1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeihubschrauber findet 82-jährige Vermisste

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), André Schäfer (as) und Petra Kirsch (pk)
Stand: 21.10.2019, 14:30 Uhr

 

Polizeihubschrauber findet 82-jährige Vermisste

Bernsdorf, Straße des 8. Mai
20.10.2019, 15:00 Uhr

Am Sonntag haben Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung an der Straße des 8. Mai in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst gemeldet.

Die Seniorin verließ am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte gemeinsam mit Familienmitgliedern mit Hochdruck nach der Frau. Zwei Beamte der Polizeihundestaffel rückten an und beteiligten sich an der Suche im Stadtgebiet von Bernsdorf. Die Vierbeiner erschnüffelten eine Spur in einem Waldgebiet, welche Anhaltspunkte für weitere Suchmaßnahmen gab.

Am Abend stießen Wachpolizisten und Beamte des Einsatzzuges mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern hinzu. Es folgten der Einsatz eines Hubschraubers, eines Mantrailers und auch der Rettungshundestaffel. In der Nacht kamen einige freiwillige Helfer zur Pflegeeinrichtung und suchten ebenfalls mit.

Gemeinsam durchkämmten die Polizisten und Freiwilligen alle Straßen, Seitenstraßen, Feld- und Waldwege von Bernsdorf und Umgebung. Am frühen Montagmorgen, gegen 04:30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahmen schließlich die Rettungshunde und der Polizeihubschrauber erneut ihre Arbeit auf.

Gegen halb neun ging von der Hubschrauberbesatzung schließlich die erhoffte Nachricht ein - die 82-Jährige war gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus und zurück zu ihren erleichterten Angehörigen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Rücksichtslose und lebensgefährliche Fahrweise

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf
20.10.2019, 07:30 Uhr

Auf Grund eines schweren Verkehrsunfalles war am Sonntagmorgen die BAB 4 kurzfristig voll gesperrt. Anstatt auf die Freigabe der Strecke zu warten, versuchten zwei Kraftfahrer die gesetzlichen Bestimmungen zu ignorieren und sorgten durch ihre Handlungen für eine lebensgefährliche Situation.

Ein 20-jähriger Passat-Fahrer aus Litauen und ein 69-jähriger, deutscher Golf-Lenker vergaßen offenbar alles, was sie in der Fahrschule gelernt hatten und wollten nicht länger warten. Kurzerhand lenkten sie ihre Fahrzeuge auf den Standstreifen und begannen damit, rückwärts bis zur nächsten Ausfahrt zu fahren. Dies bekam eine Streife der Autobahnpolizei mit und hielt die Sünder an. Die beiden Fahrer erhielten nun eine entsprechende Anzeige und mussten sich wieder in die „Warteschlange“ einreihen. (al)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis, totalgefälschte Dokumente und unter Drogeneinfluss

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
20.10.2019, 09:45 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hatte am Sonntagmorgen den richtigen Riecher. Als die Beamten einen Mazda 6 an der Anschlussstelle Kodersdorf anhielten und kontrollierten, wussten sie noch nicht, was sie alles erwarten sollte.

Bei der Aushändigung der Dokumente des Fahrers aus Polen stellten sie sofort fest, dass es sich bei dem Führerschein und dem Personalausweis um eine Totalfälschung handelte. Eine Nachfrage ergab, dass der 32-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da ihm diese entzogen wurde.

Im Zusammenwirken mit der Autobahnpolizei stellten die Polizisten weitere Auffälligkeiten bei dem Fahrer fest und führten einen Drogentest durch. Dieser schlug positiv auf die Einnahme von Amphetaminen an. Daraufhin nahmen die Ordnungshüter auch das Fahrzeug noch einmal gründlich unter die Lupe. Sie fanden ein kleines Tütchen mit einem verdächtigen Pulver. Nach Untersagung der Weiterfahrt führte der Weg des Ertappten ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Jetzt muss sich der 32-Jährige für seine Taten strafrechtlich verantworten. (al)

 

Bissiger Fuchs

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Wiesaer Forst
20.10.2019, 20:25 Uhr

Beamte der Autobahnpolizei haben am Sonntag einen Lkw und dessen Fahrer, einen 51-jährigen Polen, auf dem Rastplatz Wiesaer Forst an der BAB 4 kontrolliert. Während einer der Polizisten gerade die Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sonntagsfahrverbot erstattete, schlich sich ein Fuchs von hinten an ihn heran und biss ihn ins Bein. Der Reineke ergriff anschließend die Flucht. Der leicht verletzte Ordnungshüter begab sich umgehend in ein Krankenhaus, um sich untersuchen und vorsorglich gegen Tollwut impfen zu lassen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahren unter Alkoholeinfluss

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße
20.10.2019, 00:10 Uhr

Kurz nach Mitternacht in der Nacht zu Sonntag kontrollierten Beamte des Polizeirevieres Bautzen einen 44-jährigen Kraftfahrer auf der Dr.-Peter-Jordan-Straße. Der dabei durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,56 Promille. Dies überschritt die 0,5-Promille-Grenze und bedeutet für den Fahrer ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (pk)

 

VW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Bautzen, Löbauer Straße
20.10.2016, 7:10 Uhr

Am Sonntagmorgen unterzogen Beamte des Bautzener Polizeireviers einen 58-Jährigen VW-Fahrer auf der Löbauer Straße einer Kontrolle. Der Mann war mit einem Firmenfahrzeug unterwegs, obwohl er nach eigenen Angaben bereits seit 1996 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und erstatteten Strafanzeige. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (pk)

 

Bücherfeind und Brandstifter

Wilthen, OT Tautewalde
20.10.2019, 13:30 Uhr

Etwa 200 Bücher verbrannten am Sonntagmittag in der Bushaltestelle in Tautewalde. Damit ging eine Aktion des Heimatvereins Tautewalde, dessen Mitglieder die Bücher für die Allgemeinheit in diesem Objekt kostenfrei zur Verfügung stellten, in Flammen auf.

Ein noch Unbekannter steckte dort ein Buch in Brand und machte sich danach aus dem Staub. Nach Entdecken des Feuers rückten 14 Kameraden der Tautewalder Freiwilligen Feuerwehr mit zwei Löschfahrzeugen an, um den Brand zu bekämpfen. Das notwendige Löschwasser gab dann noch den Büchern den Rest, die nicht Opfer der Flammen geworden waren. Insgesamt entstand Schaden an der Bushaltestelle und der ausgelegten Literatur von rund 1.500 Euro. (pk)

 

Gescheiterte Einbrüche

Pulsnitz, Dresdner Straße
19.10.2019, 11:00 Uhr - 20.10.2019, 19:00 Uhr

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
19.10.2019, 11:00 Uhr - 20.10.2019, 04:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag versucht, in die Verkaufsräume eines Geschäfts an der Dresdner Straße in Pulsnitz einzudringen. Der Einbruchsversuch misslang. An der Eingangstür entstand jedoch ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Einen weiteren Einbruchsversuch gab es in derselben Nacht an der Bahnhofstraße bei einem Einkaufsmarkt im Haselbachtaler Ortsteil Gersdorf. Hier löste die Alarmanlage aus und vertrieb offensichtlich die „Bösewichte“, denn die sofort eingesetzten Streifenwagen konnten keine Personen mehr am Objekt feststellen. An einer Blechtür der Verkaufsstelle fanden sie allerdings massive Einbruchsspuren. Auch hier lag der Sachschaden bei rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (al)

 

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Kind

Ralbitz-Rosenthal, OT Naußlitz, Mühlweg
20.10.2019, 11:05 Uhr

Ein fünfjähriges Kind ist am Sonntagmittag mit seinem Fahrrad aus der Hofeinfahrt eines Grundstücks im Ortsteil Naußlitz über die S 101 in Richtung Mühlweg gefahren. Zu diesem Zeitpunkt war ein 68-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße von Eutrich in Richtung Crostwitz unterwegs und erfasste, trotz Gefahrenbremsung, den Jungen. Dabei zog sich das Kind leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden betrug rund 400 Euro. (al)

 

Dieb im Geschäft erwischt - aber flüchtig

Radeberg, Pulsnitzer Straße
20.10.2019, gegen 14:15 Uhr

Der Inhaber eines Geschäftes an der Pulsnitzer Straße in Radeberg war am Sonntagnachmittag im ersten Stock seines Shops beschäftigt, als er Geräusche aus dem Erdgeschoss vernahm. Er schaute über den Treppenaufgang nach unten und erkannte eine Person hinter der Kasse, welche er ansprach. Der Täter flüchtete durch den Hinterausgang aus dem Geschäft, wo er offensichtlich in einen wartenden Pkw einstieg.

Trotz sofortiger Verfolgung verlor der Geschäftsmann das Auto aus den Augen. Aus der geöffneten Kasse hatte der Dieb rund 20 Euro Wechselgeld entnommen.

Bei dem Auto handelte es sich um einen schwarzen oder dunkelblauen BMW. Als Kennzeichenfragment erkannte der Verfolger MEK …. Der Mann wird wie folgt beschrieben: circa 1,85 Meter groß, kräftige Gestalt, 20 bis 25 Jahre alt, heller Teint. Bekleidet war er mit einem dunklen Sweatshirt mit Kapuze und blauen Jogginghosen.

