1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Asylbewerberunterkunft - Fünf Verletzte

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Anja Leuschner (al)
Stand: 09.10.2019, 17:00 Uhr

Brand in Asylbewerberunterkunft - Fünf Verletzte

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
08.10.2019, gegen 23:45 Uhr

Am späten Dienstagabend ist in einem Zimmer in einem Asylbewerberheim an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda ein Brand ausgebrochen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung erlitten die beiden Bewohner des Raumes eine Rauchgasvergiftung. Rettungskräfte nahmen die 30-Jährige und den 39-Jährigen gebürtigen Iraker zur Behandlung mit in ein Krankenhaus.

Die Flammen griffen zusätzlich noch auf das Nebenzimmer über. Dort schliefen eine 13-, eine 16- und ein 19-Jährige. Sanitäter brachten die jungen Frauen wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation ebenfalls in eine Klinik. Sie konnten das Krankenhaus allerdings wenig später wieder verlassen.

Insgesamt rückten knapp 70 Kameraden der Feuerwehr mit 18 Einsatzfahrzeugen an. Sie bekamen das Feuer schnell unter Kontrolle und löschten es. Während der Brandbekämpfung erlitt ein 34-jähriger Feuerwehrmann ebenfalls eine Rauchgasvergiftung. Er begab sich in ärztliche Behandlung.

Nach dem Ende des Einsatzes durften fast alle der etwa 350 Bewohner wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Die Schadenshöhe ist bisher noch unbekannt. Ein Brandursachenermittler wird sich im Laufe des Mittwochs mit den Umständen des Brandes befassen. Bisher kann unter anderem ein technischer Defekt an einem im Zimmer befindlichen Kühlgerät nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Deutlich überladener Transporter

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Bautzen-Ost und Bautzen-West
08.10.2019, 13:15 Uhr

Ein gewisse „Tieflage“ eines Transporters Iveco Daily hat eine Streife der Autobahnpolizei am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 in Richtung Dresden festgestellt. Es folgte eine Kontrolle und Wägung des Fahrzeuges. Der erste Eindruck sollte sich bestätigen, denn die Waage zeigte 5.140 Kilogramm bei erlaubten 3.500 Kilogramm an. Das entspricht einer Überladung um 47 Prozent und hatte eine Untersagung der Weiterfahrt zur Folge. Der 54-jährige Fahrer erhält eine Anzeige und muss sich um die Ablastung kümmern. (al)

 

Unter Drogen auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Weißenberg
08.10.2019, 13:50 Uhr

Den richtigen Riecher hatte eine Streife der Autobahnpolizei als sie am Dienstagnachmittag einen BMW an der Anschlussstelle Weißenberg anhielten und kontrollierten. Der 28-jährige Fahrer zeigte keine Pupillenreaktion und ein Drogentest schlug positiv auf die Einnahme von Cannabis an. Damit war die Fahrt für den jungen Mann zu Ende und es ging zur Blutentnahme. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkten im Zentralregister und einem Monat Fahrverbot rechnen. Doch damit nicht genug. Bei seinem 22-jährigen Beifahrer fanden die Beamten Marihuana, wofür dieser sich strafrechtlich verantworten muss. (al)

 

Aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
08.10.2019, 07:55 Uhr

Ein Lkw Volvo mit Anhänger machte bereits rein äußerlich nicht den vertrauenerweckendsten Eindruck. Eine Kontrolle des Verkehrsüberwachungsdienstes bestätigte die Vermutung und den Beamten standen sprichwörtlich die Nackenhaare zu Berge. Sie dokumentierten durchgerissene Bremsscheiben und stellten eine abgeklemmte Bremsleitung zum Bremszylinder fest. Damit war für den 24-jährigen Fahrer die Fahrt zu Ende und er, sowie der Halter erhalten eine entsprechende Anzeige. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
08.10.2019, 07:00 Uhr -12:00 Uhr

Das Tempolimit von 120 km/h auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West hat am Dienstagvormittag der Verkehrsüberwachungsdienst fünf Stunden lang überprüft. Von den rund 3.000 gemessenen Fahrzeugen waren nur 18 zu schnell. In 11 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Aber sieben Kraftfahrer lagen erheblich über dem Limit und erhalten nun eine Bußgeldanzeige. Schnellster war der Fahrer eines Ford mit Bischofswerdaer Kennzeichen, welcher mit 159 km/h geblitzt wurde. Ihn erwarten 120 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einhaltung des Tempolimits überprüft

Bautzen, OT Bloaschütz, S 100, in beide Richtungen
08.10.2019, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Auf der S 100 in Bloaschütz, in Höhe der Töpferschänke gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. Das Mess-Team hat dies am Dienstagvormittag fünf Stunden lang genauer unter die Lupe genommen. Rund 1.200 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke. Dabei konnten 47 Verstöße registriert werden. 40 Fahrer kommen mit einer Verwarnung davon.  Sieben Lenker erhalten jedoch eine Bußgeldanzeige, da ihre Überschreitungen deutlich über dem Erlaubten lagen. Den negativen Tagesrekord stellte der Fahrer eines Opel mit OSL-… Kennzeichen auf, der mit 87 km/h vom System erfasst wurde. Der Fahrzeugführer muss sich auf 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot einstellen.

Großdubrau, OT Commerau, Warthaer Straße, in Richtung Wartha
08.10.2019, 15:15 Uhr - 20:15 Uhr

In Commerau auf der Warthaer Straße befindet sich eine sogenannte 30 km/h-Zone, welche am Dienstagnachmittag Ziel einer Kontrollaktion des Verkehrsüberwachungsdienstes war. Während der fünfstündigen Kontrolle passierten rund 360 Fahrzeuge die Mess-Stelle. Dabei wurden 27 Überschreitungen festgestellt. In 26 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Nur der Fahrer eines Skoda mit Plauener Kennzeichen war deutlich zu schnell und wurde mit 56 km/h geblitzt. Der Fahrer muss mit 100 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. (al)

 

Haustürgeschäft endet mit geklauter Geldbörse

Bautzen, Lotzestraße
08.10.2019, 12:00 Uhr

Eine unbekannte Frau hat am Dienstagmittag an der Wohnungstür einer 90-Jährigen geklingelt. Sie bat ihr einen Pullover zum Verkauf an. Nach kurzem Small-Talk betrat die Täterin ohne Aufforderung oder Erlaubnis die Wohnung und breitete ihre Waren auf einem Tisch aus. Als die Seniorin im Schlafzimmer Geld holen ging, folgte ihr die Person und verwickelte sie in ein Gespräch über einen Wandteppich. Nachdem die Betrügerin die Wohnung verlassen hatte, stellte die Rentnerin fest, dass ihre Geldbörse mit circa 200 Euro und der EC-Karte fehlte. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen in dem Fall auf. (al)

 

Zwei Verletzte in Opel eingeklemmt

Bautzen, OT Bloaschütz, S 100
08.10.2019, gegen 15:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist es auf der S 100 zwischen Bloaschütz und Prischwitz zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 20-Jähriger war mit seinem Opel und seiner 18-jährigen Beifahrerin auf der Staatsstraße unterwegs. Zwischen dem Kreisverkehr in Jannowitz und Prischwitz kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Bäumen. Der Lenker des Corsa erlitt schwere, die Sozia leichte Verletzungen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burkau retteten die beiden Eingeklemmten aus dem Fahrzeug. Rettungskräfte brachten sie anschließend in ein Krankenhaus. Der Sachschaden betrug rund 2.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Bearbeitung des Unfalls. (al)

 

Audi verschwunden

Ottendorf-Okrilla, Lindenweg
07.10.2019, 23:00 Uhr - 08.10.2019, 07:50 Uhr

Diebe haben sich in der Nacht zu Dienstag einen schwarzen Audi zu Eigen gemacht. Der A 5 mit dem amtlichen Kennzeichen DD EH 412 parkte zum Zeitpunkt des Diebstahls am Lindenweg in Ottendorf-Okrilla. Das erst ein Jahr alte Fahrzeug hatte einen Wert von circa 50.000 Euro. Die Soko-Kfz leitete umgehend die internationale Fahndung nach dem Audi ein. (al)

