1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Crimmitschau/BAB4: Lkw kippt um – Autobahn gesperrt

Medieninformation: 630/2019
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 22.10.2019, 13:50 Uhr

Ausgewählte Meldung

Lkw kippt um – Autobahn gesperrt

Zeit:     22.10.2019, 1:15 Uhr
Ort:      Crimmitschau/BAB4

In der Nacht zu Dienstag kam es auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall, bei dem in der Folge alle drei Fahrspuren blockiert waren. Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die seitliche Leitplanke. Anschließend geriet er zurück auf die Fahrbahn, stieß gegen die Mittelleitplanke und kippte um. Der 46-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden, summiert sich aber nach derzeitigen Kenntnissen auf einen sechsstelligen Betrag. Da für das Aufstellen des Lkws Spezialtechnik benötigt wurde, zog sich die Bergung bis zum Mittag hin.
Durch Angehörige der Wasserwacht Koberbachtalsperre wurden die im Stau Wartenden mit Getränken, Kleinigkeiten zu Essen und Rettungsdecken versorgt. (cs)

 

Vogtlandkreis

Diebstahl einer Geldbörse

Zeit:     21.10.2019, gegen 11:30 Uhr
Ort:      Plauen

Am Montagmittag betrat ein Unbekannter den Aufenthaltsraum für Mitarbeiter einer Bäckereifiliale an der Anton-Kraus-Straße. Dort entnahm er aus der Umhängetasche einer 35-jährigen Angestellten einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag und verließ das Objekt. Zuvor hatte der Unbekannte vorgegeben, die Toilette aufsuchen zu müssen. Daher ließ ihn die Angestellte in den Sanitärbereich. Von dort betrat er dann offenbar den angrenzenden Aufenthaltsraum.

Zeugen, die den Unbekannten gesehen haben oder sonstige Informationen zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Fahrraddiebstahl

Zeit:     17.10.2019, 16:00 Uhr bis 21.10.2019, 7:15 Uhr
Ort:      Plauen

In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Montagmorgen drangen Unbekannte in den Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses an der Hainstraße ein. Daraus entwendeten die Täter zwei Mountainbikes vom Typ „Bulls Pulsar Eco“, 26 Zoll, in den Farben Blau und Schwarz im Wert von insgesamt etwa 1.100 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein weiterer Sachschaden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Mehrfamilienhauses gesehen haben oder Hinweise zum Verbleib der Fahrräder geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Gewinnversprechen

Zeit:     19.10.2019 bis 21.10.2019, 16:35 Uhr
Ort:      Elsterberg

In der Zeit von Samstag bis Montagnachmittag erhielt ein 59-jähriger Elsterberger mehrfach Anrufe einer unbekannten weiblichen Person. Diese gab vor, dass der Mann mehrere tausend Euro gewonnen habe. Um den Gewinn abrufen zu können, sollte der 59-Jährige nun Guthabenkarten im Wert von mehreren hundert Euro kaufen und diese vor Gewinnerhalt dem Überbringer des Gewinnes aushändigen. Der 59-Jährige ließ sich nicht darauf ein und informierte die Polizei. Zu einem Schaden kam es nicht. (cs)

 

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit:     21.10.2019, gegen 16:15 Uhr
Ort:      Plauen

Am Montagnachmittag befuhr eine 30-jährige VW-Fahrerin den Ringelberg und bog nach rechts auf die Hofer Straße ab. Dabei kollidierte sie mit dem vorfahrtsberechtigten Ford eines 57-Jährigen, der aus Richtung Südinsel gefahren kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. (cs)

 

Verbotene Symbole auf Fußweg gesprüht

Zeit:     11.10.2019 bis 21.10.2019
Ort:      Weischlitz

In der Zeit vom 11. Oktober 2019 bis Montag haben Unbekannte das Symbol einer verfassungswidrigen Organisation auf den Fußweg der Thossener Straße gesprüht. Etwa 30 Meter vor der Eisenbahnbrücke sprühten die Täter das Symbol in der Größe von rund 30 x 30 Zentimetern mit Kreidespray auf den Boden. Der dadurch entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden, wird aber gering bleiben, da sich das Kreidespray glücklicherweise wieder entfernen lässt.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit:     19.10.2019, 13:00 Uhr bis 21.10.2019, 5:55 Uhr
Ort:      Reichenbach

In der Zeit von Samstag bis Montag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Bäckerei- und Fleischereigeschäft innerhalb eines Einkaufsmarktes an der Zwickauer Straße ein. Im Inneren durchwühlten die Täter die Verkaufsräume. Ob dabei etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

 

Einbrüche auf Krankenhausgelände

Zeit:     18.10.2019, 15:30 bis 21.10.2019, 6:35
Ort:      Rodewisch

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen ereigneten sich auf dem Gelände des Krankenhauses an der Bahnhofstraße zwei Einbrüche.
Unbekannte drangen gewaltsam in ein Büro ein und entwendeten daraus einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt.
Weiterhin drangen Unbekannte im selben Tatzeitraum gewaltsam in einen Friseursalon ein. Daraus entwendeten die Täter ebenfalls einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 150 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

 

Landkreis Zwickau

13-Jährige mit Gürtel geschlagen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     21.10.2019, gegen 14:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Montagnachmittag meldete sich eine 13-Jährige im Polizeirevier Zwickau und sagte, dass sie auf dem Rosengässchen von zwei 15-jährigen Syrern festgehalten und mit einem Gürtel geschlagen worden sei. Dabei erlitt die 13-Jährige leichte Verletzungen.

Gibt es Zeugen, die den Vorfall am Montagnachmittag beobachtet haben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Klingelanlage aus der Wand gerissen

Zeit:     21.10.2019, 07:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Unbekannte Täter haben im Laufe des Montags die komplette Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses an der Neuplanitzer Straße, in der Nähe der Ricarda-Huch-Straße, aus der Wand gerissen. Die Unbekannten verursachten dadurch einen Schaden von rund 5.000 Euro.

Zeugenhinweise zur Sachbeschädigung erbittet das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Jugendliche mit Schreckschusswaffe unterwegs

Zeit:     21.10.2019, gegen 15:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Eine Gruppe von Jugendlichen war am Montagnachmittag im Stadtteil Eckersbach unterwegs. Nachdem sie eine 65-Jährige auf ihrem Balkon an der Kosmonautenstraße bedroht und beleidigt hatten, zog einer der Jugendlichen eine Waffe. Im Anschluss flüchteten die Jugendlichen. Polizeibeamte konnten die sieben Personen kurze Zeit später auf einem Spielplatz zwischen Baikonurweg und Ernst-Thälmann-Straße feststellen. Bei einem 14-Jährigen mit 1,16 Promille Atemalkohol fanden die Polizisten eine Schreckschusswaffe und stellten diese sicher. Die sieben Jugendlichen wurden anschließend ihren jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben. (cf)

 

52-Jähriger wird bei Auffahrunfall schwer verletzt

Zeit:     21.10.2019, gegen 6:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberhohndorf

Am Montagmorgen ereignete sich auf der Wildenfelser Straße, zwischen Am Wasserturm und Von-Schlegel-Straße, ein Auffahrunfall. Dabei wurden zwei Männer verletzt – einer von ihnen schwer.
Ein 52-Jähriger befuhr mit einem Opel die Wildenfelser Straße stadtauswärts. Dabei bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 21-Jähriger abgebremst hatte und fuhr auf dessen Audi auf. Durch den Aufprall wurde der 52-Jährige in seinem Opel eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Zwickauer Berufsfeuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt.
Die Wildenfelser Straße musste aufgrund der Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden teilweise voll gesperrt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 17.000 Euro geschätzt. (cf)

 

Zeuge beobachtet Unfallflucht

Zeit:     21.10.2019, gegen 16:00 Uhr
Ort:      Werdau

Ein zunächst unbekannter Autofahrer beschädigte am Montagnachmittag beim Ausparken auf der Pestalozzistraße/Am Richard-Wagner-Park einen geparkten Mazda. Im Anschluss verließ der Skoda-Fahrer unerlaubt die Unfallstelle. Ein Zeuge hatte jedoch den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Skoda notiert. Er meldete den Vorfall umgehend der Polizei. Gegen den 82-jährigen Skoda-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Am Mazda entstand ein Schaden von circa 300 Euro. (cf)

 

Schaufensterpuppe gestohlen

Zeit:     21.10.2019, gegen 18:30 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Ein Unbekannter entwendete am Montagabend eine Kinder-Schaufensterpuppe im Wert von etwa 100 Euro aus dem Eingangsbereich eines Bekleidungsgeschäfts an der Friedrich-August-Straße/Ecke Fabrikstraße. Die Täter flüchteten zunächst mit der Dekopuppe. Sie wurde einige Zeit später in beschädigtem Zustand in einer nahegelegenen Tankstelle wieder aufgefunden.

Wer die Unbekannten beim Diebstahl der Schaufensterpuppe beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Zeugen zu Unfall gesucht

Zeit:     16.09.2019, gegen 3:50 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Am 16. September 2019 kam es an der Werkstraße offenbar zu einem Unfall. Ein Anwohner, der sich in seiner Wohnung befand, hörte einen Knall und stellte kurz darauf ein Fahrrad fest, das auf der Straße lag. An dem Fahrrad und auf der Straße waren zudem Blutflecken. Die hinzugerufenen Beamten des Glauchauer Reviers nahmen den Sachverhalt auf. Trotz der sofort eingeleiteten Maßnahmen und des Einsatzes eines Fährtenhundes konnten keine Unfallbeteiligten ausfindig gemacht werden.
Die bisherigen Ermittlungen ergaben lediglich, dass das aufgefundene Mountainbike in dieser Nacht in Oberlungwitz gestohlen wurde. Mittlerweile konnte das Fahrrad an seinen Eigentümer zurückgegeben werden.

Gibt es Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, der sich in der Nacht zum 16.09.2019 auf der Werkstraße ereignet hat? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640. (cs)

 

Unbekannte schmieren Verbotenes an Grundschule

Zeit:     18.10.2019, 17:00 Uhr bis 21.10.2019, 12:00 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Mit einem schwarzen Filzstift haben unbekannte Täter ein Fensterbrett des Speisesaals einer Grundschule an der Hofer Straße beschmiert. Sie brachten verbotene Symbole und Schriftzüge auf dem Fensterbrett an. Da die Schmierereien weggewischt werden konnten, entstand kein materieller Schaden. Die Polizei ermittelt jedoch wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und bittet um Zeugenhinweise:

Wer übers Wochenende verdächtige Personen auf dem Schulgelände beobachtet hat, wird gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cf)


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Patrick Franke
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.