Wer kann sachdienliche Hinweise zu der unbekannten Person bzw. zu dem Pkw geben? Das Polizeirevier Kamenz erbittet Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 03578 352 - 0. (al)

 

Wertvolles Möbelstück wechselt die Gartenlaube

Hoyerswerda, Elsterstraße
19.10.2019, 09:30 Uhr - 20.10.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte Diebe machten sich, vermutlich in der Nacht zu Sonntag, in einer Kleingartenanlage auf der Elsterstraße in Hoyerswerda zu schaffen. Sie drangen in mehrere Gartenlauben ein und richteten ein heilloses Durcheinander an. So fand ein Gartenfreund in seiner Laube einen Hut, der vom Nachbarn stammt und ein anderer meldete der Polizei eine Holztruhe, die aus der Laube des Gartennachbarn den Weg in sein Gartenhäuschen gefunden hatte. Die Truhe hat nach Angaben des Besitzers einen Wert in vierstelliger Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)

 

Keinen Führerschein, aber Alkohol im Blut

Hoyerswerda, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße
19.10.2019, 11:30 Uhr

Am Samstagvormittag unterzog eine Polizeistreife einen 44-jährigen VW-Fahrer auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Hoyerswerda einer Kontrolle.

Der Mann hatte seine Fahrerlaubnis bereits abgeben müssen, da er bei einer Trunkenheitsfahrt erwischt worden war. Offensichtlich hatte er daraus aber nicht die notwendigen Lehren gezogen. Die Beamten erstatteten gegen ihn nicht nur erneut eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, sondern auch noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Der gemessene Atemalkoholwert lag bei umgerechnet 1,10 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine erneute Belehrung über das Verbot zum Führen von Kraftfahrzeugen musste er über sich ergehen lassen. Die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis dürfte für den 44-Jährigen jetzt in weitere Ferne gerückt sein. (pk)

 

Schwerer Verkehrsunfall

Lohsa, OT Groß Särchen, Hauptstraße, B 96
20.10.2019, 21:40 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagabend auf der Hauptstraße in der Ortslage Groß Särchen. Eine 64-jährige Fußgängerin war von einem Mercedes erfass und dabei schwer verletzt worden. Nach Aussagen des 56-jährigen Mercedes-Fahrers erschien die Verletzte plötzlich auf der Straße. Er habe einen Zusammenstoß daraufhin nicht mehr verhindern können.

Wie sich in der weiteren Folge herausstellte, stand die Frau unter dem Einfluss von Alkohol. Der entstandene Sachschaden am Pkw belief sich auf etwa 3.000 Euro. Die Bearbeitung des Sachverhaltes hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernommen. (pk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

DJ bestohlen

Görlitz, Berliner Straße
20.10.2019, 14:25 Uhr - 17:30 Uhr

Aus einem Club an der Berliner Straße entwendeten Unbekannte am Sonntagnachmittag einen Laptop der Marke Apple im Wert von etwa 800 Euro. Wie die Diebe in das Innere der Club-Räume gelangten, dazu ermittelt nun die Kriminalpolizei. (as)

 

Kinderschreck im Parkhaus

Görlitz, Parkhaus Bahnhofstraße
20.10.2019, 19:00 Uhr

Mehrere Kinder im Alter von elf bis zwölf Jahren hielten sich am Sonntagabend im Parkhaus am Jakobstunnel auf, als sie ein Mann ansprach und mit wenig freundlichen Worten aufforderte, das Parkhaus zu verlassen. Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, warf der Mann eine Glasflasche in Richtung der Kinder. Dabei wurde zwar niemand verletzt; die Kinder zogen es dennoch vor, das Feld zu räumen.

Nachdem sich eine Elfjährige vom ersten Schock erholt hatte, fiel ihr auf, dass sie ihr Mobiltelefon liegen gelassen hatte. Die Kinder liefen zurück, um es zu holen. Dabei trat ihnen erneut der Mann entgegen und wiederholte seine Aufforderung. Diesmal untermauerte er seine Anweisungen mit einem Küchenmesser in der Hand.

Nunmehr kam die Polizei ins Spiel. Die eingesetzten Beamten machten dem Treiben des Mannes ein Ende, stellten das Küchenmesser sicher und nahmen den 35-jährigen Deutschen vorläufig fest. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Nötigung und versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. (as)

 

Unruhige Nacht

Reichenbach/O.L., S 111/ Weißenberger Straße
21.10.2019, gegen 00:45 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz stellten kurz nach Mitternacht auf einem Feldweg entlang der Weißenberger Straße in Reichenbach einen parkenden Pkw fest, dessen Radio lautstark Oldies spielte. Im Fahrzeug schlief ein Mann, vor dem Wagen lag eine leere Bierflasche. Ein Verdacht drängte sich den Polizisten auf, der sich erhärtete, als es gelungen war, den Schlafenden durch Klopfen an die Scheibe der Fahrertür zu wecken.