 

Vorfahrt missachtet

Radeberg, Badstraße
08.10.2019, 16:30 Uhr

Eine 44-jährige Fahrerin eines VW Golf beabsichtigte mit ihrem Fahrzeug das Tankstellengelände an der Badstraße in Radeberg zu verlassen, dabei missachtete sie die Vorfahrt eines Skoda und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 27-jährige Fahrzeugführerin des Skoda erlitt durch die Auslösung des Airbags leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden lag bei etwa 9.000 Euro. (tj)

 

Wieder Pedelec geklaut

Hoyerswerda, Lipezker Platz
08.10.2019, 14:15 Uhr

Seinen Augen traute ein 77-jähriger Mann am frühen Dienstagnachmittag kaum, als er nach dem Besuch eines Einkaufscenters am Lipezker Platz zum Abstellort seines E-Bikes kam. Er stellte fest, dass sein fahrbarer Untersatz verschwunden war. Unbekannte knackten in der Zeit, in welcher er sich im Center aufhielt, offenbar das Schloss und ließen den Drahtesel der Marke Prophete im Wert von circa 900 Euro mitgehen. Die Kriminalpolizei übernahm die Fahndung nach dem Pedelec. (al)

 

19-Jährige unter Drogen

Hoyerswerda, Erich-Weinert-Straße, Lindenweg
29.09.2019 - 30.09.2019 und 08.10.2019, 17:50 Uhr

Eine Streife hat am Dienstagnachmittag eine 19-jährige Ford-Fahrerin an der Erich-Weinert-Straße kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass die junge Frau offenbar nicht hundertprozentig verkehrstüchtig war, was ein Drogenschnelltest bestätigte. Dieser schlug positiv auf Cannabis an, was das Ende der Fahrt bedeutete. Stattdessen musste sich die Heranwachsende einer Blutentnahme unterziehen. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Fahrens unter berauschenden Mitteln leiteten die Beamten ein. (al)

 

Mopedfahrer missachtet Vorfahrt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen/ Karl-Liebknecht-Straße
08.10.2019, 19:10 Uhr - 20:10 Uhr

Nichtbeachten der Vorfahrt war am Dienstagabend vermutlich die Ursache für einen Zusammenstoß zwischen einem Moped- und einem BMW-Fahrer in Hoyerswerda. Der Kleinkraftradfahrer, der auf der Straße am Kamenzer Bogen stadteinwärts unterwegs war und dann beabsichtigte, nach links abzubiegen, übersah offenbar den in entgegengesetzter Richtung fahrenden BMW eines 42-Jährigen. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß. Glücklicherweise blieb es beim Blechschaden. Insgesamt belief sich dieser auf rund 2.300 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Dreifacher Fahrradklau

Görlitz, Hartmannsstraße
10.09.2019 - 08.10.2019, 07:30 Uhr

Einbrecher sind in den vergangenen Wochen in ein Mehrfamilienhaus an der Hartmannstraße in Görlitz eingedrungen. Die Täter begaben sich in den Keller und öffneten dort gewaltsam einen Verschlag. Daraus entwendeten sie drei Fahrräder, je eines der Marke Winora, Puky Kira 18 und Haibike. Der Stehlschaden belief sich auf insgesamt rund 1.600 Euro. Ein Sachschaden von etwa 100 Euro blieb ebenfalls zurück. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Überschlag

Bernstadt auf dem Eigen, OT Altbernsdorf auf dem Eigen, Obere Straße
08.10.2019, 15:55 Uhr

Ein 19-Jähriger befuhr mit seinem Fiat Punto am Dienstagnachmittag die Kreisstraße von Hagenwerda in Richtung Schlegel, als plötzlich ein Ford Focus auf die Hauptstraße bog. Der 29-jährige Fahrer übersah offenbar den herannahenden Punto. Es kam zur Kollision woraufhin der Fiat ins Schleudert geriet und sich auf der nassen Fahrbahn überschlug. Der 19-jährige Lenker zog sich dabei Verletzungen zu. Rettungskräfte nahmen ihn in ihre Obhut und brachten ihn in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. (al)

 

Diebstahl eines Kinderwagens

Görlitz, Peterstraße
07.10.2019, 15:00 Uhr - 08.10.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte entwendeten vermutlich in der Nacht zu Dienstag einen im Treppenhaus eines Wohnhauses an der Peterstraße in Görlitz abgestellten Kinderwagen. Die Geschädigten gaben den Wert des Wagens mit etwa 390 Euro an. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Diebstahl Geldbörse verhindert

Görlitz, Scultetusstraße
08.10.2019, 13:00 Uhr

Ein Unbekannter entwendete am Dienstagnachmittag in Görlitz in einem Supermarkt an der Scultetusstraße aus einer Handtasche eine Geldbörse. Die Geschädigte ließ ihre Tasche in einen Einkaufswagen liegen und drehte sich kurz zum Tresen des Geschäftes um. Vermutlich nutzte der Täter diese kurze Unaufmerksamkeit für seinen Diebstahl. Doch die Frau bemerkte die Tat und rannte dem Dieb nach. Sie stellte ihn und gelangte so wieder in den Besitz ihres Portmonees. Der Langfinger entnahm jedoch noch das Bargeld und flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt.(tj)

 

Acht Verletzte nach Frontalzusammenstoß

S 148, zwischen Großschweidnitz und Kottmarsdorf
08.10.2019, gegen 16:25 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat sich auf der S 148 zwischen Großschweidnitz und Kottmarsdorf ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt acht Verletzten ereignet.

Ein 52-Jähriger befuhr mit seinem Kia die Staatsstraße in Richtung Kottmarsdorf, als er aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenspur geriet. Dort kam es zur frontalen Kollision mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter. Daraufhin drehte sich der Kia und stieß mit einem Ford zusammen, welcher ebenfalls in Richtung Kottmarsdorf fuhr.

Bei dem Crash zogen sich der Fahrer sowie die drei weiteren Insassen des Kia im Alter von 35, 39 und 48 Jahren schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie zur Versorgung in umliegende Krankenhäuser. Der 41-jährige Sprinter-Fahrer, sein 47-jähriger Beifahrer, der Lenker des Ford und sein Sozius, ebenfalls beide 47 Jahre alt, erlitten leichte Verletzungen.

Der Gesamtschaden belief sich auf rund 35.000 Euro. Die S 148 war bis circa 21:00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst wird sich mit den Ursachen des Zusammenstoßes befassen. (al)

 

Notstromaggregat entwendet

Boxberg/O.L., OT Tauer, Förstgener Straße
07.10.2019, 11:00 Uhr - 08.10.2019, 10:00 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Dienstag an einer Garage an der Förstgener Straße in Tauer zu schaffen gemacht. Die Täter brachen in das Gebäude ein und entwendeten ein Notstromaggregat im Wert von rund 350 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 20 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Kettensäge aus Nebengelass gestohlen

Boxberg/O.L., OT Bärwalde, Merzdorfer Straße
08.10.2019, 02:00 Uhr - 08.30 Uhr

Unbekannte Langfinger haben sich in den Morgenstunden des Dienstags widerrechtlich auf ein Grundstück an der Merzdorfer Straße in Bärwalde begeben. Dort drangen sie gewaltsam in ein Nebengebäude ein und stahlen daraus eine Kettensäge der Marke Stihl. Das Diebesgut hatte einen Wert von ungefähr 800 Euro. Der Sachschaden betrug rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Kradfahrer schwer verletzt

Groß Düben, OT Halbendorf, Am See, in Richtung S 126
08.10.2019, 12:25 Uhr

Der Fahrer einer Yamaha befuhr am Halbendorfer See die Straße Am See in Richtung S 126. In einer leichten Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr circa 16 Meter auf einen rechts neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen. Schließlich streifte er einen Busch, verlor die Kontrolle über das Leichtkraftrad und kippte nach rechts um. Bei diesem Sturz zog sich der 73-Jährige schwere Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen