1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Fahrraddiebstahl – zwei Tatverdächtige gestellt u.a.

Medieninformation: 628/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.10.2019, 13:46 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtige gestellt


Zeit:     21.10.2019, 21.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Am Montagabend haben Polizeibeamte eine Frau (22) festgenommen, die verdächtigt wird einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben.

Die Frau war in einem Markt an der Prager Straße und kaufte Lebensmittel. Dabei versteckte sie weitere Waren im Wert von rund 25 Euro in ihrer Handtasche. Ein Detektiv (46) beobachtete dies und hielt die Frau am Ausgang auf. Sie versuchte zu flüchten. Dabei schlug und kratzte sie den Detektiv und verletzte ihn dabei leicht.

Die 22-jährige Deutsche wurde vorläufig festgenommen. Sie muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten. (lr)

Versuchter Fahrraddiebstahl – zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:     22.10.2019, 00.45 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

In der Nacht zum Dienstag haben Polizeibeamte eine Frau (17) und einen Mann (33) festgenommen, die zuvor versucht hatten ein Fahrrad zu stehlen.

Die beiden Tatverdächtigen hebelten ein Fenster eines Hauses an der Elsasser Straße auf und drangen in einen Fahrradraum ein. Sie versuchten ein abgestelltes Fahrrad zu stehlen. Dabei wurden sie von einem Zeugen (28) entdeckt und angesprochen. Der 33-Jährige bedrohte den Zeugen und das Pärchen floh. Alarmierte Polizisten stellten die beiden am Bönischplatz und nahmen sie fest.

Der 33-Jährige hatte diverses Einbruchswerkzeug dabei. Die 17-Jährige hatte bei der Tat unter anderem eine Softairpistole sowie eine geringe Menge Amphetamine dabei. Außerdem bestand ein Haftbefehl gegen die Frau. Sie wurde in eine JVA gebracht.

Gegen die beiden Deutschen wird nun unter anderem wegen besonders schweren Falls des Diebstahls, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Bedrohung ermittelt. (lr)

Handy und Portmonee geraubt

Zeit:     22.10.2019, 00.50 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Dienstag haben zwei Unbekannte einen Mann (33) in einer Unterführung unter der Julius-Vahlteich-Straße beraubt.

Die Unbekannten, mit denen der Mann zuvor in Streit geraten war, schlugen auf ihn ein und stahlen sein Handy und seine Geldbörse. Sie flüchteten in unbekannte Richtung. Der 33-Jährige wurde leicht verletzt. Der Stehlschaden beträgt über 1.000 Euro. (lr)

Graffiti gesprüht

Zeit:     18.10.2019, 17.00 Uhr bis 21.10.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Am Wochenende haben Unbekannte eine Sichtschutzwand an der Jessener Straße beschmiert. Die Täter sprühten mit roter Farbe unter anderem Keltenkreuze und einen über zwei Meter langen Schriftzug. Der Schaden wird mit 100 Euro angegeben. (lr)

Radfahrerin stürzt – Zeugen gesucht

Zeit:     18.10.2019, 09.20 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am vergangenen Freitag wurde eine Radfahrerin (24) bei einem Unfall auf der Striesener Straße verletzt.

Die Frau fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Stadtzentrum. An der Thomaestraße kam ein Pkw von rechts und fuhr auf die Striesener Straße. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die 24-Jährige stark und stürzte. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Pkw entfernte sich auf der Striesener Straße in Richtung Stadtzentrum.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Falsches Gewinnversprechen

Zeit:     21.10.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte haben am Montag versucht einen Coswiger (70) mit einem falschen Gewinnversprechen zu betrügen.

Am Telefon offerierten sie ihm einen Gewinn von 49.000 Euro. Im Gegenzug sollte der 70-Jährige 900 Euro Gebühren bezahlen. Der Mann ging nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. (sg)

Frau sexuell bedrängt - Zeugenaufruf

Zeit:     21.10.2019, 12.15 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Mittag ist eine 45-jährige Frau in Riesa von Unbekannten sexuell bedrängt worden.

Die Frau war mit einem Fahrrad auf der Hauptstraße unterwegs. In Höhe der John-Schehr-Straße wurde sie unvermittelt von einem Radfahrer gestoppt und mit sexuellem Hintergrund angesprochen. Die 45-Jährige flüchtete.

Kurz darauf wurde sie wenige hundert Meter weiter von einem Fahrradfahrer auf einem Verbindungsweg zwischen der Hauptstraße und der Goethestraße zu Boden gestoßen und unsittlich berührt. Die Frau setzte sich vehement zur Wehr, rief zudem um Hilfe und konnte letztlich flüchten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen der beiden Sexualdelikte aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden Männer zusammen agierten.

Aktuell liegen nur vage Täterbeschreibungen vor. Demnach waren die Männer zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 175 cm bis 180 cm groß und von schlanker Statur.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Tatorte gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzrempler mit Folgen

Zeit:     21.10.2019, 19.15 Uhr
Ort:      Pirna

Ein Parkplatzunfall an der Dresdner Straße hatte am Montagabend weitreichende Folgen für eine Vito-Fahrerin (48).

Die 48-Jährige war mit ihrem Mercedes beim Ausparken gegen einen Skoda Superb gestoßen. Der Sachschaden belief sich auf rund 300 Euro. Ein Atemalkoholtest bei ihr ergab einen Wert von rund 0,4 Promille. Die Fahrerin musste mit zur Blutentnahme und ihr Führerschein wurde in Verwahrung genommen. (sg)

Brand auf Altpapierplatz

Zeit:     21.10.2019, 21.50 Uhr
Ort:      Freital, OT Heinsberg

Gestern Abend gerieten ca. 50 Tonnen Altpapier auf dem Gelände einer Firma an der Dresdner Straße in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Ausbreitung des Feuers verhindern. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Verkehrsunfall – Radfahrer leicht verletzt

Zeit:     21.10.2019, 06.20 Uhr
Ort:      Freital

Gestern Morgen ist ein Fahrradfahrer (61) bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße leicht verletzt worden. Der Fahrer (62) eines VW Passat war aus Richtung Dresden unterwegs. Als er in eine Einfahrt einbog, stieß er mit dem 61-Jährigen zusammen, der auf dem Radweg unterwegs war. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281