Der aus dem Schlaf Gerissene versuchte eine Minute lang vergeblich, die Scheibe herunter zu kurbeln und das Radio auszumachen. Die Beamten öffneten daraufhin selbst die Tür und fanden den Verdacht der Alkoholisierung, nun auch nasal wahrnehmbar, bestätigt. Im Wagen lagen weitere leere Bierflaschen. Der 55-Jährige versuchte nicht abzustreiten, dass er mit dem Pkw auch gefahren sei. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,28 Promille. Ein Besuch des Krankenhauses zur Blutentnahme folgte ebenso, wie die Sicherstellung des Führerscheins. Auch den Wagenschlüssel des Deutschen behielten die Polizisten vorsorglich auf dem Revier. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt ermittelt. (as)

 

Verkehrswarnmeldung wegen Versammlung

B 115, B 6, zwischen Kodersdorf und Görlitz, Stadtgebiet Görlitz
22.10.2019, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Im Zusammenhang mit einer Versammlung kommt es am Dienstag von 13 Uhr bis 15 Uhr zu Verkehrseinschränkungen auf den Bundesstraßen 115 und 6 ab Kodersdorf bis nach Görlitz sowie im Görlitzer Stadtgebiet.

Die Polizei empfiehlt durchreisenden Verkehrsteilnehmern, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren. Von Verkehrseinschränkungen Betroffene und auch Anwohner sowie Besucher der Stadt Görlitz werden um Verständnis gebeten, wenn Straßen kurzzeitig gesperrt werden müssen.

Die an der Versammlung teilnehmenden Landmaschinen fahren als Verband gemäß der Straßenverkehrsordnung. Sie queren zum Beispiel geschlossene Kreuzungen, auch wenn in der Zwischenzeit das Lichtsignal auf Rot wechselt. Auf Grund der Länge des Verbandes ist das Ausnutzen kleiner Lücken zwischen den einzelnen Fahrzeugen äußerst gefährlich und sollte nur auf Weisung der begleitenden Polizeibeamten erfolgen. (al)

 

Randalierer in Gartensparte

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf, Großschönauer Straße
19.10.2019, 16:00 Uhr - 20.10.2019, 11:15 Uhr

Eine Kleingartenanlage war in der Nacht zu Sonntag Ziel noch unbekannter Randalierer. Sie zerstörten die Glasscheibe eines Schaukastens sowie zwei Glasscheiben am Vereinsgebäude. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 600 Euro angegeben. (as)

 

Teure Fahrstunde

Löbau, Weststraße
20.10.2019, 16:15 Uhr

Wer das passende Alter erreicht hat, möchte meist so schnell wie möglich den Führerschein in den Händen halten. Der Gang zur Fahrschule ist schnell getan, die theoretische Prüfung erfolgreich bestanden und nun darf man endlich im Wagen neben dem Fahrlehrer Platz nehmen. Fahrstunden sind nicht billig und so gibt es die verbreitete Unsitte, dass nebenbei oder noch vor Beginn der praktischen Fahrausbildung mit dem Auto von Mama oder Papa geübt wird. Meist passiert das am Wochenende auf Parkplätzen von Supermärkten oder Baumärkten. In vielen Fällen verkennen die Jugendlichen (und auch deren Eltern) die Rechtslage. Und die ist eindeutig: Öffentliche Parkplätze gehören zum öffentlichen Verkehrsraum und da darf nur Derjenige ein Kraftfahrzeug führen, der eine Fahrerlaubnis besitzt.

Am Sonntagnachmittag erwischte eine Streifenbesatzung des Zittauer Polizeireviers nach dem Hinweis eines Zeugen eine 19-Jährige, die mit ihrem Vater und dessen Pkw auf dem Parkplatz eines Baumarktes Proberunden drehte. Die junge Dame besaß nach eigenen Angaben keine Fahrerlaubnis. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen den Fahrzeughalter wegen des Verdachts des Gestattens ermittelt. (as)

 

Handybesitzer gesucht

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
14.10.2019, 14:20 Uhr

Ein Handy-Diebstahl beschäftigt die Weißwasseraner Polizei.

Bereits am Montag, den 14. Oktober, hatte eine Passantin kurz vor halb Drei vor einer Bäckerei an der Muskauer Straße den Diebstahl beobachtet. Ein Mann entwendete das Mobiltelefon aus der Seitentasche eines auf dem Parkplatz abgestellten Motorrades. Die Frau rief die Polizei. Als der benannte Täter dann von einem Polizeibeamten durchsucht werden sollte, leistete er Widerstand und flüchtete schließlich. Das Handy fand man später in einer Hecke in der Brunnenstraße.

Nun wird immer noch nach dem Fahrer des Motorrades und somit Eigentümer des Handys gesucht. Dieser soll sich bitte telefonisch oder persönlich im Polizeirevier Weißwasser unter der Telefonnummer 03576 262-0 melden. (pk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen