1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau: Baugeräte im Wert von 5.000 Euro aus Baucontainer entwendet

Medieninformation: 598/2019
Verantwortlich: Christina Friedrich, Oliver Wurdak
Stand: 08.10.2019, 12:46 Uhr

Ausgewählte Meldung

Baugeräte im Wert von 5.000 Euro aus Baucontainer entwendet

Zeit:     07.10.2019, 16:30 Uhr bis 08.10.2019, 6:00 Uhr
Ort:      Werdau

In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter das Schloss eines Baucontainers an der Brüderstraße aufgebrochen. Aus dem Inneren entwendeten sie hochwertige Baugeräte im Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Gestohlen wurden zwei Aufbruchhammer sowie ein Winkelschleifer der Marke „Bosch“, eine „Stihl“-Motorsäge, ein benzinbetriebener Trennschneider der Marke „Husqvarna“, eine „Wacker Neuson“-Rüttelplatte sowie ein 172-teiliger Steckschlüsselsatz. Der entstandene Sachschaden am Schloss und an der Umzäunung wurde auf etwa 100 Euro geschätzt.

Wer den Diebstahl beobachtet hat oder Hinweise zum Verbleib der Baugeräte geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)
 

Vogtlandkreis

Streit wurde handgreiflich

Zeit:     07.10.2019, zwischen 12:40 Uhr und 12:50 Uhr
Ort:      Plauen

Auf der Bahnhofstraße sind am Montagmittag zwischen Annen- und Krausenstraße zwei 27- bzw. 33-Jährige zunächst verbal in Streit geraten. Dieser wuchs sich dann in gegenseitige Handgreiflichkeiten aus, wodurch beide Männer leichte Verletzungen davontrugen, die ambulant behandelt wurden. Bekannte des 33-Jährigen gingen dazwischen und beendeten die Auseinandersetzung. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen Anzeigen wegen wechselseitig begangener Körperverletzung auf. (ow)

 

Buntmetall von Firmengelände gestohlen

Zeit:     04.10.2019, 22 Uhr bis 07.10.2019, 6 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Vogtl.

Über das Wochenende waren unbekannte Diebe auf einem Firmengelände Am Lehmteich aktiv und stahlen mehrere Kupfermetallplatten im Wert von ca. 7.500 Euro. Diese waren in einer Werkhalle gelagert. Die Unbekannten brachten sie an den das Firmengelände umgebenden Metallzaun, hoben sie darüber und transportierten sie ab. Sachschaden entstand nicht.

Wer den Diebstahl bemerkt hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zu dem von ihnen genutzten Kraftfahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (ow)

 

Werbeträger mit Farbe besprüht

Zeit:     bis 04.10.2019, 10 Uhr, polizeibekannt 07.10.2019, 11:45 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Vogtl.

Unbekannte Täter besprühten in den zurückliegenden Tagen der vergangenen Woche mit schwarzer Farbe den Werbeträger einer Firma im Bereich Am Johannisberg/Theumaer Straße. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Wer die Tat bemerkt hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (ow)
 

Drei Leichtverletzte nach Pkw-Kollision

Zeit:     07.10.2019, 14 Uhr
Ort:      Elsterberg

Beim Zusammenstoß zweier Pkw sind am Montagmittag eine 25-Jährige, eine Einjährige und ein 20-Jähriger leicht verletzt worden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro.

Der 20-Jährige war mit einem VW Golf auf dem Gippeweg in Richtung Elsterberg unterwegs und wollte etwa 300 Meter vor dem Ortseingang nach links in ein Grundstück abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Opel Zafira eines 77-Jährigen, welcher gerade im Begriff war den Golf zu überholen. Der VW war anschließend nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die drei Insassen im Golf wurden leicht verletzt und ambulant behandelt. (ow)
 

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Zeit:     07.10.2019, 15:30 Uhr
Ort:      Adorf

Am Montagnachmittag sind auf der Markneukrichner Straße drei Pkw zusammengestoßen, wobei Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt.

Ein 54-Jähriger war mit einem Pkw VW in Richtung Stadtmitte unterwegs, als er in Höhe des Hausgrundstücks Nr. 55 verkehrsbedingt anhalten musste. Dies tat auch die ihm in einem Pkw Mercedes nachfolgende 29-Jährige. Der nun nachfolgende Fahrer (53) eines Pkw Skoda kam nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand, fuhr auf den Mercedes auf und schob diesen noch auf den VW. (ow)

 

Schmierereien an Einkaufsmarkt

Zeit:     04.10.2019, 22 Uhr bis 05.10.2019, 16 Uhr
Ort:      Auerbach

In der Zeit von Freitag auf Samstag beschmierten unbekannte Täter mittels eines schwarzen Farbstiftes die Wand des Leergutschuppens und die Schaufenster eines Super-Marktes an der Reumtengrüner Straße. Dabei ist ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstanden.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (ow)
 

Einbruch in Schuppen

Zeit:     03.10.2019 bis 04.10.2019, polizeibekannt 07.10.2019
Ort:      Auerbach

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Schuppen an der Bertolt-Brecht-Straße, zwischen Plauenscher und Rosa-Luxemburg-Straße ein und entwendeten diverse Gegenstande, darunter ein rotes Herren-Fahrrad ohne Räder, ein schmiedeeisernes Fenstergitter und ein Spaten. Angaben zur Höhe des Sach- und Diebstahlschadens liegen noch nicht vor.

Wer den Einbruch bemerkt hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (ow)

 

Mit geparkten Pkw kollidiert – 22.500 Euro Schaden

Zeit:     07.10.2019, 8 Uhr
Ort:      Reichenbach, OT Mylau

Am Montagmorgen befuhr eine 82-Jährige mit einem VW Golf die Netzschkauer Straße in Richtung Mühlwand. Dabei streifte sie drei am rechten Fahrbahnrand geparkte Pkw, wobei ihr Golf seitlich auf der Motorhaube des zuletzt geschädigten Pkw zum Stillstand kam. Die Golf-Fahrerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Ihr VW musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 22.500 Euro. (ow)

 

Landkreis Zwickau

Beschädigung und Diebstahl an Wohngebäuden

Zeit:     06.10.2019, 18:00 Uhr bis 07.10.2019, 17:30 Uhr und
            06.10.2019, 18:00 Uhr bis 08.10.2019, 09:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Neumarkt haben unbekannte Täter zwischen Sonntag- und Montagabend ein Loch in die Außenverkleidung eines Wohngebäudes geschlagen und damit einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro verursacht.

Zudem hatten Unbekannte zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen von einem Gebäude an der Bosestraße, zwischen Leipziger Straße und Römerstraße, drei Lüftungsschachtabdeckungen im Gesamtwert von rund 700 Euro abmontiert und entwendet.

Ob die Taten von denselben Tätern begangen wurden, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Zeugen, welche Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Schulgebäude beschmiert

Zeit:     04.10.2019, 14:45 Uhr bis 07.10.2019, 6:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Unbekannte Täter haben übers Wochenende mehrere großflächige Schriftzüge in weißer und schwarzer Farbe im Eingangsbereich eines Gymnasiums an der Lassallestraße angebracht. Der entstandene Sachschaden an der Hauswand und der Eingangstür wurde auf etwa 300 Euro geschätzt.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

 

Heißluftballon löst Hubschraubereinsatz aus

Zeit:     07.10.2019, 16:45 Uhr bis 19:15 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Crossen

Am Montagnachmittag teilte ein Anrufer mit, dass er einen sehr tief fahrenden Heißluftballon gesehen und anschließend einen detonationsartigen Knall gehört habe. Um den Ballon ausfindig zu machen, wurde unter anderem ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Da mehrere Heißluftballone im Bereich Zwickau angemeldet waren, diese aber nicht genau geortet werden können, nahm die Suche nach dem betroffenen Ballon sowie die Kontaktaufnahme mit dem Betreiber circa zwei Stunden in Anspruch.

Kurz nach 19 Uhr wurde der Sachverhalt durch Rücksprache mit dem Betreiber aufgeklärt: Der vom Anrufer beobachtete Heißluftballon war am Montagnachmittag zwischen Mülsen, OT Thurm und Hartenstein, OT Thierfeld unterwegs. Alle zwei Minuten muss der Heißluftballon eine Verbrennung einleiten, um in der Luft zu bleiben. Diese Verbrennung erzeugt einen sehr lautstarken Knall. Im Bereich der Mulde, in der Ortslage Crossen, kam es zu einer solchen Verbrennung, welche der Anrufer wahrgenommen hatte. Eine Gefahr bestand nicht. (cf)
 

Zwei Verkehrsunfälle mit hohem Sachschaden

Am Montagnachmittag ereigneten sich in Werdau zwei Verkehrsunfälle, bei denen zwei Personen verletzt wurden und circa 35.000 Euro Sachschaden entstand.

Zeit:     07.10.2019, gegen 14:30 Uhr
Ort:      Werdau

Der 40-jährige Fahrer eines Renault befuhr die Untere Holzstraße in Richtung Bahnhofstraße. Zwischen der Brunnenstraße und der Dr.-Külz-Straße fuhr er an einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Audi vorbei. Dabei kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden VW, welchen er zuerst hätte passieren lassen müssen, und stieß auch gegen den geparkten Audi. Durch den Unfall wurden der Renault-Fahrer sowie die 33-jährige VW-Fahrerin leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Die Kameraden der Feuerwehr rückten an, um auslaufende Betriebsmittel zu beseitigen. Der insgesamt entstandene Schaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Zeit:     07.10.2019, gegen 17:45 Uhr
Ort:      Werdau

Mit einem Porsche Panamera war ein 30-Jähriger gut drei Stunden später auf der B 175/Zum Sternplatz aus Richtung Zwickau kommend unterwegs. An der Kreuzung Sternplatz beabsichtigte er, geradeaus in Richtung Ronneburger Straße zu fahren. Dabei bemerkte der 30-Jährige die vor ihm an der roten Ampel stehenden Fahrzeuge zu spät. Er fuhr auf den VW einer 41-Jährigen auf, der in der weiteren Folge noch auf den Opel eines 63-Jährigen geschoben wurde. Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 25.000 Euro. Der Porsche war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. (cf)

 

Unfall im Kreuzungsbereich: 45-Jährige wird leicht verletzt

Zeit:     07.10.2019, 8:50 Uhr
Ort:      Langenweißbach, OT Weißbach

Zu einem Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten kam es am Montagvormittag auf der B 93.

Ein 18-jähriger war mit einem VW auf der B 93 in Richtung Zwickau unterwegs und bog an der Kreuzung B 93/Schneeberger Straße/Kretschamweg nach links in die Schneeberger Straße Richtung Kirchberg ab. Dabei kollidierte der VW-Fahrer im Kreuzungsbereich mit einer entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten BMW-Fahrerin. Die 45-Jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt, konnte aber nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Am VW und am BMW war ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro entstanden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cf)
 

Einbruch in Tabakgeschäft

Zeit:     08.10.2019, gegen 5:00 Uhr
Ort:      Meerane

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag über eine Glastür in ein Tabakgeschäft an der Guteborner Allee eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen wurden einige Zigarettenschachteln gestohlen, der Stehlschaden konnte aber noch nicht genau beziffert werden. An der Glastür entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro.

Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

 

Unfall an Einmündung – 12.000 Euro Sachschaden

Zeit:     06.10.2019, 16:40 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Bräunsdorf

Am Sonntagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Siedlergrund/Obere Dorfstraße ein Verkehrsunfall, bei dem erheblicher Sachschaden entstand. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Ein 32-Jähriger befuhr mit einem Dacia den Siedlergrund und bog anschließend nach links in die Obere Dorfstraße ab. Dabei stieß er mit dem Audi einer vorfahrtsberechtigten 66-Jährigen zusammen, welche auf der Oberen Dorfstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs war. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 12.000 Euro. Der Audi war zudem nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cf)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit:     08.10.2019, 3:45 Uhr
Ort:      Glauchau

In der Nacht zum Dienstag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Glauchau auf der Auestraße einen tschechischen Opel-Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 37-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war; diese war ihm in Tschechien entzogen worden. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt, die Weiterfahrt unterbunden. (cf)


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Patrick Franke
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.