1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bombe im Tagebau gesprengt

Medieninformation: 1/10/2019
Verantwortlich: Scherf, Jürgen, PVA
Stand: 08.10.2019, 19:30 Uhr

Heute, am 08.10.2019 wurde im Tagebau Vereinigtes Schleen-hain eine Bombe gefunden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst stellte fest, dass es sich um eine englische Sprengbombe (125kg) mit Langzeitzünder handelte. Eine Entschärfung war nicht möglich und es musste vor Ort gesprengt werden.

Für die Sprengung war ein Sperrkreis im Radius von 1200m erforderlich. Ca. 300 Bewohner der Gemeinde Kieritzsch und Teilen von Neukieritzsch mussten ihre Wohnungen verlassen.
Die B 176 und die S71 mussten im Bereich des Sperrkreises für den Verkehr gesperrt werden.

17:30 Uhr erfolgte die Sprengung. Durch die professionelle Arbeit des Teams vom Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte diese gefährliche Bombe unschädlich gemacht werden.

Am Einsatz waren 138 Einsatzkräfte von Polizei und den umliegenden Feuerwehren sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Ein besonderes Dankeschön gilt den von der Evakuierung betroffenen Bürgerinnen und Bürgern, die durch ein zügiges Verlassen des Sperrkreises die Sprengung so zeitnah ermöglicht haben.


Marginalspalte

Medieninformationen als RSS

Pressestelle

  • Jürgen Scherf und Wibke Sperling
  • Besucheradresse:
    Polizeiverwaltungsamt
    Pressestelle
    Neuländer Straße 60
    01129 Dresden
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 351 8501-2010
  • Mobil:
    +49 341 223885555
  • Telefax:
    +49 351 8501-2019
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand