  mehreren 10 Tausend Euro beziffert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird sich im Verlauf des Tages mit dem Brandgeschehen vor Ort vertraut machen.

 

 

Landkreis Bautzen      

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Sohland an der Spree, Zittauer Straße, B 98

04.10.2019, 20:00 Uhr

Ein 42-jähriger Skoda Fahrer befuhr B 98 von Sohland an der Spree in Richtung Oppach und erkannte einen großen Ast auf der Fahrbahn liegend. Er näherte sich diesem langsam und umfuhr das Hindernis. Dabei erkannte der Mann eine Person mit Taschenlampe neben seinem Fahrzeug, welche plötzlich Gegenstände in Richtung des Skoda warf. Der Geschädigte vernahm mehrere Einschläge in seinem Pkw. Der Unbekannte flüchtete. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung kam ein Fährtenhund der Polizei zum Einsatz. Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnte er nicht gestellt werden.

Der Skoda Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Kriminaltechniker sicherte aufgefundene Spuren.

 

Trunkenheitsfahrt

Radeberg, Lessingstraße

05.10.2019, 01:40 Uhr

Ein 41-jähriger VW Fahrer wurde einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Pkw überschlagen

Waldhufen, S 122 zwischen Jänkendorf und Nieder Seifersdorf

04.10.2019, 15:20 Uhr

Eine 51-jährige Audi Fahrerin befuhr die S 122 von Nieder Seifersdorf in Richtung Jänkendorf. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst vom Unfallort geschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.100 Euro.

 

Einbruch in Wohnhaus

Zittau, Brückenstraße

05.10.2019, 01:30 Uhr bis 08:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln eines Fensters ins Innere des Hauses ein und durchsuchten es nach Wertgegenständen während der Geschädigte im Schlafzimmer schlief. Vor dem Verlassen nahmen sie unter anderem die Schlüssel eines VW T4 an sich und fuhren anschließend mit dem 20 Jahre alten Fahrzeug davon. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens und zur genauen Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Kriminaltechniker sicherte aufgefundene Spuren. Nach dem T4 wird inzwischen international gefahndet.

 

Fahrrad entwendet

Bad Muskau, Parkstraße

04.10.2019 zwischen 10:30 Uhr und 12:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten ein im Fahrradständer gesichert abgestelltes Herrenfahrrad. Das weiß-schwarze Treckingrad der Marke „Senator“ mit einer Reifengröße von 28 Zoll hat einen Wert von ca. 250 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen